Opel Kadett GSi Cabriolet

Opel Kadett GSi Cabrio im Klassik-Test

— 22.06.2011

Der mit dem Golf tanzt

Der offene Kadett war ein später Nachzügler. Erst 1987 kam er auf den Markt – erdacht, entwickelt und gebaut bei Bertone in Turin, wo sie gleichzeitig auch das Fiat Ritmo Cabrio bauten.

Ja, Opel war in den 80ern auf der Höhe der Zeit: Marktanteil um 15 Prozent, und den Kadett nahmen Publikum und Fachpresse als ernsthaften Golf-Konkurrenten wahr. Einen besonders guten Ruf hatte er dennoch nicht. Die Generation E des Rüsselsheimer Kompakten, die zweite mit Frontantrieb nach dem Kadett D, galt als technisch robust, die Solidität und Verarbeitung der Karosserie jedoch als – nun ja – suboptimal. Keine guten Voraussetzungen also für ein Cabrio auf Kadett-Basis, das zudem noch in Italien gebaut wurde. Doch manche Autos widerlegen die schönsten Vorurteile: Das Kadett Cabrio auf dieser Seite hat seit seiner Erstzulassung 1991 mehr als 400.000 Kilometer zurückgelegt – mit nur einem Besitzer und penibel nach Kundendienst-Scheckheft gewartet.

Flache Scheibe, Dreieckfenster: Im Kadett weht der Wind schwach bis mäßig.

Die bei Bertone aufgeschnittene und verstärkte Karosserie wirkt immer noch fest, selbst auf schlechter Fahrbahn zittert sie nur leicht mit den A-Säulen, und das elektrohydraulische Verdeck faltet sich sanft und sicher über dem Kofferraum zusammen. Dass der Fahrtwind danach sachter durch den Kadett brandet als durch die Konkurrenten, liegt an der stärker geneigten Frontscheibe und der tiefen Sitzposition. Nicht nur damit erweist sich der Kadett als modernster der vier Bügelfalter: mit sicheren Fahreigenschaften, undrängeligem Raumangebot und einem großen, leicht beladbaren Kofferraum. Dazu hat er als GSi den durchsetzungsstarken, dabei sparsamen Zweilitermotor unter der Haube. Wobei sich Kadett-Fans heute besser nach dem milderen 1600er mit 75 PS umschauen, weil fast allen GSi Individualisierungsmaßnahmen widerfuhren, die weder auf guten Geschmack noch auf die Strukturfestigkeit der Karosserie Rücksicht nahmen. Was alles nichts daran ändert, dass der offene Opel Kadett bis heute der begehrenswerteste E von gestern ist.

Opel in alter Größe: Kapitän und Diplomat

Fahrzeugdaten Kadett GSI Cabrio
Motor Vierzylinder, vorn quer
Ventile/Nockenwellen 8/1
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Hubraum 1998 ccm
kW (PS) bei U/min 85 (115)/6000
Nm bei U/min 170/2600
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h
Getriebe Fünfgang, manuell
Antrieb Vorderrad
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Trommel
Testwagenbereifung 185/60 R 14 H
Radgröße 5,5 x 14“
Verbrauch (Werksangabe) 8,3 Liter/100 km
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 52 Liter/Super
zulässiges Gesamtgewicht 1455 kg
Kofferraumvolumen 290 Liter
Vorbeifahrgeräusch 74 dB (A)
Abgas CO2 (berechnet nach Werksverbrauch) 197 g/km
Messwerte
Beschleunigung 0-50/-80 km/h 3,5/8,3 s
0–100 km/h 10,6 s
Elastizität 60–100/80–120 km/h 11,7/19,8 s
Bremsweg aus 100 km/h 41,9 m
Leergewicht/Zuladung 1058/397 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 62/38Prozent
Wendekreis (links/rechts) 10,8/10,5 m
Innengeräusch bei 50/100 km/h 67/77dB (A)
Testverbrauch - CO2 9,4 Liter – 223 g/km
Reichweite 550 km
Kosten
Steuern pro Jahr 303 Euro
Versicherung (HPF/100 %) 843 Euro
Werkstattintervalle 15.000 km
Kosten Ölwechsel/Inspektion 150/350 Euro
Zeitwert (Zustand 3, Stand 7/2011) 1700 Euro
Autor:

Heinrich Lingner

Fazit

Das Kadett Cabrio blüht heute im Verborgenen. Unverbastelte, gut erhaltene Exemplare sind selten und gleichzeitig billig, dennoch will sie kaum einer haben. Dabei spricht so vieles für den Kadett: das gute Raumangebot, die sparsamen Motoren und die langlebige Antriebstechnik.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.