VW-Vorstand Wiltl und Teeke mit Karmann Ghia

Karmann-Insolvenz

— 01.12.2010

VW übernimmt Teil der Karmann-Sammlung

Volkswagen sichert sich nach der Insolvenz von Karmann 73 der insgesamt 130 historischen Autos aus der Osnabrücker Sammlung. Mit dabei ist der legendäre Karmann Ghia.

(dpa) Sie war der Stolz der Eigentümer der inzwischen insolventen Cabrioschmiede Karmann – jetzt wechselt ein großer Teil der historischen Fahrzeugsammlung den Besitzer. Volkswagen übernimmt 73 ausgewählte Autos aus dem 130 Fahrzeuge großen Bestand, teilte der Konzern am Mittwoch (1. Dezember 2010) in Osnabrück mit. Die historischen Fahrzeuge, zu denen die Cabrio-Varianten des Käfer und des Golf ebenso gehören wie der legendäre Karmann Ghia, haben alle einen Bezug zum Volkswagen-Konzern. Sie sollen im VW-Werk Osnabrück bleiben und künftig bei Veranstaltungen präsentiert oder bei Oldtimer-Rallyes eingesetzt werden.  

Insolvenz: Konkurrent Valmet kauft Karmann-Sparte

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.