Bremen Classic Motorshow 2009

Besucherrekord in Bremen

Die Bremen Classic Motorshow 2009 verzeichnet einen Besucherrekord: 36.379 Oldtimer-Fans kamen zur Messe in die Hansestadt, rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr.
Die Bremen Classic Motorshow trotzt der Wirtschaftskrise: 36.379 Besucher kamen zur nördlichsten Klassiker-Messe in Deutschland, das sind rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr. In enger Zusammenarbeit mit dem National Motor Museum Beaulieu in Großbritannien sowie dem Club Historischer Renn- und Sportfahrzeuge Nürburgring stand die diesjährige Sonderschau unter dem Motto "British Racing Green". Der Name war Programm: Mehr als 550 Aussteller zeigten alles rund um das rostigste Hobby der Welt – zahlreiche legendäre Rennsportfahrzeuge in der britischen Klassikerfarbe schlechthin waren natürlich auch zu sehen. Messechef Hans Peter Schneider betonte, das Konzept "British Racing Green" sei voll aufgegangen.

Gefragt: Material für den historischen Motorsport

Besonders am Freitag und Samstag (7. und 8. Februar 2009) kamen mehr Besucher als im Vorjahr. Sehr gefragt waren 2009 Klassiker mit einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis und Material für den historischen Motorsport. "In diesen Bereichen hat die Bremen Classic Motorshow schon von sich reden gemacht. Und beweist sich damit auch in Krisenzeiten als feste Größe", erklärt Projektleiter Frank Ruge. Die nächste Bremen Classic Motorshow findet statt vom 5. bis 7. Februar 2010.

Autor: Lars Busemann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen