Opel Manta

Opel Manta: Gebrauchtwagen

— 22.02.2011

Der Mantastische

AUTO BILD-Archiv-Artikel 14/1987: Von wegen Proll-Bock – der Opel Manta hat Qualitäten, die auch Akademiker überzeugen. Er ist haltbar, zeigt kaum Schwächen und ist sogar familienfreundlich.

Wer heute einen preiswerten Gebrauchtwagen kaufen will, denkt sicher kaum an einen Opel Manta. Dabei bietet der Rüsselsheimer Oldie durchaus Vorzüge. Beispielsweise sein für Coupé-Verhältnisse großes Raumangebot. Im Fond können auch auf langen Reisen problemlos Erwachsene sitzen. Und der Kofferraum steht an Größe einem großen Mittelklassewagen in nichts nach. Die Motorleistung kann ganz nach Bedarf gewählt werden. lm Laufe der Manta-Produktion wurde nahezu alles in das Coupé eingepflanzt, was der Opel-Baukasten zwischen 1,6 Liter und 2,0 Liter Hubraum zu bieten hatte: vom versicherungsgünstigen 55-PS-Motor aus dem Kadett-Regal bis hin zum sportlichen Einspritzer mit 110 PS aus der Rekord-Baureihe.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Die Qualitäten des Manta treffen den alten Werbeslogan "Opel der Zuverlässige" auf den Punkt. Die heckgetriebenen Coupés sind auch im hohen Alter weitestgehend anspruchslos und unverwüstlich. Ausnahmen bilden nur wenige Exemplare, an denen vereinzelt Rostprobleme an den vorderen Hilfsrahmen auftreten. Ihr spezielles Augenmerk richten die Herren im Kittel bei der TÜV-Prüfung regelmäßig auf das Lenkspiel. Sind die Lenkmanschetten beschädigt, beim Manta keine Seltenheit, führt dies zu frühzeitigem Verschleiß des Lenkgetriebes. Unangenehm fallen einige Manta-Fahrer mit älteren Fahrzeugen hin und wieder auch auf dem TÜV-Bremsprüfstand auf.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Bei mangelhafter Wartung ziehen die hinteren Bremsen gerne ungleichmäßig. Dann gibt's die begehrte Plakette oftmals erst nach dem Einbau neuer Radbremszylinder, Bremsbeläge und Handbremsseile. Achten Sie deshalb vor dem Kauf eines gebrauchten Manta darauf, ob der Wagen auch regelmäßig in der Werkstatt zu den Inspektionen war. Lassen Sie sich unbedingt zur Überprüfung den Pflegepass vorlegen. Aufgepasst auch bei der Auspuffanlage. Die Blechqualität der Manta-Schalldämpfer ist nicht von der besten Sorte. Oftmals muss die Anlage alle zwei Jahre erneuert werden.

Gelten die Manta-Motoren aus Grauguss als unverwüstlich, so befleckten einige Aluminium-Triebwerke mit oben liegender Nockenwelle die weiße Opel-Weste. Vorsicht also bei Manta-Coupés mit Alumotor: Lautes Ticken lässt sich nicht immer durch Einstellen der Ventile beseitigen. Es kann auch die Nockenwelle verschlissen sein. Und dann wird die Reparatur teuer. Eine andere Schwäche haben die Techniker seit März 1984 ausgemerzt. Dank einer belüfteten Verteilerkappe gibt es keine Startschwierigkeiten mehr. Auch ältere Modelle lassen sich umrüsten. Der Manta-Fahrer lebt mit den kleinen Schwächen ganz gut – wenn’s sein muss, 200.000 Kilometer. Vor bösen Überraschungen muss er keine Angst haben, zumal dank der einfachen Technik auch rustikal eingerichtete Dorf-Tankstellen mit dem Rüsselsheimer Oldie nicht überfordert sind. Gesamturteil: sehr empfehlenswert.

Alles lesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.