Ruxton Eight Sedan Scheinwerfer

Pro und Kontra: Autopflege

— 03.06.2013

Lohnt sich extreme Autopflege?

Auto putzen oder Auto fahren? Da scheiden sich die Geister der Autofreunde. Auch unsere beiden Autoren stellen sich die Sinnfrage über den Umgang mit dem klassischen Automobil.

Die Pflege automobilen Kulturguts definiert jeder Oldtimerbesitzer anders. Mancher Klassiker kommt vor lauter Fürsorge kaum noch zum Fahren. Der aufwendige Erhalt aller originalen Bau- und sogar Verschleißteile ist allerdings die Ausnahme. Grundsätzlich liegt der schonende Umgang mit alter Substanz aber im Trend. Die allermeisten Oldtimer sind im Winter eingemottet. Deutschlands Oldies fahren im Schnitt weniger als 5000 Kilometer pro Jahr. Ob der Aufwand lohnt, steht für die meisten Oldtimerbesitzer außer Frage: Sie sehen die Pflege als wesentlichen Bestandteil ihres Hobbys. Über die Hälfte von ihnen erledigt kleine Reparaturen selbst und erhält so ganz nebenbei auch noch den Wert des Klassikers.

"Manchmal wasche ich saubere Autos"

Christian Steiger mag die Idee vom Auto fürs Leben.

Christian Steiger, Stellvetreter des AUTO BILD-Chefredakteurs: Wer will schon Extrem-Pfleger sein? Huh, wie das schon klingt: nach einem, der Kekskrümel mit der Pinzette aufpickt und am liebsten einen Deoroller mit Neuwagenduft benutzen würde. Ganz so simpel ist es nicht. Mir fehlt die Geduld für einen solchen Langzeit-Pflegefall, aber ich gestehe meine tiefe Bewunderung für so viel Konsequenz und Wissen. Ich will und werde das nicht selbst probieren, aber mich berührt der Gedanke – ebenso wie die Idee vom Haus, das für Generationen gebaut ist, oder vom Möbelstück, das ein Leben lang hält. Im Alltag reicht mir schon ein Auto, das meine elfjährige Tochter nicht in eine Müllhalde verwandelt. Ja, ich gebe zu: Krümel auf Oldtimer-Polstern machen mich unfroh. Und manchmal wasche ich eigenhändig Autos, die meine nächsten Menschen für vollkommen sauber halten. Ich kann mich kindlich über den Glanz freuen, den Waffenöl auf fast 60-jährige Bakelit-Teile zaubert. Und ich liebe es, ein altes Auto mit Watte zu polieren – so wie vor vielen Jahren der erste Besitzer. Das soll extrem sein? Auch recht. Für mich ist es vor allem eines: extrem vergnüglich.

"Ein Auto muss kein Pflegefall werden"

Helge Thomsen ("Motoraver Magazin") schätzt Autos mit viel Patina.

Helge Thomson, Chefredakteuer des Magazins "Motoraver":Das Automobil ist ein kostspieliges Konsumgut. Verständlich, wenn ein extrem stolzer Besitzer alles dafür tut, um möglichst lange Freude daran zu haben. Leider kämpft der Extrem-Pfleger dann gegen die natürlichen Feinde eines jeden Autos: Verschleiß durch Benutzung und Alterung durch Witterung. Ganz zu schweigen vom Unfallrisiko beim Einsatz im gemeinen Straßenverkehr. Die Freude dieser Spezies stellt sich also zwangsläufig nicht beim Fahren ein, sondern beim Pflegen. Akribische Instandhaltung und schonender Umgang? Das hatten die Ingenieure so nicht vorgesehen. Ein Auto sollte dem Menschen als reines Verbrauchsgut Mobilität, Freiheit und Fahrspaß bescheren. Deshalb gibt es auch Ersatz- und Verschleißteile, zum Reparieren und Weiterfahren. Original oder nicht original? Egal – Hauptsache, die Karre läuft. Und darum geht’s doch eigentlich. Meinen Respekt hat der Extrem-Pfleger, er sichert historisches Kulturgut für die nächste Generation. Ich sichere mir lieber Mobilität, Freiheit und Fahrspaß für meine eigene Generation. Und wenn im betagten Fahrzeugalter Beulen, verwitterter Lack und mehr oder weniger fachgerechte Reparaturen vom wilden Leben des geliebten Konsumguts erzählen, dann ist das eben schöne Patina und gelebte Historie.

Umfrage

'Extreme Autopflege'

Unsere Kollegen werden sich über Chromglanz oder Patina nicht einig. Wie behandeln Sie Ihren Klassiker?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.