Bodensee-Klassik 2013: Der erste Tag

— 02.05.2013

Motor-Sinfonie am Festspielhaus

156 Teams starten bei bestem Frühlingswetter zur ersten Etappe der zweiten Bodensee-Klassik. Bis zum Start gab es im Parc fermé schon viel zu sehen und dann auch zu hören.



Pünktlich um 14 Uhr rollt das Ford Eifel Cabriolet mit der Startnummer 1 durch das Startertor und gibt damit den Auftakt zum Start der 2. Bodensee-Klassik. 2013 führt die Rallye alle Teilnehmer über 584 Kilometer durch Deutschland, Liechtenstein, Österreich und die Schweiz. Vor dem Start wurden die 156 Teams vom Sportlichen Leiter Peter Göbel noch einmal gebrieft. Wer glaubte, schon alles zu wissen, erfuhr hier beispielsweise, dass ein Schweizer Fahrer am Steuer eines in Deutschland zugelassenen Fahrzeugs nicht in die Schweiz einfahren sollte. Wenn man ihn dabei erwischt, sind sofort zehn Prozent des Fahrzeugwertes als Zollgebühr fällig und dazu weitere 19 Prozent Mehrwertsteuer.

Immer auf dem neuesten Stand: die Bodensee-Klassik-News-Box

Video: Der erste Tag

BKL 2013: Vor dem Start

Bis zum Start verbrachten die Teilnehmer ihre Zeit im Parc fermé bei ihren Fahrzeugen. Hier stand auch der Käfer mit der Startnummer 32. Das war der Wagen, der am Vortag bei der technischen Abnahme ein Problem mit dem Bremslichtschalter hatte. Da der alte Schalter nicht repariert werden konnte, hatte ein Zuschauer angeboten, einen funktionierenden Ersatz zu besorgen. Eine Stunde später war der gute Mann mit dem passenden Teil wieder am Ort – das nennt man Hilfsbereitschaft! Im Parc fermé bestaunten viele Anwesende auch den neuen Auto Bild Klassik-Dauertestwagen: ein blütenweißer Opel Monza 3.0 E mit laubgrüner Velours-Wohnzimmer-Ausstattung. Zu den Neugierigen gehört auch Dennis Dremmen aus Maastricht. Mit seinem Vater als Navigator ist er zum zweiten Mal bei der Bodensee-Rallye am Start. Die „Familienkutsche" der beiden Niederländer ist ein 1983er VW Golf GTI. Der Wagen wurde für die Rallye aus dem Winterschlaf geweckt und fuhr problemlos die rund 700 Kilometer bis nach Bregenz.

Alle Infos auf der Bodensee-Klassik-Homepage

Jetzt geht's los: Per Fahnenschwenk setzt sich die Startnummer eins in Bewegung.

Neben den Fahrzeugen konnte man auch ein paar prominente Fahrer im Parc Fermé entdecken. Am knallroten Audi Ur-quattro mit der Startnummer 95 wartete der Schauspieler Tobias Moretti auf den Start. Er schielte immer wieder zum genauso roten Sport quattro hinüber. Das Rallye-Monster mit 306 PS reizte den motorsport-erfahrenen Österreicher noch „a bisserl mehr.“ Ganz in der Nähe parkte der DKW F12 Roadster, mit dem der ebenfalls rallye-erfahrene Jan Hofer, Chefsprecher der ARD-Tagesschau, teilnimmt. Hofer schielt auf den Sieg, seine „gute und erfahrene Co-Pilotin“ macht ihn zuversichtlich.
 
Wie die erste Etappe gelaufen ist, erfahren Sie morgen an dieser Stelle. Bis dahin können Sie die Bodensee-Klassik Rallye auch bei twitter verfolgen: mit der Zeichenfolge #BKLlive finden Sie viele Geschichten vom Wegesrand von unseren Kollegen und den Teilnehmern. Außerdem finden Sie hier eine News-Box, in der wir alle Neuigkeiten zur Rallye posten.

Wirklich alle Informationen zur Rallye finden Sie unter www.bodensee-klassik.de – Ergebnisse, Fotos und Eindrücke direkt von der Strecke.
OPEL zf Vredestein Württembergische SONAX Kfz-Gewerbe Kongresskultur Bregenz


Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Klassiker-Angebote