Pro & Kontra Diesel-Oldtimer

Pro & Kontra Diesel-Oldtimer

— 29.12.2014

Macht Diesel auch im Oldie Freude?

Die einen finden Diesel im Oldie gemütlich und langlebig, die anderen unkultiviert und viel zu lahm. Hier zwei Meinungen aus der AUTO BILD KLASSIK-Redaktion.

Nur 6,8 Prozent aller Fahrzeuge mit H-Kennzeichen haben Dieselmotoren. Kein Wunder: Erstens wurden bis tief in die 80er-Jahre viel weniger Diesel-Pkw verkauft als heute. Zweitens wurden die meist gewerblich genutzt, sprich: Sie fraßen jede Menge Kilometer und wurden nicht unnötig gepflegt – sodass nur wenige von ihnen überlebt haben. Drittens retten die meisten Oldtimer-Freunde – wenn sie sich nicht gerade für Nutzfahrzeuge oder Traktoren begeistern – lieber einen sanft oder sportlich hoch drehenden Ottomotor vor dem Schrott als einen schwerfälligen Nagler. Heute liegt also ein Reiz des Diesel-Oldtimers in seiner Seltenheit; und schnell fahren wollen die meisten mit ihrem Oldie ohnehin nicht. Ob ein Diesel im Klassiker deshalb begehrenswert ist, liegt ganz im Ohr und in der Nase des Betrachters.

Rasender Selbstzünder: Mercedes 300 SD Turbodiesel

Mercedes 300 SD Turbodiesel Mercedes 300 SD Turbodiesel Mercedes 300 SD Turbodiesel

"Die Langsamkeit alter Diesel dient dem meditativen Fahren."

Christian Steiger mag klassische Diesel.

Christian Steiger, Stellvertreter des Chefredakteurs AUTO BILD:
Verstehen Sie mich recht: Es muss natürlich kein Diesel sein. Kann aber. Schon deshalb, weil das wichtigste Argument gegen den alten Ölbrenner nicht mehr taugt: Ja, so ein 55-PS-Benz ist langsam. Doch genervt hat das Phlegma vor 25 Jahren im Alltag, mit Zeitdruck im Nacken und Tempo 80 auf den Hügeln der A 61 bei Koblenz. Nicht aber heute, wo er ein H-Kennzeichen trägt und zur Förderung des meditativen Autofahrens dient. Dazu passt das Gefühl des Familien-Lastwagens irgendwie besser als die Suche nach der Ideallinie. Okay, ich bin nicht objektiv: Alte Mercedes-Diesel haben mich in jungen Jahren durch halb Europa begleitet. Ich hatte acht oder neun davon, der Anblick eines kirschrot glühenden Leuchtwendels wärmt mein Herz noch immer. Es gab kein günstigeres Mittel gegen Fernweh als ein voller Diesel-Tank für lumpige 60 Mark. Ankommen war garantiert, Muffensausen beim TÜV auch, weil nur die Technik ewig hielt, nicht aber das Blech der Schweller. Egal, es gab keine Alternative zum alten Benz mit ewig rußgeschwärztem linkem Rücklicht. Diesel-Fahren war vielleicht nicht cool, aber es machte gelassen. Ich würde sofort wieder einen nehmen.

"Fahrvergnügen und alte Diesel schließen einander aus."

Mario Pukšec findet Otto-Motoren besser.

Mario Pukšec, stellvertretender Chef vom Dienst, AUTO BILD: Melodien, Geruch und auch der Klang eines alten Dieselmotors können durchaus wohlige Gefühle hervorrufen. Zum Beispiel wenn man als kleiner Steppke die Reisen in den Urlaub auf der Rücksitzbank von Vaters Selbstzünder verbracht hat. Diese Zuneigung unterscheidet sich nicht von der zu Mutters Apfelkuchen oder einer alten Kommode. Mit dem Auto-Hobby hat das aber nichts zu tun. Als Auto-Fan suche ich stets nach dem Vergnügen beim Autofahren. Früher war vieles besser – Dieselmotoren gehören aber definitiv nicht dazu. Stinkend, laut, klappernd – und laaahm! Warum sollte man sich das – außer wegen der eingangs beschriebenen nostalgischen Gefühle – antun? Das Diesel-Prinzip wurde nicht aus Gründen der kultivierten Fortbewegung erfunden, sondern um Betriebskosten zu senken. Deshalb wurden Dieselmotoren in Lkw, Schiffen, Lokomotiven, Traktoren und Bussen eingesetzt. Erst seit der Diesel halbwegs zumutbar scheint, etabliert er sich auch im Pkw. Im Vergleich zu zeitgenössischen Ottomotoren aber verhält sich der Selbstzünder immer wie ein ungehobelter Rüpel, dessen Ziel nur Knausern ist – und nicht Vergnügen beim Fahren.

Soweit unsere Kontrahenten. Wie ist Ihre Meinung? Macht Diesel auch im Oldie Freude?

Umfrage

'Macht Diesel auch im Oldie Freude?'

Bildergalerie

Käfer mit Diesel-Motor Käfer mit Diesel-Motor Käfer mit Diesel-Motor



Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.