300 SL-Computer-Maus

Oldtimer-Look für Computer-Maus

— 04.05.2010

Der 300 SL für den Schreibtisch

Freunde edler Klassiker können ihrer Vorliebe nun auch am Computer frönen – mit einer Maus im Mercedes 300 SL-Look. Sie funkt, blinkt und hat einen hohen Neidfaktor.

Wem das Geld fehlt, um einen Mercedes 300 SL in seiner Garage zu parken, der kann sich jetzt immerhin einen auf den Schreibtisch stellen. Und zwar in Gestalt einer Computer-Maus. Im Maßstab 1:40 lässt der Mini-Mercedes etwas klassisches Flair um den Arbeitsplatz wehen. Auf Motorsound muss man freilich verzichten, dafür blinken aber die Scheinwerfer vorne und hinten. Selbstredend gewährt die Oldie-Maus volle Mobilität. Kabel braucht sie nicht, schließlich lässt sich ein 300 SL nicht an die Leine legen. Er kommuniziert per Funk. Der Empfänger wird in den USB-Anschluss des Rechners gesteckt und ist stabil genug, um dort auch während eines Transportes zu bleiben. Mit seinen 2,4 Gigahertz funkt der kleine 800 dpi-SL bis zu zehn Meter weit. 49,90 Euro kostet die Maus von Sunnytrade. Geplant ist der Aufbau einer ganzen Mäuse-Flotte verschiedener Modelle.

Klassiker jeglicher Couleur auf den Klassik-Seiten von autobild.de

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung