Zur Homepage

Zwei Power-Kombis im Vergleich

Audi RS 4 Avant Alpina B3 S Touring
Wer einen sportlichen Power-Kombi der Mittelklasse mit wetterfestem Allrad sucht, kommt an Audi RS 4 Avant und Alpina B3 S Touring aktuell nicht vorbei. Die Entscheidung für einen der beiden Prachtfrachter fällt am Ende unseres Vergleichs überraschend schwer.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
Alpina B3 S Touring
In Sachen Leistung muss sich der Alpina keineswegs hinter den 450 PS und 600 Nm des Audi RS 4 verstecken: Der Dreiliter-Reihensechszylinder im Bug erhält die hauseigene Biturbo-Aufrüstung mit Schmiedekurbelwelle und optimierter Kühlung ...
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
Alpina B3 S Touring
... und stemmt damit 440 PS und 660 Nm Drehmoment in die Achtstufen-Automatik. Als Hecktriebler rennt der Touring 303, mit Allrad immer noch 298 km/h. Noch Fragen?
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
Alpina B3 S Touring
Optisch geben die Buchloer gewohnt dezente Hinweise auf das Potenzial ihres Power-Kombis: Der große Alpina-Schriftzug im Frontspoiler hat genauso Tradition wie die vielspeichigen 20-Zöller im klassischen Design.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
Alpina B3 S Touring
Erst am Heck wirkt der B3 S mit der schmucken Vierrohr-Abgasanlage von Zulieferer Akrapovic betont sportlicher als die 340i-Basis aus München. Feiner Luxus ohne jede Effekthascherei.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
Audi RS 4 Avant
Nicht ganz so subtil wie das Exterieur des Alpina, aber im Auftritt weniger pausbackig und machohaft als sein direkter Vorgänger, gibt der neue RS 4 Avant seinen Status als Topmodell der A4-Baureihe preis: Die großen Lufteinlässe ...
Bild: Ronald Sassen
Audi RS 4 Avant
... und breiten Kotflügel gefallen genauso wie die gefrästen Aluräder (3000 Euro). Die Blindkanäle neben den Scheinwerfen und Rückleuchten wären dagegen verzichtbar gewesen.
Bild: Ronald Sassen
Audi RS 4 Avant
Im Interieur fällt die RS-eigene Schminke leider kaum nennenswert auf: Chic und zeitgemäß digitalisiert fächert sich das aus dem A4 bestens vertraute Hochwert-Cockpit hinter dem abgeflachten RS-Sportlenkrad auf. Bedienung und Verarbeitung dürfen als perfekt bezeichnet werden.
Bild: Ronald Sassen
Audi RS 4 Avant
Die Individualisierung des Topmodells findet jedoch einzig über die zahlreichen RS 4-Logos als sichtbare Abgrenzung zu den schwächeren Avant-Modellen statt. Hier dürfte Audis Sportabteilung durchaus etwas kreativer sein, um mehr Eigenständigkeit zu schaffen.
Bild: Ronald Sassen
Alpina B3 S Touring
Welchen Unterschied schon kleine Detailveränderungen bewirken können, zeigt Alpina: Das BMW-Großserienlenkrad wird um zwei Millimeter aufgepolstert und mit weichem Lavalina-Leder umnäht. So wird jede Berührung zum haptischen Hochgenuss für die Fingerspitzen. 
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-9a67e7cef6968551.jpg
Wer will, kann sich den gesamten Innenraum mit dem soften Glattleder auskleiden lassen. Das kaschmirbeige Leder des Testwagens stammt allerdings von BMW Individual. Weitere Details? Bis auf blaue Instrumentenskalen, Alpina-Logos und die Nummerierungsplakette verbleibt das Interieur im Serienzustand.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-17b55a800f2d7ec5.jpg
Das fahrerorientierte Cockpit des 3er-BMW wirkt ohne digitale Instrumentierung zwar etwas angejahrt, dafür strahlen die analogen Uhren eine angenehme Unaufgeregtheit aus, die bestens zum gediegen-sportlichen Alpina-Charakter passt.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-efb62a640c2016e1.jpg
Eine charmante Aura, die der Motor mit seiner sonoren, unverfälschten Reihensechser-Klaviatur und der ungemein souveränen Kraftentfaltung erst so richtig zu beflügeln weiß: Seidenweich schmiegt er seine Kraft in den Wandler, lässt den Touring wie auf Samtpfoten anrollen, ...
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-276952e958005450.jpg
... um aus der Drehzahlmitte mit der vollen Kraft seiner 660 Nm auf sein Leistungsplateau zu stürmen. Kultiviert, athletisch im Ausdrehen und ohne spürbares Turboloch. Ein wahrer Gentleman von einem Motor.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-fb55ad38044cd0eb.jpg
Mit so viel Charisma kann der V6 des RS 4 nicht mithalten. Das liegt zum einen an seinem Klang, ...
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-e1574d19b17939bf.jpg
... der ihn unter gedämpftem Auspuffrauschen mit rauer, aber einsilbiger Note auf seine Nennleistung pumpt und mit seinem ewig gleichen Trommeln beim Lupfen akustisch vollkommen digitalisiert wirken lässt. Zum anderen ist es die glattgebügelte Kraftentfaltung, die weniger Emotionen weckt als der feinnervige Alpina-Reihensechser.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-1c6a9b151c866dee.jpg
Schade – denn an sich ist das, was Audi hier entwickelt hat, ziemlich großes Kino: Das volle Drehmoment steht quasi aus dem Stand zur Verfügung und lässt den RS 4 aus tiefen Drehzahlen spürbar kraftvoller anreißen als der Alpina.
Bild: Ronald Sassen / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-9a54d63379463b99.jpg
Auch die Beschleunigung aus dem Stand ist ohne eine Launch-Control ein echtes Gewaltspektakel: Bremse halten, etwa 3000 Touren in den Wandler stauen, Bremse lösen – und schon schießt der RS 4 in gemessenen 3,7 Sekunden auf Tempo 100.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-276952e958005450.jpg
Ähnlich gestaltet sich der Ablauf im B3 S, der sich beim Abschuss allerdings leicht verschluckt und damit beim Standardsprint mit 4,1 Sekunden ein paar Zehntel auf den Audi verliert. Auch im Durchzug kann der Alpina dem Audi nicht ganz folgen.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-ec0ab2d013f1545b.jpg
Im normalen Alltagsverkehr und besonders auf der Autobahn gefallen der hohe Federungskomfort und die gewissenhafte Dämpfung des Alpina. Lange Reisen und Highspeed-Fahrten werden so zur mühelosen Angelegenheit.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-e7768b1421e78434.jpg
Ganz so harmonisch agiert der Audi nicht: Für schnelle Fahrten ist das Comfort-Set-up zu weich, ein störendes Nachwippen der Hinterachse bei höherem Tempo die unangenehme Folge. 
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-7af854472494171b.jpg
Im Sport-Modus "dynamic" wird der Avant dann so bretthart, dass kleine Unebenheiten nahezu ungefiltert in den Rücken des Fahrers transferiert werden. Den annehmbarsten Kompromiss aus komfortabler Dämpfung und stabilisierender Straffung bildet die Einstellung "auto"; hier ...
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-ab18e0c0173da589.jpg
... pariert der RS 4 unebene Straßen und welligen Autobahnasphalt auch bei hohem Tempo mit sehr gutem Federungskomfort, geringen Abrollgeräuschen und stets guter Kontrolle. Trotzdem bleibt er subjektiv ein gutes Stück hinter dem in diesem Kapitel exzellenten Alpina zurück
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-1935a50f7701f22f.jpg
Im Kurvengeschlängel des Sachsenrings sieht das Bild dagegen ganz anders aus: Während das harte Dynamik-Set-up dem RS 4 zunächst jede Gelenkigkeit raubt und seine Vorderachse steifbeinig ins Untersteuern schiebt, ...
Bild: Lena Willgalis
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-b1da4ca6261f3001.jpg
... wirkt er im softeren Auto-Setting wie entkrampft und öffnet den Weg in einen weitläufigeren Grenzbereich. Das optionale Sportdifferenzial hebelt von hinten gekonnt nach, ohne dabei allzu rabiat vorzugehen. Mit diesem sanften Heckdrill auf gelockerten Beinen ...
Bild: Lena Willgalis
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-f03a97b4b4039442.jpg
... stören allenfalls die Wankbewegungen der Karosserie den höchst agilen Kurventanz. Die zackig ansprechende Lenkung könnte trotzdem etwas mehr Gefühl vermitteln.
Bild: Lena Willgalis
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-f56feb3f372764db.jpg
Die Bremse gefällt mit tadelloser Standfestigkeit – das war in letzter Zeit nicht immer so bei Audi.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-c85f0e582dab4828.jpg
Der druckvolle Motor powert kräftig aus den Ecken, während sich das Getriebe beim manuellen Zurückschalten am Paddel gern mal eine Gedenksekunde nimmt.
Bild: Ronald Sassen / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-1200x800-92c8af3fae5769c1.jpg
Am Ende sind das aber alles Kleinigkeiten, denn insgesamt kurvt der Avant viel ausgeglichener als der RS 5 und ist mit einer Bestzeit von 1:37,71 Min hier sieben Zehntel schneller.
Bild: Lena Willgalis
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-d1281632e1b7ead8.jpg
Sieben Zehntel kann auch der Alpina B3 S Touring auf das letzte von uns gezeitete B4 S Coupé rausholen. Eine achtbare Vorstellung, zumindest auf der Uhr. Denn rein subjektiv wirkt die Runde wie ein Eiertanz. 
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-509cb9924b9d36dc.jpg
Und das, obwohl der Touring – wie schon damals das Coupé – eine straffere Fahrwerkabstimmung aufweist als die Serienbasis. Die Schräglagen sind enorm, ...
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-5819cae4dd631538.jpg
... die Michelin-Gummis winseln lautstark um Gnade, und das Bremspedal geht nach zwei Runden ebenfalls zu Boden. So kennen wir das eigentlich nicht von den Allgäuern.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Alpina-B3-S-Touring-1200x800-cade13748d09f58d.jpg
Die Rundenzeit von 1:39,87 min ist daher umso beachtlicher; gar nicht auszudenken, was der Touring mit etwas härterem Fahrwerk und ausdauernderen Stoppern geschafft hätte.
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/7/8/7/3/Audi-RS-4-Avant-Alpina-B3-S-Touring-1200x800-dfdb90397315632b.jpg
Das Fazit von Guido Komp: "Mit dem Herz hätten wir uns für den gediegenen Alpina entschieden. Nach objektiver Bewertung ist der Audi RS 4 Avant aber der schnellere und modernere Power-Frachter und gewinnt diesen Vergleich knapp."
Bild: Dieter Rebmann / Auto Bild