Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme

Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme

Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme

— 03.05.2017

Autotest unterm Baldachin

Zwei grüne Baldachine warten auf 182 topgepflegte Oldtimer: Bei der technischen Abnahme durchleuchtet die DEKRA alle Autos der Bodensee-Klassik. Eine Prüfung ohne Stress!

Schon der dritte G-Lader treibt den den VW-Polo von 1994 an.

"Blinker rechts!" lautet das Kommando vom DEKRA-Mann, und es geht an Klaus Löslein, der seinen VW Polo bei der technischen Abnahme zur Bodensee-Klassik 2017 vorführt. Schon am Vorabend der großen Voralpen-Rallye nutzen viele der 182 Oldie-Teams die Gelegenheit, sich den Segen der Prüforganisation für die Dreiländer-Tour zu holen. Ist die Sicherheitsausstattung ok? Das fünfköpfige DEKRA-Team lässt sich auch den Verbandskasten zeigen, checkt die Beleuchtung und wirft einen Blick aufs Reifenprofil. Was beim G-Lader-Polo von 1994 besonders interessiert, ist aber die Anzahl der bereits getauschten Schnecken-Lader. "Es ist der dritte", sagt Löslein grinsend.

Old- und Youngtimer aus acht Jahrzehnten

"Hupen? Können wir!" sagt Hans Georg Ahrens, und lässt den Talbot London 90 AV tröten.

Es gibt kaum Probleme bei der Prüfung, die vor der wunderbaren Kulisse des Festspielhauses in Bregenz unter grünen Baldachins stattfindet. Kein Wunder, denn die Old- und Youngtimer aus acht Jahrzehnten faszinierender Automobilgeschichte sind alle topgepflegt. Nicht nur die tollen Klassiker aus Rüsselsheim, wie der zweimillonste Opel, ein fabelhafter Opel Kapitän von 1954. der wie eine Flotte anderer Juwelen mit Blitz von der Opel-Klassik-Abteilung an den Bodensee geschickt wurde. Sondern auch die vielen Privatfahrzeuge, deren Fahrer oft tolle Geschichten zu erzählen haben. Wie Thomas Würzburg, der nach langem Suchen einen weißen Kadett D SR fand, mit nur 19.000 Kilometern auf der Uhr, vom gleichen Typ wie sein erstes Auto, das einst einen Überschlag nicht überlebte. Seit 2010 pflegt Würzburg das heute seltene Stück.

Starterliste: Alle Fahrzeuge

Elegantes 123er-Coupé mit 270.000 Kilometern

Hans-Jürgen Keitel und Isabel Born pflegen ihren MB 280 CE mit Hingabe.

Es sind Geschichten wie diese, die jeden Oldtierfreund glücklich machen. Wie die Menschen zu ihrem Oldie fanden, und wie sie ihn heute pflegen. Leute wie Hans-Jürgen Keitel und Isabel Born, die einen top-ausgestatteten Mercedes 280 CE fahren, einen Wagen, der samt seiner 19 Extras 1985 saftige 60.431,40 D-Mark gekostet hat. "Für 6000 Mark extra hätte man schon eine S-Klasse bekommen!", sagt der aus Rheinsberg stammende Keitel, einem Ort, an dem die Schwesterrallye der BKL, die Hamburg-Berlin-Klassik 2016 Station gemacht hatte. Die teilnehmenden Autos werden nicht nur gefahren, sie werden geliebt!

BKL 2017: Alle Teams, Startnummern 1 bis 90

BKL 2017: Alle Teams, alle Autos, Startnummern 1 bis 90 BKL 2017: Alle Teams, alle Autos, Startnummern 1 bis 90 BKL 2017: Alle Teams, alle Autos, Startnummern 1 bis 90

BKL 2017: Alle Teams, Startnummern 91 bis 182

Rallye-Start Donnerstagmittag

Der dicke Ford Bronco füllt den DEKRA-Baldachin fast aus.

Wie auch die Alpine A310 von Thomas May-Englert, dem Chef der Produkt-Kommunikation bei Renault Deutschland. Der Wagen parkt auf einem eigenen, das Alpine-Logo tragenden Teppich. So gut hat es der Toyota Crown nicht, den die Ralleylegende Isolde Holderied dieses Jahr den Bodensee entlang fährt. Sie freut sich auf "drei Tage des entspannten Fahrens" im Sechszylinder-Toyota mit Automatik und Klimaanlage, ein Auto von Toyota Deutschland. Auf ein selbstschaltendes Getriebe kann sich auch Hartwig Petersen verlassen, der die Rallye im voluminösen Ford Bronco von 1994 für die Klassik-Abteilung des Herstellers mit dem blauen Oval absolviert. Unter der Haube: Ein Fünfiliter-Motor, der aus dem Mustang stammt. Der Bronco füllt den Platz unter den DEKRA-Baldachinen fast aus, wo sich am Vorabend der Rallye schon ein gutes Drittel den Prüfaufkleber holt. Das restliche Feld muss den Test am Donnerstag absolvieren, wenn auch die Starterflagge geschwenkt wird zur 6. Bodensee-Klassik!

Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme

Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme Bodensee-Klassik 2017: Technische Abnahme

Bodensee-Klassik 2017

Premium-Partner

opel zf

Partner

adac sonax occ kongresskultur bregenz

Autoren: , Christoph Richter

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung