Mazda 323

Mazda 323: Dauertest

— 14.02.2011

Ziel erreicht, aber dann …

AUTO BILD Archiv-Artikel 10/1987: Einer der beliebtesten Japaner bei uns in Deutschland war im letzten Jahr der Mazda 323. Erst am Ziel des AUTO BILD-Marathons gab es Anlass zu Kritik.

Einmal rund um die Erde. In weniger als einem Jahr spulte ein Mazda 323 bei AUTO BILD 50.000 Kilometer im Dauertest ab. Aber nicht nur das: Der kompakte Japaner musste während dieser Zeit ein umfangreiches Testprogramm über sich ergehen lassen. Ob Beschleunigungsmessungen, Bremsentests oder Dauerhöchstgeschwindigkeit – es wurde ihm nichts geschenkt. Im Gegenteil: Nach Ablauf des Test-Marathons zerlegte AUTO BILD ihn in all seine Einzelteile und rückte ihm dann mit Messwerkzeugen unter die Blechhaut. Doch der Reihe nach: Zunächst gab es mit dem japanischen Golf-Konkurrenten nicht die geringsten Probleme.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Außerhalb der planmäßigen Inspektionsintervalle musste er nur ein einziges Mal in die Werkstatt. Das war bei Kilometerstand 51.483, kurz vor Testende. Jedoch lässt sich dieser Zwangsaufenthalt dem Mazda nicht ankreiden. Auf einem Feldweg machte die Ölwanne Bekanntschaft mit einem großen Stein. Was zunächst harmlos aussah, entpuppte sich hinterher als teurer Spaß. Die kleine Delle kostete 260,83 Mark. Grund: Eine neue Ölwanne musste her. Und die besteht beim Mazda 323 nicht wie bei herkömmlichen Fahrzeugen aus einem einfachen Blechpressteil.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Die japanischen Ingenieure haben sich etwas ganz Feines ausgedacht: ein produktionstechnisch aufwendiges Gebilde in so genannter Sandwich-Bauweise. Das heißt: eine doppelwandig verklebte Ölwanne, die Geräusch dämmend wirken soll. Warum Mazda diesen Aufwand betreibt, liegt auf der Hand. Unter ihresgleichen zählt die von AUTO BILD getestete 1,6-Liter-Variante mit 85 PS nicht gerade zu den Leisetretern. Bei Höchstgeschwindigkeit (165 km/h) nerven die Motorgeräusche trotz der teuren Ölwanne. Ein Schwachpunkt, den Kollegen besonders nach langen Autobahntouren immer wieder bemängelten.

Weiterlesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.