Mercedes 124T/Opel Omega Caravan/Volvo 240 Kombi

Mercedes S124 T-Modell Opel Omega 2.0i Caravan Volvo 240 Kombi Volvo 240 Kombi

Mercedes 124T/Opel Omega Caravan/Volvo 240 Kombi

— 14.06.2010

Große Klappe, viel dahinter

Augen auf – dann entdecken wir diese drei großen Kombis noch (fast) täglich auf unseren Straßen. Kaum zu glauben, dass Opel Omega A Caravan, Volvo 240 Kombi und Mercedes 200 TE schon 20 Jahre oder älter sind.

Ja, bin ich hier im falschen Film? Der Titel: "Und täglich grüßt das Murmeltier". Diesen Vergleich hatten wir doch gerade erst! Opel Omega A Caravan 2.0i CD Diamant, 115 PS (1986 bis 1993). Der Rüsselsheimer Riese mit viel Plüsch und Pomp an Bord. Volvo 240 Kombi (1974 bis 1993), der ewige Gutmenschen-Freund unter den geräumigen Familienwagen, ebenfalls mit 115 PS unter der langen, kantigen Haube. Und dazu der Mercedes-Benz 200 TE (Bauzeit S124: 1985 bis 1996), 118 PS – der Nobel-Kombi für Besserverdiener. Und Sieger war der ... uuups, vergessen. Denn die Zeit rast im Sauseschritt. Es ist nämlich mindestens 20 Jahre her, dass diese Typen in der damals jungen AUTO BILD getestet wurden. Heute fahren sie in AUTO BILD KLASSIK um die Wette. Und um Punkte.

Test Mercedes-Benz 200 TE und Test Opel Omega A 2.0i Caravan

Mercedes 124 T, Opel Omega A Caravan und Volvo 240 Kombi zählen zu den geräumigsten und komfortabelsten Kombis ihrer Zeit.

Drei Youngtimer-Kombis, denen wir eine große Zukunft vorhersagen. Autos, die von gestern erzählen, morgen garantiert nicht billiger sind und heute noch jeden Tag im Alltag rackern können, ohne zu schnaufen. Und trotzdem ist ihre Erhaltung gefährdet: Denn die strapazierteren Exemplare gehören zu den Auto-Arten, die von staatlich gesteuerten Abwrack-Gelüsten betroffen sind. Kein schöner Gedanke. Die besseren Stücke haben das Tal der Tränen bereits durchfahren. Vor allem Mercedes und Volvo mit belegbarer Vorgeschichte und moderaten Laufleistungen sind immer noch (oder schon wieder?) teuer.

Test Volvo 240 Kombi und Testergebnis Kombi-Vergleich

Etliche 124 T und 240 Kombi sind bereits in Liebhaber-Händen, während der Omega immer noch verschlissen wird.

Und der Opel Omega? Dessen Wiederentdeckung lohnt sich. Und zwar nicht nur deshalb, weil Opel den Namen Caravan nach über 50 Jahren einmottet und gegen das Kunstwort Sports Tourer ersetzt. Nein, er ist ein großer und komfortabler Gleiter, der das Stilgefühl der späten 80er gelassen ins Hier und Jetzt rettet. Und dafür gibt es ihn zum Aldi-Preis. Jetzt – denn übermorgen sind die letzten guten Exemplare in den Nahen Osten exportiert. Aber wir wollen nicht jammern, sondern wissen, welcher Kombi die meisten Punkte sammelt. In diesem Klassik-Test geht es wieder um Millimeter und Sekunden – wie damals, vor über 20 Jahren.

Autor: Andreas Borchmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.