Mercedes-Benz 280 SE W116

Mercedes-Benz 280 SE W116 Mercedes-Benz 280 SE W116

Mercedes-Benz 280 SE W116

— 06.02.2010

Das beste Auto der Welt

Als 280 SE kostete die Mercedes S-Klasse der Baureihe 116 35.520,80 D-Mark – im Jahr 1979. Natürlich nackt, ohne Extras. Den Erfolg des W116 hat das nicht verhindert.

Der Entwicklungsauftrag W116 erging im Herbst 1966 an die Ingenieure, das Ziel war klar umrissen: Die neue S-Klasse musste größer, repräsentativer, komfortabler, fortschrittlicher, sicherer, kurz: rundum besser als die damals noch frische alte S-Klasse W108 sein. Hilfe bekamen die Ingenieure erstmals vom Computer, dem Mercedes-Rechensystem ESEM. Auftrag ausgeführt: Der neue große Wagen aus Stuttgart galt vom Start 1972 an schlicht als das beste Auto der Welt. Was heute noch zu spüren ist. Unser 280 SE, ein spätes Exemplar vom August 1979, liegt so satt auf der Straße, dass man sich fragt: Gab es nach diesem Auto noch einen technischen Fortschritt? Antwort: Jein. Wer stillen Genuss sucht, ruhig über Landstraßen gleiten will, wird noch heute kaum Besseres finden. Majestätisch und leise setzt sich der schwere Wagen über Schlaglöcher hinweg.

Der 116er: In den 70ern staatstragend, machtvoll, beinah arrogant. Heute cool, hip und zeitlos.

Allenfalls Fugen und Flicken gibt das neu entwickelte Fahrwerk ein wenig unsanft weiter. Typisch Mercedes – bis heute. Wer dagegen aktiven Fahrspaß sucht, wird vom besten Auto der Welt enttäuscht. Es ist eben ein schwerer Klotz, gutmütig, aber doch vom Sport befreit. Der Reihensechser M110 mit zwei oben liegenden Nockenwellen – erstmals im Strichachter eingesetzt – passt in die gediegene S-Klasse wie ein Ferrari-Motor in einen Raupenschlepper. Unter 4500 Touren ist das Triebwerk zwar laufruhig, beißt aber nicht wirklich herzhaft zu. Erst darüber wird der Motor wach, treibt die schwere Fuhre standesgemäß voran und macht akustisch Appetit auf mehr: Er wechselt von dumpfem Brabbeln zu metallischem Kreischen. Doch die schaltfaule Vierstufenautomatik bremst den Tatendrang des M110 zusätzlich ein. Egal. Wir wollen ja auch reisen, nicht rasen.
Technische Daten Mercedes-Benz 280 SE W116
Bauzeit 1972 bis 1980
Motor Sechszylinder in Reihe
Ventile/Nockenwellen 12/2
Nockenwellenantrieb Steuerkette
Hubraum 2746 ccm
kW (PS) bei U/min 136 (185)/5800
Nm bei U/min 240/4500
Beschleunigung 0-100 km/h 11,3 s
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h
Getriebe Viergang-Automatik (Sonderausstattung)
Antrieb Hinterrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben innenbelüftet/Scheiben
Testwagenbereifung 195/70 R 14 H
Radgröße 6.0 x 14"
Verbrauch ca. 12,5 Liter
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 96 Liter/Super
Reichweite 770 km
Vorbeifahrgeräusch 73 dB (A)
Anhängelast gebremst/ungebremst 1200 kg/750 kg
Leergewicht/Zuladung 1610 kg/520 kg
Kofferraumvolumen 530 Liter
Wendekreis 11,4 m
Steuer/Versicherung 192 Euro/159 Euro
Zeitwert (Zustand 3) 5400 Euro

Andreas Borchmann

Andreas Borchmann

Fazit

Wer das gemütliche Cruisen liebt, das Fahrgefühl des schweren Wagens eher schätzt als wilde Kurvenhatz, wird im Mercedes W116 seinen Traumpartner finden. Noch heute macht der große Mercedes richtig viel her. Mit üppigen Maßen und viel Chromglanz.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.