Citroën AX gegen Peugeot 205

Citroën AX gegen Peugeot 205

— 28.03.2011

Flottes Entlein gegen Löwenbaby

AUTO BILD-Archiv-Artikel 28/1987: Neu ist er, üppig ausgestattet und temperamentvoll – der Citroën AX 14 TZS. Macht ihn das zu einem ernstzunehmenden Gegner des Peogeot 205 XS?

Bei PSA, dem französischen Autokonzern, zu dem Citroën und Peugeot gehören, macht man sich einmal mehr im eigenen Haus Konkurrenz. Die neue AX-Baureihe tritt mit drei Motoren gegen die älteren und erfolgreichen 205er an, bei denen acht Leistungsvarianten im Programm stehen. Der AX ist das flotte Entlein der 80er-Jahre, das zeitgemäße Auto vom gleichen Geist wie einst die Ente. AUTO BILD vergleicht das Topmodell Citroën AX 14 TZS mit dem Peugeot 205 XS. Klein, aber fein – das Motto stimmt für beide Testkandidaten. Erster Eindruck: Niemand braucht heute in der kleinen Klasse auf Komfort zu verzichten, kann uneingeschränkt seinem Hang zum Luxus frönen.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

So ist der AX 14 TZS serienmäßig derart üppig ausgestattet, dass man nur noch drei Posten extra ordern kann: getönte Scheiben (450 Mark), Metallic-Lackierung (440 Mark) und Leichtmetallfelgen (710 Mark). Fünfganggetriebe, elektrische Fensterheber, Drehzahlmesser und geteilte Rückbank gibt es serienmäßig. Die Peugeot-Aufpreisliste enthält zwei Punkte mehr: Elektrische Fensterheber gibt es nur in Verbindung mit einer Zentralverriegelung (507 Mark), getönte Scheiben nur zusammen mit Leichtmetallfelgen (957 Mark). Die Metallic-Lackierung kann man auch einzeln für 405 Mark bekommen.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Die Motoren: Citroën AX 14 TZS und Peugeot 205 XS haben Triebwerke unter der Haube, deren Ähnlichkeit so groß ist, dass man sie zunächst für Zwillinge halten möchte. Hubräume, Bohrung/Hub und Drehmoment sind gleich. Der 205 erreicht allerdings 200 Kurbelwellenumdrehungen früher seine größte Kraft. Dennoch: Die Franzosen haben nicht ins Regal gegriffen, einen Basismotor herausgezogen und daraus zwei Varianten geschaffen. Die Übereinstimmungen sind rein zufällig. Jedes Triebwerk hat einen hausinternen Code, und – so betont Peugeot-Kundendienstchef Maurice Scarabin – der "XY8"-Motor von Peugeot hat mit dem "TU"-Motor von Citroën nichts zu tun.

Weiterlesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.