Alfa Romeo 75 Turbo

Alfa 75 Turbo

— 03.09.2010

Ein Alfa wie früher: stark und sportlich

Alfa Romeo poliert am matt ge­wordenen Image: Sportlichkeit soll gemäß alter Alfa-­Tradition wieder in den Vordergrund rücken. Der neue Alfa 75 Turbo lässt das Cuore sportivo wieder schnell schlagen.

Nun gut, dachte ich bei der ersten Aus­fahrt auf der Autobahn, die Tachos die­ser italienischen Marke waren noch nie besonders wahrheitsliebend. Denn die Nadel stieg und stieg – erst bei Tempo 230 war Schluss. Und so schnell kann der Alfa 75 mit seinen "nur" 150 Turbo-PS doch gar nicht sein. Wie geht das? dachte ich, als am nächsten Tag das Ergebnis der Höchst­geschwindigkeitsmessung vorlag. 218 km/h! So schnell ist ja nicht einmal der 171 PS starke BMW 325i (212 km/h). Ein­zige Erklärung: In unseren Testwagen hatten sich wohl einige Mehr-PS verirrt. Das soll ja mal vorkommen. Den künftigen Käufern des Alfa 75 Turbo kann man eigentlich nur wün­schen, dass sie so ein starkes Exemplar erwischen.

Das Original: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Denn das aufwendige Fahr­werk des Italieners ist dafür gebaut, jede Pferdestärke sicher auf die Straße zu bringen. Die Feder-/Dämpfer-Abstim­mung ist so hart, dass die Räder in jeder Fahrsituation auf den Asphalt gepresst werden, auch in schnellsten Kurven nie den Kontakt zur Straße verlieren. Nach­teil: Von Fahrkomfort kann deshalb kaum die Rede sein. Jedes Steinchen spüren die Insassen. Dabei könnten sie sich ansonsten so wohl fühlen. Die stark ausgeformten Sitze bieten besten Halt. Die Windgeräu­sche bleiben immer in einem erträgli­chen Rahmen. Und die Ausstattung ist vom Feinsten: Sogar elektrische Fen­sterheber und Zentralverriegelung sind serienmäßig.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Das Prunkstück des 75 Turbo aber ist zweifellos der per Garrett-Turbolader unter Druck gesetzte Reihenvierzylinder. Er verbindet Laufkultur, Durchzugsver­mögen und Spitzenleistung auf nahezu ideale Weise. Der Einsatz des Turbo­laders bei ca. 3000 Touren ist zwar deutlich spürbar, aber der imponierende Kraftzuwachs in diesem Moment macht ein Großteil der Faszination dieses Trieb­werks aus. Dabei ist es gleichgültig, ob der Gasfuß bei 80 oder 180 km/h volle Leistung verlangt: Der 75 Turbo legt in jedem Fall mit kurzer Verzögerung kräf­tig zu. Und er ist elastisch: Gangwechsel sind auf freier Strecke eigentlich nie notwendig. Der Motor zieht im fünften Gang immer kräftig durch.

Weiterlesen: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.