Oldtimer bis 20.000 Euro

Motorworld Classics Berlin 2015: die neue Vintage-Messe

— 08.10.2015

Berlin bejubelt neue Oldie-Messe

Eine Messe für Oldtimer-Fans und alle Freunde des 20. Jahrhunderts: Erstmals begeistert die Motorworld Classics mit ihren Autos und dem Vintage-Stil.

Ein von Strosek zum Mega-Speedster umgebauter 911, einer von 15 Stück.

Porsche 356, Jaguar XK und Trabant P70 auf dem Teppich, schöne Damen flanieren in roten Kleidern über die Gänge, Rock'n'Roll von Bill Haley und jazzige Rhythmen von Nat King Cole rieseln aus den Lautsprechern: Wer den Stil der Mitte des 20. Jahrhunderts mag, fühlt sich auf der Motorworld Classics pudelwohl. Auf der neuen Oldie-Messe sind die Baujahre der Autos deutlich weiter gespreizt, vom hundert Jahre alten Ford T-Modell bis zum 124er Mercedes E60 AMG aus den 90ern (189.000 Euro!) und darüber hinaus. Kein Wunder, zwölf Hallen und Rotunden sind voll mit reizvollen Klassikern, und draußen im Sommergarten reihen Besucher ihre Oldtimer bis Baujahr 1970 auf.

Sonderschau: Autos der deutschen Teilung

Die neue Messe ist der neue Berliner Hot Spot für Oldie-Fans.

Nicht verpassen: die Sonderschau "Autos der deutschen Teilung" in Halle 14.1. Da stehen Sachsenring P 240 und Borgward Hansa 2400 Pullman für die 50er-Jahre, Melkus und BMW M1 für die 70er, Wartburg 1.3 Tourist und Mercedes S 123 (das T-Modell) für die 80er. Und zwei AUTO BILD KLASSIK-Leser haben ihre Autos aus dem Jahr der Vereinigung beigesteuert: Andreas Thom aus 01561 Ebersbach kaufte 1990 ein Ford Escort XR3i Cabrio und besitzt es noch heute, das gleiche gilt für Klaus-Dieter Winkler aus 29451 Dannenberg und seinen VW Golf II Country. Ein spannendes Stück deutsche Geschichte, erzählt an seinen Autos.

Bilder: Die Autos der DDR

Die Autos der DDR Die Autos der DDR Die Autos der DDR


Oldtimer-Events 2015 im Überblick

Im Mittelpunkt stehen Autos aus vier Jahrzehnten deutscher Teilung.

Der erste Rundgang auf der neuen Messe verläuft vielversprechend. Immerhin ist der Anspruch der Messe-Organisatoren groß: Die Messe soll der neue Hot Spot für Oldtimerliebhaber im Raum Berlin werden. Die Motorworld Classics bedient die unterschiedlichsten Interessen der Oldie-Fans: bei Fragen zum Kauf eines Oldies, zur Reparatur oder Restaurierung: einmal im Jahr will die Messe unter dem Funkturm Klassiker-Freunde anziehen. So gibt es endlich auch in der Hauptstadt einen Treffpunkt zum Fachsimpeln und Klassiker gucken. Wer selbst im Oldie nach Hause fahren will, kann bei einer Oldtimer-Versteigerung mitbieten. Ein Teilemarkt, Clubtreffen und die Möglichkeit, sich bei Informationsforen und Interessensgemeinschaften anzumelden, all dies können Besucher erwarten.  Ganz klar: Die Klassiker-Szene hat einen neuen Anlaufpunkt, die "Motorworld Classics Berlin".
Anreise mit dem Öffentlichen Personennahverkehr
Per U-Bahn bis Haltestelle Kaiserdamm oder per S-Bahn bis Messe Nord/ICC. Von dort sind es fünf Minuten Fußweg zum Eingang Nord.

Oldtimer bis 20.000 Euro

Autor: Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.