Creme 21 Youngtimer Rallye 2010

Creme 21 Youngtimer Rallye Creme 21 Youngtimer Rallye

Creme 21 Youngtimer Rallye 2010

— 01.08.2010

Alte Schüsseln und dicke Pötte

Tag zwei der Creme 21: Auf dem Weg nach Bremen warteten fünf Wertungsspiele und eine Besichtigung der Papenburger Meyer-Werft mit ihren riesigen Luxusdampfern auf die Teilnehmer.

Schon kurz nach dem Start zeigt sich: Die Creme 21 ist keine Schickimicki-Veranstaltung, hier geht es nicht nur ums Sehen und Gesehen werden. Wer vorne dabei sein will, muss Leistung bringen. Vor allem bei den Zwischenstopps. Erste Herausforderung für die Creme-Teilnehmer: ein heiteres Produktionszahlen-Raten. Wie vieleManta A liefen vom Band, wie viele Porsche 944? Zehn Autos mussten in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Nicht nur Hirnschmalz war gefragt, auch Geschicklichkeit wurde auf die Probe gestellt.

Teilnehmer-Fahrzeuge auf der Creme 21 Youngtimer Rallye 2010

Gar nicht so einfach, den Ball zu versenken. Jeder Treffer wurde mit zehn Punkten belohnt.

Rund 50 Kilometer vor Papenburg mussten Tischtennisbälle "eingelocht" werden. Fünf Becher, drei Versuche. Gar nicht so einfach, aus einem Meter Entfernung zu treffen. Richtig dicke Pötte gab es in Papenburg zu bestaunen. Bei der Besichtigung der Meyer-Werft konnten die Rallyefahrer aus nächster Nähe erleben, wie das bisher größte deutsche Kreuzfahrtsschiff entsteht: Die "Disney Dream" mit 345 Metern Gesamtlänge. Übrigens: Die Produktionshalle ist 504 Meter lang und 125 Meter breit. Eine perfekte Garage eigentlich. Wie viele Youngtimer da wohl reinpassen?

Creme 21 Youngtimer Rallye: Der dritte Tag

Weiter ging es in Richtung Etappenziel Bremen. Eine skurille Szenerie spielte sich am Strücklinger Bahnhof ab: Alle Fahrer durften für wenige Sekunden in einen mit Modellbezeichnungen gefüllten Koffer blicken. Memory-Profis waren hier klar im Vorteil, denn erst am nächsten Kontrollpunkt wurden fiese Fragen zum Inhalt gestellt. Im Anschluss wurde es wieder sportlich: Als letzte Hürde des Tages stand Anlasserwerfen auf dem Programm. Aus sieben Metern Entfernung galt es, einem Holzpfahl möglichst nahe zu kommen – Ersatzteil-Entsorgung auf die etwas andere Art. Team Janssen (VW T2 Westfalia) platzierte den Starter zielsicher am Pfahl und holte sich mit 188 Punkten dann auch den Tagessieg. 

Creme 21 Youngtimer Rallye: Der erste Tag

Autoren: Jan Kretzmann,

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.