Opel Kadett 1.8 S Jubilee

Opel Kadett 1.8 S Jubilee: Test

— 05.04.2011

Jubel, Opel, Sauberkeit

AUTO BILD-Archiv-Artikel 30/1987: Schadstoffarm ohne Kat – geht das? Ja, mit einem elektronischen Vergaser. Den spendiert Opel dem Kadett zum 125. Firmenjubiläum. Und so seinen Käufern eine satte Steuerersparnis.

Bei Opel wird dieses Jahr gefeiert: 125-jähriges Firmenbestehen. Grund genug, die Opel-Käufer mit einem kleinen Präsent zu überraschen: Sondermodelle von Kadett und Ascona, die den Namen Jubilee tragen. Und – bis zum Herbst (nach der IAA gibt’s den Motor auch in den übrigen Kadett- und Ascona-Varianten) exklusiv für diese beiden Modelle – einen neuen 1,8-Liter-Motor, der ohne Kat schadstoffarm ist. AUTO BILD Bild testete den Kadett Jubilee mit der neuen Maschine. Neuer Motor – das bedarf genauerer Erklärung. Denn wirklich neu ist der 1,8-Liter nur im Kadett. In etwas abgewandelter Form (mit ungeregeltem Kat) verrichtet er seinen Dienst im Omega.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Neu ist auch, dass er ohne Katalysator als schadstoffarm gilt. Wie ist das möglich? Erst einmal haben die Ingenieure den einfachen Fallstrom-Registervergaser gegen einen Ecotronic-Vergaser mit einer elektronischen Steuerung ausgetauscht. Die stellt das Kraftstoff-Luft-Gemisch und die Zündung immer so ein, dass möglichst "saubere" Abgase in den Auspuff gelangen. Den Rest erledigt eine Abgasrückführung, die dafür sorgt, dass ein Teil der Abgase ein zweites Mal verbrannt wird. Was hat der Käufer davon? Eine Steuerersparnis von 1650 Mark.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Nach Ablauf der 51 Monate Steuerbefreiung werden vom Finanzamt nur 13,20 Mark (statt 21,60 Mark) pro 100 ccm berechnet. Und er verdaut auch das bleihaltige Super. Das ist wichtig bei Auslandsreisen. Beim Fahren zeigt sich der "Euronorm-Motor" von der besten Seite. Kalt- und Warmstart sind kein Problem. Zum Leben erweckt, ist die Maschine temperamentvoll und spritzig, reagiert spontan auf jeden Befehl vom Gaspedal. Kein Wunder, dass sich die Fahrleistungen sehen lassen können. Den Spurt auf 100 km/h hat er nach 11,5 Sekunden hinter sich.

Schalten für Faule

Auf der Autobahn pegelt sich der Zeiger des Tachos bei 190 km/h ein. Das sind echte 178 Stundenkilometer. Nicht nur sportliche Naturen werden sich an diesem Motor erfreuen. Denn auch komfortbetontes Fahren ist möglich. Grund: Er ist so elastisch, dass er schaltfaul im vierten Gang durch die Stadt gefahren werden kann. Erfreulicher Nebeneffekt: Innen geht’s im Jubilee leise zu. Der Benzinverbrauch ist für einen 84 PS starken Kadett angemessen. Je nach Fahrweise flossen zwischen sechs und zehn Liter pro 100 Kilometer durch den Vergaser. Auf der AUTO BILD-Verbrauchsstrecke genehmigte sich der Testwagen 8,1 Liter pro 100 Kilometer (Super bleifrei).

Bei diesem Verbrauch und einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung in Deutschland von 15.000 Kilometern muss der 1,8-Liter-Kadett nur alle zweieinhalb Wochen an die Zapfsäule. Merkwürdig: Obwohl der Kadett auch verbleites Benzin verträgt, hat er den schmalen Einfüllstutzen, den sonst Kat-Autos haben. Grund: Wer in Deutschland verbleites Benzin tankt, begeht Steuerhinterziehung, weil die Abgase dann nicht schadstoffarm sind. (Bei Auslandsfahrten Trichter nicht vergessen!) Was bietet der Jubilee-Kadett? Ausstattung satt! Metallic-Lackierung, Leichtmetallfelgen, Stereo-Kassettenradio mit vier Lautsprechern, Velours-Sitzbezüge, getönte Scheiben serienmäßig.

Ein "freundliches" Übernahmeangebot

Alle sonstigen Vor- und Nachteile teilt der Jubilee mit den anderen Kadett-Modellen: ein sicheres Fahrwerk, das guten Federungskomfort bietet, reichlich Platz im Kofferraum, vier bequeme Sitzplätze, eine leichtgängige, exakte Schaltung, ein übersichtliches Armaturenbrett, eine um die Mittellage etwas schwammige Lenkung. Zu guter Letzt der Preis der Jubiläumsausgabe: Ab 19.750 Mark verlangt der "freundliche Opel-Händler" (Slogan) dafür. Viel Geld – aber dafür gibt’s ja auch viel Ausstattung und auf den vorderen Kotflügeln zwei gelbe historische Opel-Zeichen.

Alles lesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.