BMW M5 (E28): So sportlich kann eine Limousine sein

BMW M5 E28 BMW M5 E28 BMW M5 E28

BMW M5

— 27.06.2014

So sportlich können Limousinen sein

Auf der Straße fällt der Ur-M5 nur deshalb auf, weil BMW Fünfer der zweiten Generation mittlerweile kaum noch im Verkehr auftauchen. Doch auf der linken Spur kann er immer noch zum Tier werden.

Diese These ist gewagt: Im Grunde ist der BMW M5 der bessere 2002 turbo. Denn was die BMW Motorsport GmbH auf Basis der 5er-Reihe E28 auf die Räder gestellt hat, ist ein Urmeter aller Hochleistungs-Limousinen. Präsentiert wird der erste M5 im Herbst 1984 – und unterscheidet sich äußerlich nur durch dezentes Spoilerwerk, weiter ausgestellte Radläufe, eine leichte Tieferlegung und größere Räder vom Serien-Fünfer.

Der BMW M5 der Baureihe E28 taugt als Sportwagen ebenso gut wie als Alltagslimousine.

©S. Krieger

Im Vergleich zum 2002 turbo wirkt er wie ein austrainierter 100-Meter-Sprinter neben einem mit Anabolika vollgepumpten Bodybuilder. Sein Fahrwerk – vorn Doppelgelenk-Federbeinachse, hinten Einzelradaufhängung an Schräglenkern und Federbeinen mit Schraubenfedern – ist mit seinen Gasdruckstoßdämpfern vorn und hinten betont sportlich abgestimmt. Verzögert wird vorn mit innenbelüfteten Vier-Kolben-Festsattel-Scheibenbremsen, hinten mit Faustsattel-Scheibenbremsen. ABS ist Serie. Der aus dem M 635 CSi übernommene Hochdrehzahlmotor M88/3 mit elektronischer Benzineinspritzung und 286 PS – eine Weiterentwicklung des M1-Triebwerks – braucht keinen Turbolader. Er reißt den M5 auch ohne Hilfe nach vorn, als sei er von einem Katapult abgefeuert worden. Sitze? Bremsen? Fünfgang-Sportgetriebe? Ohne Fehl und Tadel. Die drehzahlabhängige Servolenkung vermittelt in jedem Geschwindigkeitsbereich hervorragenden Fahrbahnkontakt, das Handling der 1,5-Tonnen-Limousine ist besser als bei manchem Neuwagen.
Bayerische Blasmusik: BMW 2002 turbo

Alltagslimousine mit Sportwageneigenschaften

Der Motor ist nicht nur optisch ein Prachtstück. Er reißt den M5 auch ohne Turbolader nach vorne.

©S. Krieger

Biegen wir mal kurz von der Teststrecke ab. Es ist nämlich Zeit, die Kinder von der Schule abzuholen. Außerdem ist der Kühlschrank leer, also ab zum Supermarkt, ein Großeinkauf ist fällig. Ach ja, und morgen wollen wir zu viert Oma und Opa besuchen, die 500 Kilometer entfernt wohnen. Nein, wir sind jetzt nicht zu einem anderen Auto gesprungen. Solche langweiligen Alltagseinsätze sind vielleicht unter der Würde der meisten anderen Sportwagen. Der M5 meistert sie dagegen wie selbstverständlich, ohne dabei dick aufzutragen. Wer eine Protzuhr am Arm trägt und ein Smartphone hauptsächlich zur Stütze seines Selbstbewusstseins braucht, passt nicht zu diesem BMW. Was bleibt unterm Strich in der Gesamtwertung? Platz drei, noch vor M1 und 3.0 CSL! Der M5 nimmt's gelassen. Und diese Lässigkeit ist vielleicht sein größtes Talent.
Fahrzeugdaten BMW M5 E28
Motor Reihensechszylinder
Gemischaufbereitung elektronische Einzeldrosseleinspritzung
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 3453 ccm
Bohrung x Hub 93,4 x 84,0 mm
kW (PS) bei U/min 210 (286)/6500
Nm bei U/min 340/4500
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Getriebe Fünfgang manuell
Antrieb Hinterrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/50 VR16
Zulässiges Gesamtgewicht 1900 kg
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 70 l /Super plus
Verbrauch (Werksangabe) 11,3 l/100 km
Abgas CO2 (nach Werksverbrauch) 268 g/km
Messwerte
Beschleunigung 0-50 km/h 2,4 s
Beschleunigung 0-80 km/h 4,7 s
Beschleunigung 0-100 km/h 6,7 s
Beschleunigung 0130 km/h 10,1 s
Elastizität 60-100 km/h 7,2 s (4. Gang)
Elastizität 80-120 km/h 11,0 s (5. Gang)
Bremsweg aus 100 km/h 38,2 m
Leergewicht 1489 kg
Zuladung 411 kg
Gewichtsverteilung 52/48 %
Wendekreis links/rechts 11,8/11,7 m
Innengeräusch bei 50/80 km/h 61/70 dB (A)
Slalom (Pylonenabstand 18 Meter) 9,4 s
Spurwechsel 85,1 km/h
Rundenzeit 1:39,75 min
Stückzahl 2241
Neupreis (1986) 80.750 DM
Zeitwert (Zustand 2, Stand 4/2014) 23.900 Euro
Autor:

Peter Michaely

Fazit

Platz drei in diesem hochkarätigen Vergleich – damit schlägt der M5 der Baureihe E28 sogar den M1! Er taugt als Sportwagen ebenso hervorragend wie als Alltagslimousine. Wer Geld in einen guten und sorgfältig gepflegten M5 investieren will, macht nichts falsch.

Fotos: S. Krieger

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.