Die Fahrzeuge des Sandmanns

— 07.01.2013

Die coolen Schlitten des Sandmännchens

Einfach traumhaft: Die Fahr-, Flug- und Schwimm-Mobile des kultigen Traumsandbringers aus der DDR bringen nicht nur Kinderaugen zum Leuchten.



Es landet aus dem All! Es kommt herangebraust! Das alles in einem unvorstellbar wahnsinnig gemütlichen Tempo. In Stop-Motion, kindgerecht, seit nun schon 53 Jahren: das Sandmännchen! Und, Kinder: Es gibt dabei etwas, das sogar uns Erwachsenen Spaß macht. Eine Riesenfreude bereitet. Und dies 240-mal. Es sind die Fahrzeuge des Sandmännchens, so bunt, abwechslungsreich und fantasievoll wie der kleine Kerl mit der Zipfelmütze selbst. Ach was: "Fahrzeuge". Viel zu sachlich für die wirklich unglaublichen Vehikel. Wir schreiben hier über die coolen Schlitten des Sandmännchens!

Bildergalerie

Bilder: Modellauto Traxxas XO-1 Bilder: Modellauto Traxxas XO-1 Bilder: Modellauto Traxxas XO-1

Nicht immer kommt die DDR-Kultfigur in Fantasie-Fahrzeugen angetuckert. Manchmal ist sie auch ganz bodenständig im Zementmischer.

Kind sein, das bedeutet: staunen, freuen, lachen. All das löst der Sandmann in seinen tollkühnen Kisten aus, die noch bis zum 27. Januar im Meißener Stadtmuseum zu betrachten sind. Staunen wir also: immer über die liebevolle Miniaturisierung heldenhafter "Sandmann-Shuttles", besonders über die ausgefallenen Exemplare. Da ist das coole U-Boot von 1967, so gelb wie das Yellow Submarine der zur gleichen Zeit populären Beatles. Die Story dazu ist spannend: Harald Serowski, Erfinder der meisten Fantasie-Fahrzeuge, war eigentlich leibhaftiger Flugzeugkonstrukteur! Nachdem der DDR-Flugzeugbau in Dresden beendet war, wirkte Serowski weiter. Und sorgte nun eben für Höhenflüge in kleineren Maßstäben.

Bildergalerie

Ausstellung DDR-Eigenbauten in Chemnitz Ausstellung DDR-Eigenbauten in Chemnitz Ausstellung DDR-Eigenbauten in Chemnitz
Extrem zeitgenössisch und cool auch die silberne Raumsonde, in der das Sandmännchen aus dem All heranschwebt. Auf ihren Flanken finden sich verkleinerte Pionier-Abzeichen und der wohlbekannte Slogan "Seid bereit!". Wer hob da im Traum nicht ab? Ärger aus dem Politbüro gab es nur einmal: Ausgerechnet zwei Tage nach der Flucht von DDR-Bürgern in einem Heißluftballon schwebte das Sandmännchen ebenfalls im Ballon ein – autsch!

Siku und Wiking: Modellauto-Museum in Lüdenscheid

Schlafmützen-Papa: Seit 1961 kümmert sich Winfried Kujas um das DDR-Sandmännchen.

Märchenhaft kommen diverse Schlitten daher, reich verziert, liebevoll gestaltet. Ganz bodenständig dagegen die vielen Miniaturen mit echtem Vorbild: Der Dresdner Elbraddampfer, die Magdeburger Trambahn, der Doppelstockwagen der ehemaligen Deutschen Reichsbahn. Deren Kürzel "DR" findet sich noch heute auf den Waggons. "Nach der Wende trug man den Wunsch an uns heran, die DDR-Fahnen von den Modellen zu entfernen, dagegen haben wir uns aber erfolgreich zur Wehr gesetzt. Das Sandmännchen ist nun mal DDR", sagt Winfried Kujas, seit 1961 mit der "Schlafmütze der Nation" eng verbunden. Der langjährige Produktionsleiter der Mahlsdorfer Trickfilmstudios des Deutschen Fernsehfunks (DFF) war nach 1991 bei der Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin tätig.

Mit Blaulicht auf den Dachboden

Modellautos: Rettungswagen Modellautos: Rettungswagen Modellautos: Rettungswagen

Zu gern hätten die Kinder mit dem Sandmännchen im Taxi gespielt. Aber: Finger weg!

Liebevoll und sorgsam arrangiert er diverse Original-Filmpuppen in Zügen, Schiffen, Raketen, Kutschen, Autos. Und kommt mächtig ins Schwitzen, als AUTO BILD ihn bittet, ein Sandmann-Taxi im Zentimeter-Abstand vor glühenden Kinderaugen auf dem Boden in Fotoposition zu bringen. Die Lütten glotzen sich mit Wonne die Augen aus dem Leib, kommentieren, diskutieren, schon zucken die ersten Fingerchen, dem Sandmännchen an die rote Jacke zu gehen. Schwupps, "fliegt" das gelbe Taxi davon – dieses Mal in Kujas’ sicheren Händen, zurück in das große Diorama der Ausstellung.

Der Neumann-VW

Neumann-VW
Kreativ und humorvoll waren sie, die DDR-Modellbauer: Die Schienen des Sandmännchen-Zugs sind aus Gardinenstangen, die orangen Rundumleuchten auf der "Papierkorb-Entleerungsmaschine" (solch einen Job gab es selbst im Sozialismus nicht!) aus DDR-Salzstreuern gefertigt. An Material mangelte es dem DDR-Kinderfernsehen nicht, auch das Budget spielte keine Rolle. Geplant wurde auf Basis des Faktors Arbeitszeit, nicht nach Gehalt und Lohn. Teuer seien uns die Kinder!

Wartburg 353 Tourist: Grenzenlose Reisefreiheit

Ost trifft West: Die DDR-Variante (links) der Oberschlafmütze hat sich durchgesetzt.

Vor- und Abspann (Halt, Sand streuen nicht vergessen!) entstehen unabhängig vom eigentlichen Filmbeitrag. "Leider wurde das von 3,5 Minuten auf 70 Sekunden eingekürzt", bedauert Kujas die schnelllebige Zeit heute. Rund zehn neue Rahmenhandlungen pro Jahr entstanden, sodass heute über 500 der Einspieler vorhanden sind. Aktuell beauftragten die öffentlich-rechtlichen Sender leider keine neuen Folgen, bedauert Kujas. "Mal sehen, wie das weitergeht." Immerhin hat das Ost-Sandmännchen den West-Sandmann überlebt – wenn nach Kujas’ Ausführungen auch nur knapp. Um die gnadenlose "Abwicklung" des Sandmännchens zu verhindern, wurde 1991 rasch die heutige Trickfilm-GmbH gegründet. "In letzter Minute."

So sind sie alle gerettet, die coolen Schlitten des Sandmännchens. Darunter auch solch krude Autos wie ein mattoranges Polski Fiat Cabrio mit Taschenlampen-Scheinwerfern oder ein rassiger Wartburg 353 als Zweitürer – Flitzer, von denen die realen Genossen Autobauer nur träumen konnten. Der Sandmann machte sie möglich, alle. Vor dem Schlafengehen.

Autor: Knut Simon

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Klassiker-Angebote
Anzeige