Marktanalyse: Saab von Sonnett bis 900

Marktanalyse: So teuer sind klassische Saab

— 10.06.2016

Alle fliegen auf den Saab 900

Viele Oldie-Freunde mögen klassische Saab, denn die meisten sind gar nicht so teuer. Und alle lieben das 900 Cabrio. Hier die Marktanalyse: Soviel kosten die schwedischen Kultmobile.

Eigenwillig, solide, aber kaum begehrt: Saab 900 Sedan.

Schon seit Produktionsende der schwedischen Auto-Ikone im Jahr 1994 wird der Saab 900 als Liebhaberauto gehypt. Daran hat der klinische Tod der Marke nichts geändert. Doch das Interesse ist überschaubar: Die Fangemeinde ist zwar treu, aber sie wächst nicht. Und sonst hat niemand die Modelle des einstigen Flugzeugbauers wirklich auf dem Radar. Die Preise sind deshalb zuletzt nur moderat gestiegen, hat Marktbeobachter Classic Data errechnet. Mehr als 25.000 Euro kostet kein klassischer Saab; viele gibt es für weniger als die Hälfte.

Gebrauchtwagensuche: Saab 900

Nischendasein früher Saab-Modelle

Sonett I: Der Kunststoff Roadster blieb im Prototyp-Stadium stecken. Es entstanden nur sechs Stück.

Da vor allem die Youngtimer oft noch im Alltag genutzt werden, überwiegen am Markt Autos mit hohem Kilometerstand, deren Zustand (zumeist Note 3) keine hohen Forderungen rechtfertigt. Eine Ausnahme bildet das Cabrio. Vom offenen Saab lassen sich häufig noch Top-Exemplare finden, und die Preise, die bei Coupés und Limousinen seit Jahren stagnieren, haben hier inzwischen deutlich angezogen.

Volvo und Saab: Schwedenstahl-Klassiker

Wenig Nachfrage abseits des 900

Saab 96 mit markanter Rundnase, aber geringer Nachfrage

Abseits des Erstserien-900 (1978–1994) werden die Schweden rasch zum Fall für Spezialisten – oder zum No-Go: Den mit Fiat/Lancia entwickelten 9000 akzeptiert nur ein Teil der Fans als "echten" Saab. Die von General Motors auf Opel-Vectra-Basis gebaute zweite 900-Generation hat in der Szene praktisch keine Lobby. Auch ganz frühe Saab-Modelle fristen, nicht zuletzt wegen ihrer Zweitaktmotoren, ein Nischendasein. Das heilßt aber auch: Wer einen sucht, findet keinen! Autos wie der Kombi 95 oder das Sportwägelchen Sonett sind dennoch reizvoll. Auch sie verlangen keinen übermäßigen finanziellen Einsatz, und wegen ihrer Seltenheit ist einem ein Startplatz bei der nächsten überbuchten Rallye damit praktisch sicher.

Marktanalyse Saab: Alle fliegen auf den Saab 900

Autor: Martin G. Puthz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.