Design-Details: Diese zehn Formen prägte BMW

100 Jahre BMW: markante Design-Details

— 29.04.2016

Diese zehn Formen prägte BMW

Bei BMW spielte die Form der Dinge immer eine große Rolle. Manche Design-Details haben sich über Jahrzehnte eingeprägt – und gehören heute zum Kern der Marke.

Markenzeichen: Der Grill in Form einer zweifachen "Niere" kommt erstmalig beim BMW 303 zum Einsatz.

Die Doppelniere und das Vier-Augen-Gesicht sind seit Jahrzehnten das Markenzeichen des Münchner Autobauers. Sie gehören mit Sicherheit zu den hervorstechendsten Design-Elementen von BMW und machen den Markenkern der Bayern mit aus. Doch darüber hinaus hat BMW viele weitere Kniffe im Design entwickelt: das fahrerorientierte Cockpit macht seit den 1970er-Jahren den Fahrer zum Piloten. Es kam im ersten 3er-BMW zum Serieneinsatz.

100 Jahre BMW: Diese Entwürfe gingen nie in Serie

Die Innovationen bei BMW kamen häufig dem Fahrer zugute. Das iDrive beendete 1999 den "Krieg der Knöpfe" und schaffte eine zukunftsweisende Simplizität in Infotainment- und Fahrwerkbedienung. Mit seiner eigenen Formensprache wie den L-förmigen Rückleuchten bei der zweiten 7er-Generation oder dem wuchtigen Heckdeckel beim E65 beweist BMW immer wieder Unverwechselbarkeit im Karosseriedesign. Hier ein Blick auf die zehn markantesten Design-Details von BMW!

Design-Details: Diese zehn Formen prägte BMW

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung