Golf Syncro

Golf Syncro im Test

— 20.01.2011

Auf allen Vieren

AUTO BILD-Archiv-Artikel 10/1986:Der Syncro ist das erste Auto der Kompaktklasse mit permanentem Allradantrieb. Was seine variable Kraftverteilung kann, prüfte AUTO BILD auf Asphalt, im Sand und bei Glätte.

"Das ist doch ein ganz normaler Golf", meinte mein Nachbar, als er den knallroten Syncro sah. Das hatte ich am Anfang auch gedacht. Denn erst auf den zweiten Blick lässt sich der jüngste Wolfsburger Allrad-Spross identifizieren. "Syncro" steht da auf schwarzem Grund, allerdings gleich viermal ringsum an der Karosserie verteilt. Dazu noch in der Heckscheibe und auf dem Deckel vom Handschuhfach. Der Golf, Deutschlands erfolgreichstes Auto, kommt jetzt also auch auf allen Vieren. Für permanenten Allradantrieb haben sich die Wolfsburger entschieden, allerdings anders als im Passat oder auch im Bus, wo mit einer Kraftzuführung von 50:50 für vorn und hinten gefahren wird.

Das Original: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Eine Visco-Kupplung übernimmt beim Golf die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Und das alles stufenlos und ohne komplizierte Elektronik. Die Visco-Kupplung funktioniert so: 59 dünne Stahlscheiben liegen dicht beieinander, nur durch ein zähflüssiges Öl voneinander getrennt. Immer abwechselnd eine Stahlscheibe für den Antrieb der Vorderachse und eine für die Hinterachse. Drehen sich zum Beispiel die Vorderräder schneller als die hinteren, so bringen die schnell kreisenden Kupplungsscheiben über das Öl die langsamer drehenden Scheiben der Hinterachse auf Touren.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Automatisch fließt so die Kraft zu der Achse, die auf der Fahrbahn den besten Halt findet. Für mich als Fahrer bleibt da nur noch, aufs Gas zu drücken. Alles andere erledigt der Golf Syncro allein. Sicher bringt er mich über tückisches Glatteis, und auch in sandigen Kurven habe ich keine Angst mehr. Denn die Vorderräder meines ursprünglich frontgetriebenen Golf können nicht mehr so leicht ausbrechen. Ehe sie nämlich durchdrehen und seitlich wegrutschen, reagiert die Visco-Kupplung. Sie schickt einfach die überschüssige Kraft zur Hinterachse. Ich kann dadurch entspannt durch die knifflige Kurve steuern.

Weiterlesen: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.