Oldtimerkauf in Schweden

Mercedes 190 Dc Mercedes 190 Dc

Oldtimerkauf in Schweden

— 25.07.2008

Schwedenschnäppchen

Aus Schweden kommen nicht nur preiswerte Bücherregale. Sondern auch rostarme Klassiker zu Preisen, die deutlich unter denen in Deutschland liegen. Und es gibt viel mehr als nur Volvo und Saab.

Luleå heißt das Städtchen in Nordschweden. Gute 100 Kilometer sind es von hier aus noch bis zum Polarkreis – nichts gegen die 2500 Kilometer, die Reinhard Schade schon gefahren ist. Mit einem Anhänger kommt er aus Gießen. Seit Jahren hatte er von einem rostarmen Heckflossen-Mercedes aus den 60ern geträumt. Und hier oben entdeckt er ihn: einen kerngesunden 190 Dc von 1965 – für 3000 Euro. In Deutschland, schätzt der Marketingleiter, hätte er das Doppelte bezahlen müssen. Als er die Flosse zwei Monate zuvor das erste Mal gesehen hatte, war der Dieselmotor nach kurzer Vorglühzeit sofort angesprungen. Tadellos lief das 240 D-Aggregat, das schon in den 70ern das träge Originaltriebwerk verdrängt hatte. Dennoch entschied sich Schade für einen Transport auf dem Trailer. "Bei minus 20 Grad schraube ich nicht gern am Straßenrand", sagt er.

Selbst Profi-Händler kaufen gern in Schweden ein

Ford Cortina 1300 Deluxe: Auch englische Exoten finden sich in Schweden häufig.

Heute genießt Reinhard Schade seine Heckflosse in Deutschland. Er hatte ein paar kleine Bleche einschweißen und die Karosserie bis zur Fensterlinie lackieren lassen, neue Weißwandreifen und Lokari-Innenkotflügel besorgt, die Motorlager getauscht und elf Kilo Fett in die Hohlräume geblasen. Das war's. "Ich würde es jederzeit wieder tun", sagt er. Und er ist mit dieser Meinung nicht allein. Selbst Profi-Händler kaufen in Schweden ein. Das Preisniveau ist interessant, zudem haben die Autos oft viel weniger Rost als in Deutschland. Klar, es gibt harte Winter – aber Salz und Split sind selten in Schweden. Es gibt, besonders im Norden des Landes, zu viel Schnee und zu wenige Menschen, um auf diese Weise winterliche Straßen beherrschen zu können. Wer durchkommen will, montiert Spikes. Auch viele Privat-Liebhaber suchen in Schweden nach Schätzen. Deutsche besonders nach Volvo Amazon, Österreicher oft nach dem älteren Buckel-Volvo und Niederländer nach allem, was älter als 25 Jahre ist – die Altersgrenze für Oldtimer liegt in unserem Nachbarland fünf Jahre niedriger. Die Folge: Wer auf das deutsche H-Kennzeichen spekuliert, hat die besten Oldtimer-Angebote um fünf Jahre verpasst. Doch es bieten sich noch reizvolle Chancen.

Schweden-Spezialität: Eine Meile ist 10,6 Kilometer lang

Viel 70er-Jahre-Flair bietet ein Saab 99 als Combi Coupé.

Daniela Pemöller (31) hat ihren P 121 Amazon auf einem Volvo-Treffen in Göteborg entdeckt. Zuhause in Hamburg hatte die Journalistin lange nach einem P 121 gesucht, vergeblich. In Schweden passte alles: Sie fand ihren Traum-Volvo, sehr original, technisch gesund, nahezu rostfrei – und rund ein Drittel günstiger als in Deutschland. Bei Gummistiefelwetter fuhr sie ihn bis Hamburg. Probleme? Gab es keine. "Das ist die schönste Amazon, die ich je gesehen habe", rief ihr der TÜV-Prüfer aus der Grube zu. Wer Glück hat, kann auf Internet-Plattformen durchaus einen fahrbereiten Amazon finden, der mit schlanken 1500 Euro ausgepreist ist – obwohl er zwei neue Blech-Kotflügel besitzt, die bei deutschen Händlern bereits über 1100 Euro kosten. Wer seiner Intuition traut, im Billig-Flieger nach Schweden reist und einen Verkäufer findet, der ihn vom Flughafen abholt, bringt ein Schnäppchen heim.

Doch nicht alle haben Glück. Einige Wochenenden lang reiste im vergangenen Frühjahr ein Oldtimer-Profi aus Nordrhein-Westfalen durch Schweden. Ob Renault 4CV, Ponton-Mercedes oder Ford 17 M P2, ob Volvo PV 544 oder Opel Olympia Rekord oder ein Mercedes 250 S – nichts wollte passen. "Teilweise waren die Zustände in den Anzeigen extrem beschönigt", berichtet er. "Und mancher wollte unbedingt verhindern, dass sein Wagen ins Ausland geht." Einzelne Anbieter forderten Aufpreise – als Ausgleich dafür, dass der skandinavischen Szene ein weiteres Sammlerstück abhanden kommt. Ganz schön patriotisch können sie sein, die Schweden. Dazu kommt, dass die Wege weit sind im schwedischen Königreich. Eine einzige Meile misst hier stolze 10,69 Kilometer! Von Süd nach Nord durchs Land ist es so weit wie von Hamburg nach Neapel. Mehrere Stunden Reise zwischen zwei angebotenen Autos sind normal. Das belastet die Reisekasse.

Viele Oldies warten in verschwiegenen Garagen und Scheunen

Aber gerade die Weite des Landes ließ viele Klassiker überleben. Wo Grundstücke wenig kosten, warten viele alte Autos in verschwiegenen Garagen, Scheunen und Hallen. Das Beste gibt es sowieso umsonst. Klassik-Käufer schwärmen von Einladungen zu Kaffee in Garagen, von nächtelangen Fachsimpeleien bei Selbstgebranntem, Hinweisen auf interessante Angebote zum Abschied – und von vielen Freundschaften, die so wuchsen. Dabei dreht sich die schwedische Szene keineswegs nur um Volvo oder Saab. Viele deutsche und amerikanische Modelle gibt es, auch englische. Und nicht nur die Kassengestelle mit Basisausstattung: Weil die Schweden in den 50er und 60er Jahren zu den wohlhabendsten Nationen Europas gehörten, mussten sie beim Autokauf nicht knausern. ObOpel Diplomat, Sunbeam Rapier oder Toyota Celica: Schweden bietet sie alle. Man muss nur die Geduld haben, sie zu finden.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Schweden-Oldies achten

Dank Internet ist das aktuelle Klassiker-Angebot heute leicht zu durchforsten (zum Beispiel blocket.se, tradera.com, annonsborsen.se, autoscout24.se). Die Faustregel: Je weiter das Auto im Norden steht, desto besser ist meist sein Blech. Dennoch sollte man auf eine gründliche Durchsicht keinesfalls verzichten. Wer unbesehen und ohne Probefahrt kauft, geht – wie überall – ein erhebliches Risiko ein, spart dafür unter Umständen aber eine doppelte Anreise. Ideal ist die Kombination aus Auto-Suche und Schweden-Urlaub. Wer seinem neu erworbenen Klassiker eine Fahrt auf eigener Achse nach Deutschland zutraut, kann zwei Wege wählen. Als korrekte Lösung gelten die schwedischen Übergangskennzeichen (rot mit weißem Text), die sogenannte "Tillfällig registrering". Sie müssen bei der zuständigen Behörde zentral beantragt werden (Info in deutscher Sprache unter vv.se), der Versand erfolgt nur an eine schwedische Postadresse. Ein Versicherungsnachweis wird ebenso gefordert wie ein maximal zwölf Monate altes Gutachten des Bilprovningen, des schwedischen TÜV.

Solide Alltagsklassiker wie der Buckel-Volvo PV 544 stehen auf vielen Wunschzetteln weit oben.

Nachteil: Bis die Post das Übergangskennzeichen zustellt, vergeht eine Woche. Einfacher ist ein deutsches Kurzzeitkennzeichen erhältlich. Jede Zulassungsstelle gibt es ohne weitere Angaben zum Fahrzeug aus. Allerdings ist es in Schweden nicht offiziell gültig, in aller Regel wird es jedoch geduldet. Die sicherste Alternative bleibt der Transport per Anhänger. Das kann teuer werden – unbedingt Fähr-Preise checken und eventuell auf günstigere Verbindungen ausweichen, zum Beispiel die Oresundbrücke nutzen, die Kopenhagen mit Malmö verbindet. Die Zulassung eines Schweden-Klassikers in Deutschland ist unproblematisch, sofern Papiere und die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Kraftfahrtbundesamts vorhanden sind. Nachzurüsten ist oft nur eine Warnblinkanlage. Und manchmal ein Außenspiegel, der bis in die 60er Jahre in Schweden nicht zwingend vorgeschrieben war.

Manches schwedische Wort beim Lesen zu verstehen, gelingt uns Deutschen noch. Sprechen wird schon schwieriger, doch Unterhaltungen können oft auf Englisch geführt werden. Hilfreich kann das Deutsch-schwedische automobiltechnische Wörterbuch sein.
Übersetzungs-Hilfe
Ablaufloch dräneringshål
Abnutzung nötning
Achsschenkel hjulspindel
Alufelge lättmetallfälg
Antriebswelle drivaxel
Anhängekupplung dragkrok
Auspuffanlage avgassystem
Austauschmotor utbytesmotor
Automatikgetriebe automatlåda
Batterie batteriet
Baujahr byggår
Bodenblech golvplåt
Bremsanlage bromssystem
Durchrostung genomrostning
Erste Hand en ägare
fahrbereit körklar
Fahrwerk chassi
Fahrleistungen prestanda
Felge fälg
Gurt bälte
Hubraum slag-, cylindervolym
Innenausstattung inredning
Kilometerzähler vägmätare
Kotflügel skärm
Kupplung koppling
Langstrecke landsvägsmil
Lenkrad ratt
Liebhaberfahrzeug entusiastbil
Lichtmaschine generator
Motor motor
Motorhaube motorhuv
Nachbau replik, kopia
Oldtimer veteranbil
Originalzustand originalskick
Preis pris
Reifen däck
Restaurierung renovera
Rostbefall, Korrosion rostangrepp
Schaltgetriebe manuell växellåda
Schweller tröskel
Spachtel spackla
Stoßdämpfer stötdämpare
Tür dörr
Turbolader turboaggregat
unfallfrei ej krockad
Unfallschaden krockskada
Verhandlungsbasis utgångspris, förhandlingsbart
Vergaser förgasare, karburator
Verschleißtei slitdel
Vorbesitzer tidigare ägare
Wassereinbruch vattenläckage
Zahnriemen kamrem
Zubehör tillbehör
Zylinderkopfdichtung topplockspackning

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.