Klassiker importieren

Pro und Kontra

— 05.06.2014

Lieben Sie jedermanns Lieblinge?

Fährt man mit anerkannten Klassikern wie Käfer oder Mercedes Strich-Acht besser als mit Exoten? Diese Frage spaltet die AUTO BILD KLASSIK-Redaktion. Hier sind zwei Meinungen – und wie ist Ihre?

Welchen Klassiker man sich zulegt, ist natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Aber nicht nur. Nehmen wir zum Beispiel den 123er-Mercedes, also einen der Stars unter den Mainstream-Klassikern: Der Mercedes-Benz W 123-Club e. V., 1996 gegründet, 1998 offiziell von Mercedes anerkannt, zählt rund 1400 Mitglieder im In- und Ausland. Dahinter verbirgt sich eine quirlige Lobby, die auch Neulingen im Klassiker-Hobby Rückhalt bietet. Sei es bei der Ersatzteilsuche oder mit günstigen Versicherungskonditionen. Auch das trägt zur Beliebtheit des 123 bei. Besitzer von Exoten haben es da schwerer. Sie finden meist nur wenige, womöglich über die Welt verstreute Mitstreiter und sind bei Reparaturproblemen oft auf sich gestellt. Andererseits sind Exoten auch interessanter und exklusiver. Was ist nun besser?

"Mauerblümchen sind das Salz in der Suppe des Mainstreams"

Martin Puthz hat ein Herz für Exoten.

Martin Puthz, AUTO BILD Klassik-Autor: Oldie-Treffen find ich sterbenslangweilig. Warum? Weil mit dem Strom nur tote Fische schwimmen. Überall das Gleiche: Auf dem Parkplatz wimmelt es von Elfern und Pagoden, in der Normalverdiener-Ecke strahlen VW Käfer, Buckelvolvo und Mercedes 123 um die Wette. Damit wir uns nicht falsch verstehen: alles tolle Autos. Aber in der Klassikersaison gehören sie schon fast wieder zum alltäglichen Straßenbild. Umso mehr freue ich mich über seltene Begegnungen: Vorkriegsautos etwa. Oder die Vergessenen, Verstoßenen von gestern. Hand aufs Herz: Wann haben Sie zuletzt einen Talbot Tagora gesehen? Wir H-Kennzeichen-Nutzer, von Vater Staat ausgezeichnet, weil wir Kulturgut pflegen, sollten nicht nur die Rosinen aus dem Klassiker-Kuchen picken, sondern auch die Mauerblümchen hegen. Viel lieber als dem E-Type-Eigner, der über den idealen Carnauba-Anteil im Polierwachs schwadroniert, lausche ich dem Laubfrosch-Lenker, der davon berichtet, wie Ersatzteil-Not ihn erfinderisch machte. Leidenschaft hat auch mit Leidensfähigkeit zu tun, wenn man sein Glück abseits der ausgetretenen Oldie-Pfade sucht. Hut ab vor allen, die das tun! Denn Mauerblümchen und Exoten sind das Salz in der Suppe des Mainstreams.

"Mainstream-Klassiker haben ihr ganz eigenes Charisma"

Peter Michaely mag es bodenständig.

Peter Michaely, AUTO BILD Klassik-Autor: Beliebtheit hat auch etwas mit Sympathie zu tun. Nicht immer, aber oft. Sogar ein bisschen Charisma darf sein. Nehmen wir als Beispiel den Mercedes C 123: Der ist charismatisch, weil er mir gediegen und unaufgeregt zeigt, wie großbürgerliches Reisen im schicken Coupé einst funktioniert hat. Wer krampfhaft Exoten bevorzugt, nur weil er sich vom Alltagsbrei abheben will, dem fehlt es doch nur am nötigen Selbstbewusstsein. Wer braucht schon launische Diven, bei denen man auf der Suche nach Ersatzteilen womöglich in den Wahnsinn getrieben wird. Sie mögen für passionierte Schrauber und Schatzsucher erste Wahl sein. Für mich sind sie es nicht. Überhaupt, lieber Martin: Was heißt eigentlich, "sich die Rosinen herauspicken"? Unter "Rosinen" verstehe ich genau die Exoten, denen Du so entschieden das Wort redest. Rosinen sind außerdem verschrumpelt und verstecken sich meist irgendwo tief im Backwerk. Da lobe ich mir einen leckeren Pflaumenkuchen, von dem ich die schönsten Fruchtstücke herunternaschen kann. Genuss ohne Reue nennt man das. Womit wir wieder beim Thema sind: Gerade beliebte Klassiker mit einer rührigen Fangemeinde im Hintergrund und guter Ersatzteilversorgung sind hierfür prädestiniert. Ziemlich sympathisch, oder nicht?

Soweit unsere Kontrahenten. Wie ist ihre Meinung? Ist ein Mainstream-Klassiker einem Exoten vorzuziehen? Stimmen Sie bitte hier ab – vielen Dank!

Umfrage

'Bevorzugen Sie Mainstream-Klassiker?'



Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.