Honda Accord

Honda Accord Aerodeck

— 29.11.2010

Transporter-Sportler

AUTO BILD-Archiv-Artikel 18/1986: Der neue Honda Accord Aerodeck wirkt wie ein eleganter Kombi von morgen: extreme Keilform mit Schlafaugen, pfiffiges Steilheck, schlanke, lange Seitenfenster.

Die Verpackung ist sehr modern. Aber wie sieht es unterm Blech und im Innenraum aus? Das erste, was sich im Aerodeck nach dem Einsteigen bemerkbar macht, ist die Gurtpeitsche. Automatisch schnappt sie beim Türschließen nach vorne: bitte Anschnallen. Das Lenkrad ist höhenverstellbar,  die elektrischen Außenspiegel werden per Knopfdruck justiert. Genauso wie die Türfenster. Die Honda-Leute lassen ihre Aerodeck-Kunden serienmäßig an der Technologie teilhaben. Leicht säuselnd meldet sich das Zweiliter-Triebwerk. Drei Ventile pro Zylinder sorgen für eine angenehm ruhige Leistungsentfaltung.

Das Original: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Der Schaltknüppel fällt fast von allein in den ersten der fünf Gänge. Die Schaltwege sind sauber definiert. Ohne Hakeln geht's bis in die oberste Fahrstufe. Die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung ist bis Tempo 50 etwas zu weich. Sie lässt den direkten Straßenkontakt vermissen. Darüber wird sie dann härter und vermittelt ein optimales Fahrgefühl. Der Honda (im Test der 2.0 EXi mit Einspritzung) gleitet wie eine Sänfte durch den Stadtverkehr: Die Federung schluckt Bodenwellen genauso akkurat wie Kopfsteinpflaster. Nur kurze Stöße vermag sie nicht auszugleichen.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Der im Vergleich zum alten Accord verlängerte Radstand und die größere Spurweite hingegen geben ein deutliches Plus an Fahrkomfort. Der Aerodeck liegt dadurch satter auf der Straße als seine Accord-Vorgänger, begeistert durch seinen glänzenden Geradeauslauf. Nur in rasanten Kurvenkombinationen neigt das Heck des Kombis zum Ausbrechen. Der Wagen ist dann schwer wieder in die Spur zu bringen. Aber bis es soweit kommt, muss der Fahrer schon mächtig aufs Gaspedal treten. Vorher läuft der Honda wie auf Schienen um die Kurve. Auf der Autobahn scheuchen 122 Pferdestärken den Honda in 9,5 Sekunden auf Tempo 100, etwas später auf die Höchstgeschwindigkeit: 193 Sachen.

Weiterlesen: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.