Panamericana im Opel Kadett

Panamericana im Opel Kadett

— 08.04.2011

Der lange Marsch

AUTO BILD-Archiv-Artikel 32/1987: Alaska und Feuerland – zwei Enden dieser Welt. Dazwischen liegen 30.000 Kilometer mit extremen Herausforderungen. Zwei Opel Kadett wollen sie meistern. AUTO BILD auch.

Der Cowboy in der Wildweststadt Old Tucson musste gar nicht lange nachdenken: "Ihr seid verrückt, ihr Deutschen", raunzte er, gab seinem Rappen die Sporen und entschwand zwischen mächtigen Kakteen im Luft-Geflimmer der hitzegetränkten Wüste Arizonas. Der Mann suchte Schatten – wir dagegen weitere Kilometer auf der mörderischen Panamericana-Traumstraße. Der Traum von der Traumstraße, vom Durchqueren der amerikanischen Welt von Nord nach Süd, begann immer schweißtreibender zu werden. Eine Jahrhundert-Hitzeglocke hatte sich über die Steppe gelegt. Knapp 50 Grad Celsius draußen, in den beiden Opel Kadett Diesel flimmerten mehr als 60 Grad.

Das Original: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Und am Horizont, über dem kerzengraden Highway, lag Mexiko. Dort sollte das Abenteuer der Rekordfahrt erst richtig beginnen. Für Mensch und Material. Mit flimmrigen Luftspielen blinzelte es uns entgegen. In Mexiko wird der Kadett mit der Glut dann nicht mehr fertig. Die Hitze der Wüste fließt durch alle Öffnungen. Ich kurble das Seitenfenster herunter, ein heißgelaufener Föhn bläst mich an. Das Land der Azteken ist zu gut geheizt. Einzige Rettung: ein Eimer Wasser in den Fußraum. Das schafft kurzzeitig ein besseres Klima. Noch sind die Straßen fest, die für die Stoßdämpfer tödlich tiefen Schlaglöcher nicht das tägliche Brot, das die beiden Opel zu schlucken haben.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Es sollte noch schlimmer kommen. Schon jetzt auszufallen – nach knapp 10.000 Kilometern – das wäre eine Katastrophe. Bis Feuerland, der südlichsten Spitze Argentiniens, sind es immerhin noch rund 22.000 Kilometer. Die Zielankunft ist für Mitte August geplant. Es gilt also, den beiden 55-PS-Dieseln zwar die Sporen zu geben – aber mit Gefühl. Schon am zweiten Tag der insgesamt einwöchigen Mexiko-Durchfahrt ändern sich die Bedingungen schlagartig. Frühmorgens genießen wir mit den ersten Sonnenstrahlen noch die Idylle der denkmalgeschützten alten Silberminenstadt Alamos. Kurz darauf tauchen wir ein in die staubige Welt des Hinterlandes.

Weiterlesen: Der Artikel von 1987 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.