Taugen Benz und BMW für Familien?

Mercedes 190 und BMW 316: Praxistest

— 11.01.2011

Keine Frage des Geldes

AUTO BILD-Archiv-Artikel 13/1986: Taugen Mercedes 190 und BMW 316 für Kind und Kegel? Oder sind Audi 80, Kadett, Sierra und Jetta die bessere und vor allem günstigere Wahl? AUTO BILD gibt Familien Rat.

Immer, wenn Väter einen neuen Wagen anschaffen wollen, herrscht große Aufregung in der ganzen Familie. Jeder hat seine ganz bestimmten Vorstellungen vom neuen Auto. Papa will reichlich Power unter der Motorhaube. "Das ist beim Überholen viel sicherer. Und das ist doch wohl wichtig", argumentiert er. Doch Mutti denkt meist viel nüchterner: "Das kostet doch zu viel Geld. Denk doch mal an die teure Versicherung. Unser Wagen muss einen großen Innenraum haben und reichlich Platz fürs Urlaubsgepäck. Das ist wichtig!" Und selbst die kleinsten Knirpse vollen schon mitbestimmen: "Wir suchen aber die Farbe vom neuen Auto aus."

Das Original: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Ende des Streits: Oft wird Papa überrumpelt – ein praktischer Familienwagen wird angeschafft. Aber was für einer? Ein Opel Kadett für gut 17.000 Mark, der BMW 316 für 22.000 Mark oder gar ein 190er Mercedes für über 30.000 Mark? Platz für eine Familie haben auf den ersten Blick alle. Auto Bild machte den Familien-Test: Lohnen sich BMW 316 und Mercedes 190 oder reichen die Modelle von Audi, Ford, Opel und VW für viel weniger Geld? Sechs Hamburger Familien schlüpften in die Tester-Rolle.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Für eine Woche ließen sie ihre eigenen Wagen in der Garage stehen und prüften die Alltagstauglichkeit der Familien-Limousinen mit Basis-Motorisierung: Opel Kadett 1,3 GL (60 PS) mit Formheck (so haben die Opel-Werber das Stufenheck getauft), VW Jetta 1,3 CL (55 PS), Audi 80 1,3 CC (60 PS), Ford Sierra 1,6 Laser (75 PS), BMW 316 (90 PS) und zu guter Letzt – der Mercedes 190 (105 PS). Die sechs Testwagen erlebten die wirkliche Praxis. Mit Kind und Kegel, über Stock und Stein erfuhren unsere Familien Stärken und Schwächen der Autos am eigenen Leib.

Weiterlesen: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Autor: Andreas Borchmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.