Jan Hofer Austin Healey 3000 MK III

Jan Hofer über seine Liebe zum Auto

— 07.10.2008

Im Sommer fahren, im Winter schrauben

Tagesschau-Sprecher Jan Hofer ist bekennender Oldtimer-Liebhaber. Im Interview spricht er über seine Leidenschaft, an alten Autos zu schrauben und an Rallyes teilzunehmen.

Herr Hofer, einen Teil Ihrer Freizeit widmen Sie Oldtimern. Wie sind Sie auf dieses Hobby gekommen? Hofer: Früher war es mehr eine Notwendigkeit. Als Student hatte ich kein Geld für neue Autos. Also habe ich alte Autos gefahren und sie auch selbst repariert. Inzwischen schätze ich aber vor allem die Schönheit von klassischen Automobilen. Sie sind wie Gemälde.

Aber auch heute schrauben Sie noch selbst...
Natürlich, das macht einen Teil des Reizes aus. Alles, was rein mechanisch ist, kann ich selbst machen. Naja, fast alles. Kürzlich habe ich eine neue Benzinpumpe eingebaut. Das ist ja das Besondere an Oldtimern: Es gibt praktisch keine elektronischen Teile. Aber wenn es ums Schweißen oder Lackieren geht – da lasse ich Spezialisten ran.

Jan Hofer ist ein begeisterter Oldtimer-Fahrer und nimmt gern an Klassik-Rallyes teil.

Sie waren bei der ADAC Trentino, einer Oldtimer-Rallye in Südtirol. Wie war es? Toll. Meine Frau und ich sind in meinem über 40 Jahre alten Austin Healey 3000 MK III mitgefahren. Eine Woche im Trentino – das ist für uns ein erholsamer Kurzurlaub. Keine Hektik, kein Stress.

Ist die Anreise nicht zu lang für eine Woche Urlaub? Nö. Wenn man wie wir aus Hamburg kommt, nimmt man idealerweise den Autozug. Abends steigen wir ein, am nächsten Tag sind wir da.

Warum fahren Sie nicht gleich mit dem Auto? Stellen Sie sich das mal vor: Da wäre ich zwei Tage oder noch länger unterwegs! Dann kostet es einen Haufen Sprit. Und man quält sich zwischen riesigen Lkw über die Autobahn. Ich wäre ja nicht einmal sicher, ob ich überhaupt ankomme. Vielleicht geht etwas kaputt, und ich stehe nachts am Straßenrand und warte auf den ADAC. Dann regnet es garantiert ncoh. Wenn ich endlich da bin, wäre ich vollkommen gerädert und würde noch einmal zwei Tage brauchen, um wieder frisch zu werden. Und billiger wäre es auch nicht.

Aber im Prinzip macht Ihnen Autofahren Spaß? Ja, wir fahren, wenn wir frei haben, mal ganz gemütlich in die Lüneburger Heide oder nach Mecklenburg-Vorpommern.

Sie sind auch Biker. Machen Sie mit Ihrem Motorrad lange Touren?
Nicht mehr. Nachdem mir vor zwei Jahren meine Harley-Davidson aus der Garage gestohlen wurde, habe ich kein schweres Motorrad mehr angeschafft. Früher fuhren wir jedes Jahr mit Freunden zusammen eine große Tour, oft in den Alpen oder Slowenien.

Was sind Ihre nächsten Pläne?
Da muss ich mich nach der Jahreszeit richten. Jetzt wird erstmal die Winterpause eingelegt. Im Sommer fahren, im Winter schrauben. So ist das, wenn man Oldtimer hat.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.