26. Kitzbüheler Alpenrallye

— 09.06.2013

Italiener siegen in Tirol

Die Sieger der 26. Kitzbüheler Alpenrallye kommen aus Italien – das Team Pichler und Bonnati errangen im Morgan 4/4 den Gesamtsieg. Bei der Siegerehrung wurden Spenden für die Hochwasseropfer gesammelt, auch VW leistete einen Beitrag.



Die 26. Alpenrallye ist vorüber. Der Sieg in der Sport Trophy und damit der Gesamtsieg, geht nach Italien, an Andreas Pichler und seine Co-Pilotin Marion Bonnati im Morgan 4/4 von 1976. Es kommt eben weniger auf Pferdestärken an: 83 PS hat der Siegerwagen, das ganze Starterfeld bringt fast 32.000 PS zusammen.

Die Sieger der 26. Alpenrallye.

Platz zwei erzielten Daniel und Felix Haffa aus Österreich im Austin Healey 3000 Mk III. Das deutsche Team Horst Keil/Thomas Linhardt erreichten in ihrem Mercedes 300 SL in der Gesamtwertung Platz drei. In der weniger wertungsgeprüften Classic Trophy siegte Christoph von Reiche mit Beifahrer Dr. Ben Irle aus Deutschland im Aston Martin Lagonda 3 Litre von 1956. Zweite wurden Thomas Eichelmann und Franz Hüttenberger im Ferrari 308 GTS. Auf Platz drei fuhr wieder ein Mercedes-Benz 300 SL, pilotiert von Volker und Bärbel Scherenberg.



Das Hochwasser im Salzburger Land und in Bayern hatte einige Änderungen in der Streckenführung erfordert, dadurch war die geplante Gesamtstrecke von circa 570 auf 400 Kilometer geschrumpft. Die sehr schöne Hochkönigstrecke konnte leider nicht befahren werden. Bei allem Amüsement bei den Rallyeteilnehmern wurden die Opfer des Hochwassers nicht vergessen.

Oldtimer sind und bleiben Publkumsmagneten. Überall.

Bei der Siegerehrung und Abendgala am Samstag spendeten die Rallyeteilnehmer bereitwillig für die Betroffenen. Auch der Volkswagenkonzern, Hauptsponsor der Kitzbüheler Alpenrallye, wird gemeinsam mit den anderen Sponsoren einen noch zu beziffernden Beitrag zum Spendenaufkommen leisten. Volkswagen präsentierte sich in diesem Jahr mit fast 20 Fahrzeugen auf der Rallye, die Palette reichte von seltenen Wagen, wie dem Apal-VW-Buggy und einem Karmann Ghia Typ 34 über das Millionending Käfer bis zu den Jubilaren Lamborghini und Porsche 911. Allein das Käferaufkommen war bemerkenswert, unter anderem waren Filmstar Herbie, ein Decker-Käfer mit 135 PS und ein re-importierter California-Beetle mit von der Partie - oder besser: Party. Bilder vom Samstag in Kitzbühel finden Sie oben in der Galerie!
26. Alpenrallye: Was bisher geschah
Vorankündigung Bericht vom Freitag
Bericht vom Samstag



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Klassiker-Angebote