Hamburg-Berlin-Klassik 2009

Klassik Rallye Hamburg-Berlin 2009 Klassik Rallye Hamburg-Berlin 2009

Hamburg-Berlin-Klassik 2009

— 24.08.2009

Glamouröser Abschluss

650 abwechslungsreiche Kilometer, 374 begeisterte Teilnehmer, 187 automobile Schätzchen. Die Rallye Hamburg-Berlin Klassik endete feierlich: mit der Siegerehrung im Ritz-Carlton in Berlin.

Nach 650 Kilometern in drei Tagen wurde gefeiert! Krönender Abschluss der zweiten Rallye Hamburg-Berlin Klassik war die große Gala im Hotel Ritz-Carlton in Berlin. Helge Jost, Organisationsleiter der Rallye, bewies auch hier organisatorisches Geschick: Insgesamt 78 Pokale galt es im Laufe des Abends auszuhändigen. Den besten Umgang mit Gasfuß und Stoppuhr zeigten Gotthard Schleicher und Maria Schmitt: Sie sammelten mit ihrem 1975er Lancia Beta Montecarlo S1 die wenigsten Strafpunkte und belegten den ersten Platz in der Gesamtwertung. Das Team von Skoda Auto Deutschland, Matthias Kahle und Alexander Steinbrenner D.C., fuhr im 1961er Skoda Octavia TS auf den zweiten Platz. Dritte wurde das Swizöl-Team im Bentley 4,5 Litre Le Mans aus dem Jahr 1927 mit Fahrer Georges A. Weidmann und  Beifahrer Curt Bloss. Den Mannschaftswettbewerb gewann der Internationale Autler Club Wiesbaden.


Termin 2010 steht | Rallye Hamburg-Berlin Klassik 2010 | Sie hat sich schon nach zwei Ausgaben zu einem Klassiker mit Klassikern entwickelt: die Rallye Hamburg-Berlin Klassik, kurz HBK. Jetzt steht der Termin für die dritte Runde im Jahr 2010 fest.|PBaum:final| CID: 1009196

AUTO BILD-Chefredakteur Bernd Wieland betonte bei der Preisverleihung den besonderen Charakter der Rallye Hamburg-Berlin Klassik: "Die wahren Helden dieser Rallye sind die privaten Teilnehmer!" Die privaten Teams glänzten nicht nur mit einem beeindruckenden Automobil-Fachwissen, sondern sicherten auch die automobile Vielfalt bei der Rallye. "Keine Unfälle, kaum Ausfälle – wir sind mit dem Verlauf mehr als zufrieden", sagte Peter Göbel, der sportliche Leiter der Rallye. Der mehrfache Rallyemeister war unter anderem verantwortlich für die Strecke. Bei der Auswahl der Route legte er mehr als 10.000 Kilometer zurück. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: traumhafte Route, sehr abwechslungsreiche Auswahl der Fahrzeugtypen, bis auf einen verregneten Freitagnachmittag zeigte sich das Wetter von seiner Sonnenseite. Nach diesem rundum gelungenen Ereignis ist die Vorfreude auf die Hamburg-Berlin Klassik 2010 groß!

Das Gesamtergebnis der Rallye Hamburg-Berlin

Autor: Lars Busemann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.