Klassik-Test Oberklasse-Kombis

Mercedes S124 Volvo 240 Kombi Opel Omega A Caravan Mercedes S124 Volvo 240 Kombi Opel Omega A Caravan

Klassik-Test Oberklasse-Kombis

— 17.03.2009

Der Kombi-König

Das Testergebnis hat selbst das Team von AUTO BILD KLASSIK überrascht. Am Ende steht nicht der solide Mercedes 200 TE als Sieger fest, sondern der praktische Opel Omega. Dem Volvo ist anzumerken, dass er aus den 70er Jahren stammt.

Wer hätte das gedacht: Am Ende steht der Opel vorn. Überrascht? Wir auch. Schließlich war ein Mercedes mit von der Partie. Und das T-Modell der Baureihe 124 ist legendär. Seine solide Machart, seine komfortablen Umgangsformen und die praktische Karosserie voller durchdachter Detail-Lösungen – in unseren Erinnerungen ist er ein strahlender Sieger. Aber lassen wir seinen guten Ruf und den Premium-Anspruch einfach mal außer Acht. Der Blick in die Punktewertung zeigt: Auch andere Hersteller bauten vor 20 Jahren gute Autos. Der Mercedes 200 TE kann eigentlich nur seine Karosserie-Qualitäten überlegen in Szene setzen – wie erwartet. So stabil ist kein anderer Kombi gebaut, weshalb heute auch noch besonders viele 124er T-Modelle am Straßenverkehr teilnehmen.

Zu den Tests: Opel Omega Caravan, Mercedes-Benz 200 TE, Volvo 240 Kombi

Ganz anders der Opel Omega. Vom Aussterben akut bedroht, sind uns seine Qualitäten bereits entfallen. Dabei zeigt er sich in diesem Vergleich als eine Art Multitalent. Platz? Hat er. Einen starken, kultivierten Motor und ein sicheres Fahrwerk ebenfalls. Das bringt viele Punkte und den Sieg. Aber auch Sympathien? In seiner Perfektion steckt auch eine Gefahr: Wo es keine Ecken und Kanten gibt, an denen man sich reiben kann, lauert Langeweile. Doch der große Opel kontert diese Befürchtung. Mit seinem unvergleichlichen 80er-Jahre-Fahrfeeling. Weich, bequem, irgendwie lässig. Fast wie ein kleiner Straßenkreuzer made in Germany. 
Messwerte
Volvo 240 (Automatik) Mercedes 200 TE (Automatik) Opel Omega 2.0i (Schaltung)
Beschleunigung 0-50 km/h 4,6 s 4,4 s 3,7 s
Beschleunigung 0-100 km/h 14,4 s 13,5 s 12,5 s
Beschleunigung 0-130 km/h 25,7 s 23,4 s 22,3 s
Zwischenspurt 60-100 km/h 8,4 s 9,9 s 7,5 s
Leergewicht/Zuladung 1396/554 kg 1504/556 kg 1432/493 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 51/49 % 53/47 % 53/47 %
Wendekreis links /rechts 10,9/10,8 m 11,1/11,2 m 11,3/10,8 m
Innengeräusch bei 50 km/h 61 db (A) 62 db (A) 63 db (A)
bei 100 km/h 68 db (A) 70 db (A) 69 db (A)
Bremswege kalt/warm aus 100 km/h 40,9/39,1 m 41,4/40,3 m 43,0/40,8 m
Testverbrauch/100 km 9,5 Liter 9,0 Liter 9,5 Liter
Reichweite 630 km 800 km 740 km



Aus einem anderen Holz ist der Volvo 240 geschnitzt. Seine technischen Wurzeln reichen in die 70er-Jahre zurück. Und so fährt er auch: hölzern dank starrer Hinterachse, brummig mit seinem zähen Vierzylinder. Perfekt sind andere, für einen Sieg reichen seine Qualitäten nicht. Aber Volvos Kombi fährt viel Zuneigung ein. Zu jeder Zeit gab es Menschen, die ihn mochten. Vom Vorstadt-Kombi der gehobenen Mittelklasse wurde er zum preiswerten Transporter grüner Gutmenschen. Und heute bevölkert er die Szeneviertel von Hamburg, München und Berlin, läuft langsam, aber sicher dem Mercedes Kombi – W 123 wohlgemerkt – den Rang ab. Wenn das keine Bilderbuch-Karriere ist.
Volvo 240 Kombi Mercedes 200 TE Opel Omega 2.0i Caravan
KAROSSERIE
Platzangebot/Innenraum* 8 9 10
Kofferraum/Zuladung* 10 9 8
Sitze vorn/hinten* 8 8 10
Rundumsicht* 10 9 8
Bedienbarkeit* 8 10 9
Qualität* 9 10 6
Zwischenergebnis 53 55 51
ANTRIEB
Motoreigenschaften* 6 8 10
Beschleunigung* 8 9 10
Innengeräusche* 10 8 9
Getriebe/Schaltbarkeit* 8 9 10
Zwischenergebnis 32 34 39
FAHRWERK
Lenkung* 8 8 10
Bremsen* 10 9 8
Fahrverhalten* 8 9 10
Federungskomfort* 8 9 10
Zwischenergebnis 34 35 38
KOSTEN
Steuer/Versicherung* 7 9 10
Verbrauch* 9 10 9
Wartung* 8 9 10
Wertentwicklung* 9 10 7
Zwischenergebnis 33 38 36
GESAMTWERTUNG 152 162 164
PLATZ 3 2 1
*Der jeweils Beste im Test erhält zehn Punkte
Andreas Borchmann

Andreas Borchmann

Fazit

Es kann nur einen geben! Mich hat der unvollkommene Charme des Volvo 240 Kombi in den Bann gezogen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.