Audi Silberpfeil Replika

Auto Union Silberpfeil

— 25.06.2008

Replika fürs Rennen

Rückkehr der Renn-Zigarrre: Audi schickt beim Goodwood Festival of Speed einen Nachbau des Auto Union Silberpfeil Typ D ins Rennen. Am Steuer sitzt Pink-Floyd-Schlagzeuger Nick Mason.

Das ist Traditionspflege der schnellen Art: Audi geht beim Goodwood Festival of Speed in England (11. bis 13. Juli 2008) mit einem originalgetreuen Nachbau des legendären Auto Union Silberpfeil Typ D Doppelkompressor aus dem Jahre 1939 an den Start. Zur Jungfernfahrt vor erwarteten 150.000 Zuschauern wird Pink-Floyd-Schlagzeuger Nick Mason ins Lenkrad greifen. Der hat nicht nur eine Sammlung historischer Rennwagen, sondern ist auch bereits fünf Mal die 24 Stunden von Le Mans mitgefahren. Wie das Original leistet die Replika 485 PS und erreicht maximal 340 km/h. Der "neue" Auto Union Typ D wurde zu hundert Prozent in England aufgebaut: Die Motorschmiede von Crosthwaite & Gardiner in East Sussex übernahm die Rekonstruktion des Antriebes, die Karosseriebauer von Roach Manufacturing Southampton fertigten die Karosserie anhand einiger weniger alter Fotos.

Der in Goodwood erstmals präsentierte Auto Union Typ D wird die letzte Silberpfeil-Replika sein, die Audi Tradition in Auftrag gegeben hat. Der Union Typ D von 1938, der weitestgehend aus Originalteilen besteht, kann dann endlich ins Audi Museum Mobile einziehen. Die Replika wird dann weiter bei historischen Rennen eingesetzt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.