Mazda RX-7

Autoclubs in Deutschland: Mazda RX-7

— 01.09.2010

Hier dreht sich alles um den Wankelmotor

AUTO BILD-Archiv-Artikel 44/1986: Seit 1981 beweisen mittlerweile 100 Fahrer großen Wankel-Mut – die Mitglieder des Rotary Drive RX-7 Club Europe. Zweimal im Jahr feiern sie ihr laufruhiges und durstiges Lieblingsauto.

"Schlank und elegant, drehfreudig, zuverlässig ..." Wenn die Mitglieder von Europas einzigem RX-7-Verein über ihren Wankel-Mazda sprechen, geraten sie ins Schwärmen. Schöner als einen Porsche finden sie ihn, und der Motor: "Laufruhig wie ein Sechszylinder, wahnsinnig gut!" Grund genug für etwa 100 Fans und Fahrer des japanischen Sportwagens, sich im RX-7 Rotary Club zu organisieren. "Einfach aus Freude an diesem Auto", wie es der Vorsitzende, Horst Hoffmann, betont. Vor fünf Jahren begann der Essener, Leute zu suchen, die seinen Wankel-Mut teilen. Auf ein Zeitungsinserat hin meldeten sich 35 Gleichgesinnte. Seither hat sich die Mitgliederzahl stetig bis auf den heutigen Stand erhöht. Einzige Aufnahmebedingung: eben ein Mazda RX-7.

Das Original: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Zweimal im Jahr treffen sie sich, irgendwo in Europa. Letzten Frühling am Salzburgring, diesen Herbst im westfälischen Moringen. Vor der malerischen Stennebergsmühle versammelten sich zum Fünf-Jahresjubiläum 40 der Wankel-Karossen. 40 Versuche auch, den eigenen Wagen von der Masse abzuheben. Lackgemälde hier, Spoiler dort. Gemeinsame Zielvorstellung: den Wankelmotor lebendig halten. Hansjürgen Künzel, zweiter Vorsitzender, sieht in ihm das optimale Sportmotor-Konzept. Dass er bei flotter Fahrt auch mal 16 Liter Super per 100 Autobahn-Kilometer konsumiert, hält der Autohändler durchaus für vertretbar. Ein Durchschnittsverbrauch von 12 bis 13 Litern "ist der Leistung absolut angemessen".

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Das ist der Mazda RX-7
Den RX-7 gibt's seit 1977 mit 115 PS, neues Modell ab 1986 mit 150 PS. Zurzeit einziges Serienfahrzeug mit Wankelmotor. Dieses Konzept tauchte immer wieder auf, etwa beim NSU Ro 80, konnte sich aber auf dem Markt leider nie durchsetzen. Kennzeichen: Kreiskolben ersetzt Zylinder, Kreiselbewegung statt Auf und Ab. Dadurch größere Laufruhe. Nachteil: relativ hoher Kraftstoffverbrauch. Bereits 1968 mit Wankelmotor gebaut: der Mazda Cosmo. Es folgten RX-100, RX-2, RX-3. RX-5.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.