Kindersitze i-Size

i-Size-Babyschale Baby Safe von Britax Römer

Was ist i-Size?
"i-Size" steht für die erste Phase der neuen Kindersitz-Norm ECE R129, die im Juli 2013 in Kraft getreten ist. Sie bezieht sich auf Kindersitze (auch Babyschalen) für Kinder bis zu einer Körpergröße von maximal 105 Zentimetern. In den Phasen zwei und drei wird die Norm ausgeweitet auf Kindersitze für Kinder bis 150 Zentimeter Größe.
Für i-Size-Kindersitze gelten gegenüber der älteren Regelung ECE R44 folgende Neuerungen:
• Zum besseren Schutz von Kopf und Nacken des Kindes ist mit einem i-Size-Sitz der rückwärtsgerichtete Transport (gegen Fahrtrichtung) bis zu einem Alter von mindestens 15 Monaten vorgeschrieben. Der Sitz muss entsprechend ausgelegt sein. Bei Sitzen, die nach ECE R44 zugelassen sind, kann das Kind bereits ab einem Gewicht von 9 Kilogramm (entspricht etwa einem Alter von 9 Monaten) vorwärtsgerichtet transportiert werden.
• Der Sitz muss einen Seitenaufpralltest bestehen, um eine Zulassung zu erhalten. Für Kindersitze, die nach ECE R44 zugelassen sind, ist das nicht vorgeschrieben.
• Bei i-Size-Kindersitzen gibt es keine Gruppeneinteilung nach Körpergewicht mehr, sondern Angaben zur minimalen und maximalen Körpergröße (in Zentimeter) – das soll die Auswahl des passenden Sitzes für Eltern erleichtern. Die Größenangaben sind dabei nicht einheitlich geregelt, sondern werden jeweils von den Herstellern festgelegt.
• i-Size-Kindersitze werden über das Isofix-System mit dem Fahrzeug verbunden, der Fahrzeuggurt kann dazu nicht verwendet werden (Ausnahme: Babyschalen mit sichtbaren Gurtführungen). Dadurch soll das Risiko von Fehlern bei der Befestigung des Sitzes reduziert werden.
Wichtig zu wissen: Die Norm ECE R44 mit den bekannten Kindersitzgruppen ist weiterhin gültig und wird noch für einige Jahre parallel neben ECE R129 bestehen. Kindersitze, die nach ECE R44 zugelassen sind, können weiterhin verwendet werden und bieten das vom Gesetzgeber vorgeschriebene Mindestmaß an Sicherheit.

Kindersitze i-Size im Test

Nach Marken filtern

2+
Note
Maxi-Cosi Pebble Plus

Maxi-Cosi Pebble Plus

Körpergewicht -
Altersklasse Geburt bis ca. 12 Monate
Gewicht 4,1 kg
UVP 250 EUR
2+
Note
Britax Römer Dualfix i-Size

Britax Römer Dualfix i-Size

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse Geburt bis ca. 4 Jahre
Gewicht 16,2 kg
UVP 530 EUR
2
Note

Recaro Zero.1 Elite i-Size

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 15 Monate bis etwa vier Jahre
Gewicht 18 kg
UVP 525 EUR
2
Note

iZi Modular i-Size

Körpergewicht k.A. kg
Altersklasse Etwa sechs Monaten bis vier Jahren
Gewicht -
UVP 250 EUR
2
Note
Britax Römer – Baby-Safe i-Size

Britax Römer Baby-Safe i-Size

Körpergewicht ca. 13 kg
Altersklasse Geburt bis ca. 15 Monate
Gewicht 4,8 kg
UVP 220 EUR
2
Note

Cybex Sirona M2 i-Size

Körpergewicht -
Altersklasse Geburt bis ca. 4 Jahre
Gewicht 14 kg
UVP 220 EUR
2
Note

GB Vaya

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse Geburt bis etwa vier Jahre
Gewicht 14,7 kg
UVP 450 EUR
2-
Note

Britax Römer Trifix2 i-Size

Körpergewicht 22 kg
Altersklasse 15 Monate bis etwa vier Jahre
Gewicht 10,5 kg
UVP 329 EUR
3
Note
Kindersitz Joie i-Anchor

Joie i-Anchor

Körpergewicht -
Altersklasse Geburt bis ca. vier Jahre
Gewicht 7,4 kg
UVP 300 EUR

Top5-Bestseller

Maxi-Cosi Pebble

Babyschalen

Maxi-Cosi Pebble

Cybex Pallas 2-fix

Gruppe 1/2/3

Cybex Pallas 2-fix

Cybex Sirona

Gruppe 0/1

Cybex Sirona

Maxi-Cosi Pearl

Gruppe 1

Maxi-Cosi Pearl

Maxi-Cosi Tobi

Gruppe 1

Maxi-Cosi Tobi

Artikelempfehlungen

Damit der Nachwuchs im Auto sicher ist

Britax Römer DUALFIX i-SIZE

Damit der Nachwuchs im Auto sicher ist

Der neue, um 360 Grad drehbare DUALFIX i-SIZE von Britax Römer bietet nicht nur Rundum-Schutz, sondern auch ultimativen Komfort und höchste Flexibilität.

Die beliebtesten Kindersitze

Amazon-Bestseller: Kindersitze

Die beliebtesten Kindersitze

Welche Kindersitze werden bei Amazon am meisten gekauft und positiv bewertet? AUTO BILD zeigt die aktuell beliebtesten Kindersitze bei Amazon.

ADAC Kindersitztest 2016

ADAC Kindersitztest 2016

Zwei Sitze "mangelhaft"

Der ADAC hat 26 Kindersitze getestet. Die meisten schneiden gut ab, einer bekommt die Note "sehr gut". Doch zwei Kindersitze fallen glatt durch.

Kindersitze: Reboard

Kindersitze: Reboard

Rückwärts ist es sicherer

Gefahr für Kleinkinder in vorwärts gerichteten Kindersitzen: Bei einem Unfall können sie schwer verletzt werden. Reboard-Sitze sind für sie sicherer!

141 Autos im Kindersitz-Test

141 Autos im Kindersitz-Test

Hier haben drei Sitze Platz

Wer mehr als zwei Kinder sicher im Auto befördern will, braucht ein Raumwunder. Wir zeigen Ihnen, in welchen Wagen drei Kindersitze passen.

ADAC Kindersitztest 2015

ADAC Kindersitztest 2015

Vier Kindersitze fallen durch

Der ADAC hat mit einem neuen Prüfverfahren 23 Kindersitze aller Kategorien getestet. Das Ergebnis: Jeder sechste Sitz ist "mangelhaft".