AVD bei der Bodensee-Klassik 2012

Bodensee-Klassik 2012: 4. und 5. Etappe

— 04.05.2012

Die Schnauferl-Doktoren

Eine schleifende Bremse am Benz, ein Plattfuß am Austin oder ein Tuch zum Trockenlegen des Land Rover-Cockpits: Die Rallye-Mechaniker des AvD sind immer zur Stelle. autobild.de hat sie am dritten BKL-Tag begleitet.

Bregenz kurz vor neun Uhr morgens auf dem Platz vor dem Festspielhaus. Es regnet in Strömen. Die ersten Autos sammeln sich zum Start der vierten Etappe unter der Seetribüne. Motoren heulen auf, es wird hin- und herrangiert, wetterfeste Kleindung angelegt. Ein paar Schritte weiter: die Mechaniker vom AvD. Angefordert vom Team Männel/Männel, weil die Bremse an ihrem Mercedes 560 SL (Startnummer 133) schleift. Das SL-Duo will den letzten Tag der BKL auf keinen Fall verpassen, Fahrer und Beifahrer sind nervös. Die AvD-Schrauber nicht. "Nach zwei Tagen Belastung sind solche Wehwehchen normal, speziell nach einer Tour in die Berge wie gestern", sagt Thomas Konopka, der Chef der Truppe. "Dann ist morgens immer ein bisschen mehr los". Wie auf Kommando klingelt sein Handy. Plattfuß am Healey mit der Nummer 35. Auch kein Problem.

Übersicht: Startzeiten und Ergebnisse

Video: Bodensee Klassik 2012

Tag 2

Der Brite humpelt in die improvisierte Werkstatt unter der Tribüne, direkt neben den roten Daimler – und wir dort einfach mitverarztet. 15 Minuten später sind beide Patienten wieder fit für die Piste. Genau wie der 1949er Land Rover von Dag Rogge und Bernhard Weinbacher. Der Wassereinbruch im Cockpit des Landys wird mit einem Handtuch gestoppt. Auch darauf sind die Jungs in Rot vorbereitet. Aus Erfahrung. AvD-Histo-Monte, Creme 21, Hamburg-Berlin-Klassik: Die BKL ist lange nicht die einzige Oldie-Rallye, die Konopka und seine Truppe betreuen. Nur so ist zu erklären, warum auch Raritäten wie ein 1931er Bentley das AvD-Team nicht wirklich ins Schwitzen bringen? Der Engländer rollte am zweiten Tag vor den Einsatzwagen von Thomas Konopka und gab ein Pfeifen von sich, das Pilot Walter Schmid sichtlich beunruhigte. Eine auf dem Weg angefahrene Werkstatt konnte nicht helfen, Konopka schon. Er fand die defekte Vergaserdichtung des Bentley und tauschte sie aus. Patient geheilt, Doktor zufrieden. Und die Besitzer erst.

Auf einen Blick: Alle Fakten zur BKL

Charlotte Huy aus München war so glücklich, dass Norbert Schäfer vom AvD ihren kleinen Fiat 500 wieder hinbekam hat, dass sie am Samstagmorgen kurzerhand aus dem Auto stieg, zu Schäfer lief und ihm einen dicken Dankeschön-Schmatzer auf die Wange drückte. Das Schaufelrad in der Motorkühlung des Mini-Italieners hatte gleich am ersten Tag den Dienst quittiert. Schäfer wusste Rat (er hat das gleiche Modell zu Hause), schweißte das Schaufelrad und die Rallye konnte weitergehen. Manchmal braucht man aber auch einfach Glück. Der feuerrote MGB des Teams Wighardt/Wighardt aus Fulda verlor auf der vierten Etappe gleich hinter Bregenz den Deckel des Kühlwasserausgleichsbehälters. Der per Handy kontaktierte Spezialist musste überlegen. Ein zufällig im Werkstattwagen gefundener Mercedes-Kühlerdeckel passte und die Herren konnten weiter.

Zum Rallye-Liveticker

Und die beiden Tagesetappen am Samstag? Die waren vor allem verregnet. Aber für waschechte Rallyefahrer gehört es sich nicht, übers Wetter zu klagen. Wer offen fuhr, schützte sich mit dicken Fliegerbrillen, Ölzeug oder Wachsjacken. Auf der vierten Etappe ging's ins Schwabenländle über Weinhänge, durch Nebelschwaden und Waldwege. Etappenziel war Bad Schussenried im Herzen Oberschwabens. Nach dem Lunch in der Schussenrieder Erlebnisbrauerei führte die fünfte und damit finale Etappe vorbei am Erwin Hymer Museum zur letzten Station, dem Automuseum von Fritz B. Busch in Wolfegg. Der Automobilschriftsteller wäre einen Tag vor dem Start der Bodensee-Klassik 90 Jahre alt geworden. Am gleichen Tag hätte Axel Springer seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.