Bodensee-Klassik 2017: Tag 2

Bodensee-Klassik 2017: Tag 2

— 05.05.2017

Das Geheimnis der blauen Pylone

Wie wichtig ist auf einer Oldtimer-Rallye der Unterschied zwischen rechts und links? Nur wer aufpasst, bezwingt die blauen Pylone! An Tag zwei geht es in malerische Bergregionen und über die Schneegrenze hinaus.

Video: Bodensee-Klassik 2017

Klassiker-Treffen im Dreiländereck

In der Exklave Jungholz wird es ernst. Denn hier zeigt sich, dass die an sich einfache Rallye-Regel "an einer blauen Pylone links vorbei" in der Praxis auch missverstanden werden kann. Das beweist der zweite Tag der Bodensee-Klassik bei der Wertungsprüfung in Jungholz. Dort lassen viele Teilnehmer  die eindeutig eingefärbte Wegmarkierung rechts liegen, nur nicht der blaue ..., äh, Marke und Team bleiben ein Geheimnis. Spätestens jetzt ist klar: Sooo einfach ist eben selbst das Fahren einer Genussrallye nicht.

ZF-Team im charmanten Peugeot 504

Den charmanten Peugeot 504 mit Halbautomatik pilotiert Dr. Holger Klein vom ZF-Technologiekonzern.

Der zweite Rallyetag beginnt mit einer schönen Überraschung: Die Regenwolken haben sich verzogen! Nach dem Restart macht sich das Feld gleich morgens um acht auf Richtung Allgäu. Im wunderbaren Peugeot 504 macht sich Dr. Holger Klein auf die Reise, einem für ZF besonderen Auto, denn hier überträgt der Motor seine Kraft über das erste halbautomatische ZF-Getriebe. Gut gelaunt erzählt der Chief Integration Manager beim Friedrichshafenener Technologiekonzern, was er an der Bodensee-Klassik mag: "Das Spektrum der teilnehmenden Fahrzeuge ist so wunderbar groß!"

Ein gelber Engel hilft auch einem Vorkriegs-BMW: Der ADAC kriegt das Autenrieth-Cabrio wieder flott!

Wieder führt die Tour in die Berge, traumhaft, wie sich in der Ferne die weißen Wolken im Bodesee spiegeln, während sich das Feld der Oldies röhrend in die Höhe schraubt! Dabei geht es immer entspannt zu, das bekennt auch der Beachvolleyball-Star Julius Brink, der zusammen mit Carsten Möller im OCC-Porsche 911 Carerra 2 die Rallye absolviert: "Da kann es schonmal sein, dass man ein Ortsschild verpasst". Denn: "Die BKL ist wie eine Schnitzeljagd auf vier Rädern!" Die aber die Autos fordert: Am späten Vormittag bleibt das bildschöne BMW 328 Autenrieth-Cabrio stehen. Was ist los? "Der Vergaser ist zu fett eingestellt, die Zündkerzen sind verrußt", sagt Manfred Kaiser, der als gelber Engel des ADAC das Problem behebt. Mit Lötlampe und Drahtbürste sind die Kerzen im Nu sauber, der edle BMW kann weiter. In der laufenden Rallye bringt der ADAC schon 24 defekte Autos zurück in die Tour, eine reife Leistung!

Starterliste: Alle Fahrzeuge

Bodensee-Klassik 2017: Tag 1

Beim Eintrag ins Goldene Buch von Memmingen: Elena Uhl und Fritz Karl.

Erst die vielen Autofans machen die Bodensee-Klassik zu einer Rallye der Sonderklasse: An vielen Orten, die die Rallye passiert,  stehen sie, angelockt vom zunehmend schönen Wetter. Im historischen Stadtzentrum von Memmingen jubeln einige Hunderte den Teams zu. Dem Schauspielerpaar Elena Uhlig und Fritz Karl wird eine besondere Ehre zuteil: Sie dürfen sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen, und bringen mit großen Schwüngen ihre Zeilen zu Papier.

Opel-Flaggschiff: Der Lang-Diplomat

Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert pilotiert die eleganten Diplomat-Limousine, eines der Opel Flaggschiffe.

Auch in Kempten, wo sich das Feld auf dem historischen Hildegard-Platz versammelt, sind die Oldies Publikumsmagnet, während sich die Teams im Kornhaus stärken. Im Dörfchen Frauenzell winkt eine lustige Truppe von Autobegeisterten den vorbeifahrenden Oldtimern zu. Nach seinem Lieblingsauto der Rallye befragt, sagt einer: "Der große Opel Diplomat, das war ein Auto" Tatsächlich ist eines der Opel-Flaggschiffe mit von der Partie, sogar in der seltenen Langversion. Die elegante Limousine, die einst hohe Gäste der Bonner Republik bewegte, wird heute von Peter Christian Küspert pilotiert. "Das Auto fährt sich wie von selbst, der Achtzylinder blubbert sanft vor sich hin", sagt der Opel-Vertriebschef mit einem Lächeln. 

Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme

Über die malerische Renkertobelbrücke

Die BKL-Strecke führt über die romantische Renkertobelbrücke, die über der Schneegrenze liegt.

Das sieht man bei vielen Rallyeteilnehmern, während die Autos über sagenhaft schöne Bergstraßen durchs Alpenpanorama fahren. Es geht über die Schneegrenze hinaus zum Riedbergpass und über die für den öffentlichen Verkehr gesperrte Renkertobelbrücke, die ein romantisches Tal überspannt. Inzwischen strahlt die Sonne, der Wettergott meint es gut mit der BKL. Im malerischen österreichischen Dörfchen Hittisau gibt's nebem einem Stempel noch ein bisschen Käse mit auf den Weg. Der Nachmittag klingt auf angenehmste Art aus! Bregenz ruft, das Feld kehrt zurück an den Bodensee.

Bodensee-Klassik 2017: Tag 2

Bodensee-Klassik 2017

Premium-Partner

opel zf

Partner

adac sonax occ kongresskultur bregenz

Autoren: , Christoph Richter

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung