100 Jahre Audi

— 12.07.2009

Das Fest der Ringe

Wanderer, Horch, DKW, NSU – längst verschwunden, aber unvergessen und nicht wegzudenken aus der 100-jährigen Audi-Vergangenheit. autobild.de erzählt die bewegte Geschichte der vier Ringe.



Ein zehnjähriger Schüler war Schuld. August Horch saß im Wohnzimmer seines Geschäftspartners Franz Fikentscher und brütete darüber, wie er die Autos nennen sollte, die er bald in seiner neuen Fabrik fertigen wollte. Da schrie der zehnjährige Sohn Fikentschers: "Vater, audiatur et altera pars! Wäre es nicht richtig, Audi anstatt "Horch" zu sagen?" "Horch" im Sinne von "Höre!" heißt auf Lateinisch "Audi". Der Firmenname Audi war geboren und der junge Heinrich Fikentscher wurde von nun an nur noch "der Audi" genannt. 1909 gründet August Horch die Audi Automobil Werke GmbH in Zwickau, ganz in der Nähe seiner alten Firma A. Horch & Cie Motorenwerke AG. Doch warum der Neubeginn? August Horch hatte sich mit dem Aufsichtsrat zerstritten und war aus seiner alten Firma ausgeschieden, hatte ein neues Auto-Unternehmen gegründet, für das er aber seinen Namen nicht nutzen durfte.

Schon in den 20ern stand Audi für beste Qualität

Der Audi Typ M von 1924 glänzt mit vielen technischen Innovationen. Leider war er viel zu teuer und wurde zum Flop.

Der Audi Typ M von 1924 glänzt mit vielen technischen Innovationen. Leider war er viel zu teuer und wurde zum Flop.

Im Juli 1910 verließ das erste Fahrzeug mit dem Namen Audi das Zwickauer Werk und wurden schnell für ihre Qualität und ihre aufwändigen technischen Lösungen bekannt. So glänzt der Audi Typ M 1924 mit  Highlights wie einer oberliegenden Nockenwelle, einer achtfach gelagerte Kurbelwelle, einem Ölkühler, einem Wasserthermostat, hydraulisch geregelten Bremsen und einer Zentralschmierung. Merkmale, die in den 20ern kaum ein anderes Fahrzeug zu bieten hatte. Allerdings waren die Autos sehr teuer und die Stückzahlen entsprechend gering: 1927 fertigte Audi nur 92 Fahrzeuge. Zu wenig, um dauerhaft am Markt zu bestehen. Die wirtschaftlich angeschlagene Firma wurde 1928 von DKW übernommen. DKW war der weltweit größte Motorradhersteller und wollte mit dem Audi-Deal auch ins Auto-Geschäft einsteigen. Doch die Weltwirtschaftskrise machte dem neuen Audi-Chef Rasmussen einen Strich durch die Rechnung.

Neubeginn mit der Auto Union in Chemnitz

1931 beschäftigte Audi nur noch 140 Mitarbeiter, stand kurz vor der Pleite – wie zahllose andere Automobilhersteller auch. 1932 kam die Erlösung: Die Marken Horch, Audi, DKW und die Auto-Sparte von Wanderer schlossen sich zur Auto Union mit Sitz in Chemnitz zusammen. Die vier Marken bilden zusammen das neue Firmensymbol der Auto Union – die Geburtsstunde der vier Ringe. DKW stellte preiswerte Zweitakt-Fahrzeuge her, Wanderer hochwertige Fahrzeuge der Mittelklasse mit Viertaktmotoren, Audi kam wieder die Rolle als Hersteller von hochwertigen und innovativen Fahrzeugen zu. Horch konzentrierte sich auf die Produktion von teuren Luxusfahrzeugen.

Kein Audi bis 1965

Der Zweite Weltkrieg und seine Folgen traf die Auto Union hart: Da die Produktionsstätten alle in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands lagen, wurden die teils zerstörten Produktionsanlagen demontiert und nach Russland transportiert. Der Neuanfang der Auto Union begann deshalb im bayerischen Ingolstadt: Das erste Fahrzeug, das nach dem Zweiten Weltkrieg produziert wurde, war ab 1949 der DKW-Schnell-Laster. 1958 übernahm die Daimler-Benz AG die Auto Union. Daimler-Benz begann mit der Entwicklung eines kompakten Vierzylinder-Viertakters, der die antiquierten Zweitakter ablösen sollte. Doch dazu kam es unter Daimler-Regie nicht mehr: 1964 verkaufte Daimler-Benz die Auto Union an das Volkswagenwerk. Unter den Markennamen Horch und Wanderer wurden nach 1945 keine Autos meht hergestellt, auch der Markenname Audi verschwand – allerdings nur bis 1965.

Audi rettete VW mit modernen Fahrzeugen vor der Pleite

Der erste Audi nach 25 Jahren erschien 1965. Er wurde zu einer kompletten Modellfamilie ausgebaut.

Der erste Audi nach 25 Jahren erschien 1965. Er wurde zu einer kompletten Modellfamilie ausgebaut.

1965 kam der erste Audi nach 25 Jahren auf den Markt. Als Audi – ohne eine Typbezeichnug! Er wurde auf Basis des F 102 entwickelt, dem letzten DKW-Pkw überhaupt. Statt des Dreizylinder-Zweitakters pflanzte man den so genannten Mitteldruck-Motor ein, eine Entwicklung, die auf das Daimler-Engagement zurückging. Der Wagen wurde zu einem großen Erfolg. 1969 fusionierten die NSU Motorenwerke AG und die Ingolstädter Auto Union GmbH zur Audi NSU Auto Union AG mit Firmensitz in Neckarsulm. Für VW erwies sich der Kauf der Auto Union damit als lebensrettender Glücksgriff – die VW-Monokultur mit Heckmotor und Luftkühlung war Anfang der 70er Jahre nicht mehr gefragt. Der Lebensretter hatte einen Namen: Audi 80. Der kam 1972 mit modernster Technik und diente dem 1973 vorgestellten VW Passat als technische Basis. Das gilt auch für den Audi 50, der als VW Polo zu einem Riesen-Hit wurde. Audi rettete VW vor der Pleite. Seit dem Jahr 2000 bildet Audi zusammen mit Seat und Lamborghini als Audi-Gruppe die sportlich orientierte Markengruppe im Volkswagen-Konzern, neben der Markengruppe Volkswagen mit VW, Skoda, Bentley und Bugatti. Das offizielle Firmenjubiläum wird ab dem 16. Juli 2009 in Ingolstadt gefeiert.

Autor: Lars Busemann

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Klassiker-Angebote
Anzeige