E-Klasse

Mercedes E 200 Cabrio Mercedes E 200 Cabrio Mercedes E 200 Cabrio

Mercedes E 200 Cabrio

— 11.10.2013

Verführung mit Verstand

Mit geöffnetem Dach fühlt sich sogar ein ernster Mercedes E 200 Cabrio frei und einen Hauch verwegen an. Am grundsoliden Mercedes-Gefühl ändert auch der kleine Zweiliter-Vierzylinder im W 124 nichts.

Das Mercedes Cabriolet der Baureihe 124, intern als A 124 geführt, hatte es ja immer schon leichter als der Rest. Nie musste es Pferdeanhänger über matschige Wiesen ziehen oder am Ende eines Limousinen-Lebenszyklus, bei rund 448.000 Kilometern und mit brüchigen Wagenheberaufnahmen, die Abschiebung nach Afrika befürchten. Wer würde dort schon einen Zweitürer ohne Sonnenschutz und mit eingeschränktem Platzangebot wollen?
Weitere Mercedes W 124-Modelle im Einzeltest
Mercedes 300 CE Mercedes 300 TE-24 Mercedes 400 E Mercedes 500 E Vergleichstest

Der E 200 ist das Cabrio für die ganze Familie, großer Aufritt mit kleinem Motor.

©R. Rätzke

Die Karriere des A 124 als Liebhaberstück war von Anfang an vorgezeichnet. Im ersten viersitzigen Mercedes-Cabriolet seit über 20 Jahren entspannten sich Zahnmediziner und Seniorchefinnen und lenkten ihren Zweitwagen genussvoll ins Tessin oder nach Sylt. Der eine hätte wohl eher den E 320 in Blauschwarz 199 gewählt, die Dame vielleicht einen E 220 in Beryll, einem typisch schrillen Minz-Metallicton der frühen 90er. Selbst das auf der IAA 1991 zum Start der Baureihe vorgestellte 300 CE-24 Cabrio fand trotz ungewohnt hochtouriger Motorcharakteristik seine Käufer. Weil Fans der Baureihe ihr Beuteschema nach Farbe, Vollausstattung und Seltenheit ausgerichtet haben, führt ein karg möbliertes E 200 Cabrio in Arcticweiß mit Fünfgangschaltung und blauem Sportkaro zu betretenem Schweigen. Kein Sechszylinder, keine Automatik, kein Leder! Weiße Blinker, Plakettengrill und der aus der Haube wuchernde Stern kennzeichnen das Cabrio als modellgepflegte E-Klasse der Jahrgänge nach Sommer 1993.

Liebling der besseren Gesellschaft: Mercedes 380 SL

Die 124er-Limousine als "Mutter aller Mittelklassen" steuerte beste Voraussetzungen für den offenen Mercedes bei.

©R. Rätzke

Wie vom Munde abgespart sieht es aus, obwohl der Erstbesitzer in Achtloch-Aluräder, Klimaanlage, Leder an Lenkrad und Schaltknauf und ein paar weitere Extras investierte und den dreisten Basispreis von 70.955 Mark anno 1994 auf über 80.000 Mark hochtrieb. Doch der erste Eindruck täuscht: Aus Sparsamkeit erwächst Vertrauen. Eleganz und Sorgfalt des Entwurfs kommen auch mit wenig Motor zum Tragen. Nervenschonend und zugleich drehfreudig geht der 136-PS-dohc-Vierzylinder zu Werke, die Schaltung rastet leicht knochig auf kurzen Wegen, die Machart ist hochwertig, das Fahrgefühl komfortbetont. Das alles klingt viel gestriger, als sich der kleinste A 124 fährt. Ausgerechnet der jüngste Mercedes im Vergleich lebt einige alte Daimler-Tugenden am konsequentesten: Er ist fein, ohne überkandidelt zu sein. Extravagant, aber alltagsgerecht. Und er ist ein Cabrio, das zur Familie passt. 6922 von 33.952 Cabrios wurden als E 200 gebaut. Noch gibt es welche!
Fahrzeugdaten Mercedes E 200 Cabrio
Motor Vierzylinder, vorn längs
Ventile/Nockenwellen 16/2
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1998 ccm
Bohrung x Hub 89,9 x 78,7 mm
kW (PS) bei U/min 100 (136)/5500
Nm bei U/min 190/4000
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Getriebe Fünfgang manuell
Antrieb Hinterrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 205/60 R 15 H
Verbrauch (Werksangabe) 8,8 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 70 l/Super
zulässiges Gesamtgewicht 2130 kg
Vorbeifahrgeräusch 73 dB (A)
Abgas CO2 (nach Werksverbrauch) 209 g/km
Messwerte
Beschleunigung 0–50/0–80 km/h 4,7/7,2 s
0-100 km/h 13,2 s
Zwischenspurt 60–100 8,9 s
Bremsweg aus 100 km/h 42,2 m
Leergewicht/Zuladung 1600/503 kg
Wendekreis 10,9 m
Innengeräusch bei 50/100 km/h 60/68 dB (A)
Testverbrauch - Co2 11,4 l - 270 g/km
Reichweite 610 km
Kosten 220/350 Euro
Steuern pro Jahr 147 Euro
Versicherung (HPF/100 Prozent) 573 Euro
Werkstattintervalle 15.000 km
Kosten Ölwechsel/Inspektion 220/350 Euro
Zeitwert (Zustand 2, Stand 2013) 16.500 Euro
Autor:

Jan-Henrik Muche

Fazit

Heute wirkt ein mit spitzem Bleistift kalkuliertes Mercedes-Cabrio wie dieser E 200 verhärmt, aber beim Fahren relativiert sich der Eindruck. Nach Armut fühlt sich auch ein A 124 mit Vierzylinder nicht an, elektrische Fensterheber und E-Verdeck waren am Ende Serie. In diesen Hubraum- und Ausstattungsregionen sind noch Schnäppchen möglich.

Fotos: R. Rätzke, R. Rätzke

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.