Hamburg-Berlin-Klassik 2008

VW 1303 Cabrio Mercedes-Benz 280 SE Jaguar Mk II VW 1303 Cabrio Mercedes-Benz 280 SE Jaguar Mk II

Hamburg-Berlin-Klassik 2008

— 10.09.2008

Hier lang, bitte

Von Hamburg nach Berlin. Das geht mit dem Auto in knapp drei Stunden. Oder – weit schöner – in drei Tagen. Wie bei der KLASSIK-Rallye Hamburg-Berlin. Hier die Highlights der Strecke.

Am 11. September 2008 starten 150 klassische Automobile zur circa 640 Kilometer langen Rallye Hamburg-Berlin. Ein Team von AUTO BILD KLASSIK hat die schönsten Nebenstrecken im Norden Deutschlands zuvor ausführlich erkundet. Die Rallye-Späher starteten im Hamburger Hafen mit einem Jaguar MK II, einem VW 1303 Cabrio und einem Mercedes-Benz 280 SE. Bei der Durchfahrt durch den Alten Elbtunnel – Teil des Rallye-Prologs (1. Etappe) am Donnerstag – wurde es für den Mercedes ganz schön eng: Die Spur des 280 SE ist so breit, dass nur ein Blatt Papier zwischen Reifenflanke und Bordstein passt. Aber keine Panik: Die Befahrung der seitlichen Bordsteine ist zulässig, sodass auch die teilnehmenden US-Autos keine Probleme bekommen werden.

Die Route: beschauliche Landstraßen und prachtvolle Alleen

VW 1303 Cabrio, Jaguar MK II und Mercedes-Benz 280 SE vor dem Schweriner Schloss.

Am Freitagmorgen bricht der Tross um 8:00 Uhr an der Fischauktionshalle in Hamburg auf. Vorbei am Axel-Springer-Haus geht es über Reinbek Richtung Osten. Die Strecke führt unter anderem durch den Naturpark Lauenburgische Seen zum Schweriner Schloss, dem Ende dieser zweiten Etappe. Ankunft zur Mittagspause soll ab 11.52 Uhr sein. Um 13.30 Uhr geht es für die ersten Teilnehmer weiter. Der Charakter der Rallye wird wesentlich geprägt von den beschaulichen Landstraßen und den prachtvollen Alleen, Schnellstraßen und Autobahnen werden kaum befahren. Waren an der Müritz heißt das Ziel der dritten Etappe. Gegen 17 Uhr werden die ersten Teilnehmer dort am Freitagabend erwartet. Ihr Ziel: der Hafen. Von Waren aus führen am Samstag die vierte und fünfte Etappe durch zahllose idyllische Ortschaften mit teils kuriosen Namen (zum Beispiel Sorgenlos). Müritzer Nationalpark, Biosphärenreservat Schorfheide – Natur-Freunde werden nochmals auf ihre Kosten kommen, bevor es zur großen Abschlussveranstaltung in Berlin geht. Die ersten Teilnehmer werden ab 16.20 Uhr am Axel-Springer-Haus erwartet. Die exakte Strecke und die genauen Durchfahrtzeiten können Sie auf der Rallye-Homepage kostenlos downloaden. Dann können Sie sich in Ruhe ihr Lieblings-Plätzchen zum Zuschauen aussuchen.

autobildblog.de: Hier geht es zum Rallye-Tagebuch

Axel Springer mit seinem Mercedes-Benz 170 S Cabriolet A von 1949. Damals reichten noch 52 PS für luxuriösen Vortrieb.

Die Rallye Hamburg-Berlin bietet, was es so bislang noch nicht gab: eine große Auto-Veranstaltung, die den Norden und Osten Deutschlands miteinander verbindet. Start und Ziel sind zentrale Standorte der Axel Springer AG. Der Verleger Axel Springer wurde 1912 in Hamburg-Altona geboren und war immer eng mit der Hansestadt verwurzelt. Im Mai 1959 erfolgte die Grundsteinlegung für das Verlagshaus in Berlin. Erbaut in unmittelbarer Nähe zur Berliner Mauer, wurde es 1966 eingeweiht. Axel Springer, ein erbitterter Gegner der Teilung Deutschlands, war privat ein großer Auto-Liebhaber. Mehr dazu in der Bildergalerie.

Autor: Lars Busemann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.