Vergleichstest: Allradler

Allrad-Pkw

— 25.11.2010

Stur in der Spur

AUTO BILD-Archiv-Artikel 11/1986: Trotz Eis, Schnee oder Matsch bleiben die Allradler Audi 90 Quattro, Ford Sierra XR 4X4 und BMW 325ix auf Kurs. Heikle Kurven passieren sie wie auf Schienen. Oder doch nicht?

Vor der lang gezogenen S-Kurve pendelt die Tachonadel bei 160. Unbeeindruckt läuft der BMW seine Bahn. Anschließend Vollgas bis auf knapp 200, scharf abbremsen und herunterschalten. Der folgende Linksknick verengt sich – mittendrin ein paar grobe Bodenwellen. Spätestens jetzt würde jeder normale BMW mit Heckantrieb nur noch durch gekonnte Lenkradkurbelei auf der Fahrbahn zu halten sein. Nicht der neue 325ix mit Allradantrieb. Der meistert auch diese Situation auf dem Test- und Prüfgelände des Reifenherstellers Kleber souverän.

Das Original: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Und als er im Anschluss auf nasser Fahrbahn seine Qualitäten beweist, da will man dem BMW-Emblem im Hupenknopf endgültig nicht mehr trauen. Aus der Münchener Heckschleuder haben die Ingenieure ein dermaßen gut erzogenes bayerisches Kindl gezaubert, dass es schon fast langweilig wird, mit diesem Wagen schnell zu fahren. Sozusagen über jeden Richtungswechsel erhaben, folgt der allradgetriebene BMW ungeachtet der jeweiligen Geschwindigkeit den Lenkbefehlen seines Herrn. Selbst bei abrupter Gaswegnahme in forsch gefahrenen Kurven bleibt er ohne Zicken in der Spur. Prädikat: Absolut narrensicher.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Dafür, dass es uns beim Abspulen unseres Testprogramms dennoch nicht langweilte, sorgte der allradgetriebene Ford Sierra. Obwohl er über die gleiche Antriebskraft-Verteilung wie der BMW verfügt (37 Prozent auf die Vorder- und 63 Prozent auf die Hinterräder), schwenkt sein Heck bei hohen Geschwindigkeiten aus. Allerdings nicht bösartig und abrupt. Auch ungeübte Fahrer können den Kölner durch leichtes Gegenlenken bändigen, ihn in der Spur halten. Als Vorreiter des permanenten Allradantriebs haben sich die Ingolstädter Ruhm und Ehre verdient. Audi gewann damit 1982, '83 und '84 die Rallye-Weltmeisterschaft.

Weiterlesen: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.