Citroën ID 19

Citroën ID 19 Citroën ID 19

Citroën ID 19

— 01.04.2010

Mit Nanette und Baguette

Wer einmal in den Polstern dieses Autos versinken durfte, möchte nie wieder herausklettern. Der Citroën ID 19 lieferte eine neue, vielleicht endgültige Definition von Fahrkomfort.

Non, Nanette, jetzt gehen wir nicht ins Bett. Ich hab' da 'ne ID: Wir fahren lieber Citroën. Der ist viel weicher als die Federn. Da versinken wir in tiefen Polstern (vorn Federkern, hinten Schaumstoff), so himmlisch kuschelig – dagegen ist dein Badeschwamm eine Kratzbürste. Richtig perfekt wird das Citroën-Feeling aber erst, wenn er fährt. Was heißt fährt? Ein ID schwebt, völlig losgelöst von der Erde, einen gefühlten halben Meter über allen Wellen und Runzeln. Hydropneumatik heißt die gallische Wunderwaffe gegen römisches Kopfsteinpflaster. Hier werden die Räder nicht von Stoßdämpfern und Federn im Zaum gehalten, sondern von Stickstoff und Hydraulik-Flüssigkeit gepolstert.

Reif für den Fortschritt: Citroën DS

Citroën-Spezialität: das Einspeichenlenkrad.

Noch ein Vorteil dieser Technik: Man kann die Hydraulik des Fahrwerks für den Antrieb der Servolenkung benutzen. Das funktioniert im ID noch nicht perfekt. Ein schneller Dreh am Lenkrad – wie er im Slalom oder bei schnellen Ausweichmanövern nötig wird, und die Servolenkung verhärtet urplötzlich. Grund: Die Pumpe der Hydraulik kann den Druck nicht schnell genug bereitstellen. An Druck fehlt es auch dem Motor. 78 PS reichen zum Abheben eben doch nicht. Über 100 km/h dröhnt der Vierzylinder – das klingt für den Fahrer, als wäre ihm nach einer Flasche Château Migräne auch noch der Himmel auf den Kopf gefallen. Ach, wie göttlich wäre es, würde doch ein seidiger Sechszylinder unter der langen ID-Haube wohnen. Egal, dann schalten wir einen Gang zurück – geht mit der Lenkradschaltung vorzüglich – und schaukeln genüsslich über die Landstraße. Non, Nanette, wir gehen nicht ins Bett. Ich hab' da 'ne ID. Wir klappen die Sitze zurück, vernaschen unser Baguette im Citroën. Ganz gemütlich.
Citroën ID 19
Fahrzeugdaten
Ventile/Nockenwellen 2/1
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1911 ccm
kW (PS) bei U/min 57 (78)/5250
Nm bei U/min 137/3000
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Getriebe Viergang
Antrieb Vorderrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Trommel
Testwagenbereifung 180 HR 15
Radgröße 5,5 x 15
Verbrauch 9,4 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 60 l/Super
Vorbeifahrgeräusch 72 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1250/590 kg
Kofferraumvolumen 500 l
Zeitwert (Stand 1/2010, Zustand 2) 12.100 Euro
Messwerte
Beschleunigung 0–50 km/h 4,7 s
0–100 km/h 16,9 s
0–130 km/h 35,7 s
Elastizität 60–100 km/h 12,2 s (3. Gang)
80–120 km/h 21,9 s (4. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1276/386 kg
Gewichtsverteilung v./h. 66/34 %
Wendekreis links/rechts 12,2/11,5 m
Innengeräusch bei 50 km/h 68 dB (A)
bei 100 km/h 75 dB (A)
bei 130 km/h 80 dB (A)
Testverbrauch l – CO2 10,2 l – 242 g/km
Reichweite 590 km

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.