Pro und Kontra: Seltsame Autos

— 25.07.2013

Kann man auch Gurken lieben?

Egal wie gut oder schlecht er als Neuwagen war – jeder Oldtimer hat eine Fangemeinde, die ihm alle Fehler verzeiht. Zwei Redakteure diskutieren: Ist das Treue oder Selbstbetrug?



Der Atlantis Amalfi CS 1800 (Bild oben) war ein Montagsauto. Der Familie Schmitting brachte er nur Ärger damals, 1975/76, in der Fernsehserie "PS – Geschichten ums Auto". Was gäben "PS"-Fans heute darum, den echten Amalfi zu finden! Doch das Phantasie-Modell, das die Produktionsfirma aus einem Fiat 132 mit Teilen von VW Passat, BMW 02, BMW 5er und Mercedes /8 zusammenbastelte, ist verschollen. Die Liebe seiner Fans wäre dem Amalfi sicher. Denn jedes Modell hat  seine Liebhaber, egal ob es als unzuverlässig oder gefährlich, hässlich oder versoffen galt. Gerade als Oldtimer muss ein Auto sich nicht im Alltag beweisen und genießt einen Status als schützenswertes Kulturgut. Ist damit alle Kritik überflüssig? Hier zwei Meinungen.

"Pfeif aufs Image! Viele Kritiker haben keine Ahnung"

Chrsitian Steiger mag verrufene Autos.

Christian Steiger, stellvertretender AUTO BILD-Chefredakteur: Ich habe gut gelebt mit schlechten Autos. Oder besser: Autos mit schlechtem Ruf. Seltsam, dass die vermeintlichen Katastrophen-Kisten oft besser waren, als es Fachwelt und Stammtisch vorhersagten. Vielleicht liegt es schlicht daran, dass Autogeschichte häufig eine Endlosschleife des Abschreibens ist – und fast jeder Wohnzimmer-Autor noch eine Gruselgeschichte drauflegt. Nur seltsam, dass die NSU Ro 80 auf den Straßen meiner Kindheit meistens fuhren und ein Alfasud länger hielt als drei Jahre. Erstaunlich, ich hatte später einen VW 412, der nicht soff, zuverlässig lief und ein charakterstarkes Auto war. Merkwürdig, einen Simca 1307 habe ich in besserer Erinnerung als meinen VW Passat. Und komisch: Alle warnten mich vor der Borgward Arabella, weil das Getriebe anfällig und die Karosserie nicht wasserdicht sei. Sie war drinnen trocken und mechanisch völlig problemlos. Ob Autos, Wohnlagen, Wein oder Frauen: Pfeif drauf, was die Leute sagen. Manche Autolegende hat mich maßlos enttäuscht, als ich erst mal am Steuer saß. Erstaunlich, wie träge ein berühmter Roadster sein kann und wie labil der Supersportler mit seinem Habenmüssen-Image. In meinem Leben hatten sie keinen Platz.

"Nehmt eure Autos nicht so verdammt wichtig"

Frank B. Meyer rät: Macht euch mal locker!

Frank B. Meyer, stellvertretender Chefredakteur AUTO BILD KLASSIK: Seit 1999 arbeite ich bei Autozeitschriften. Seit 14 Jahren also bekomme ich Leserbriefe von beleidigten Autobesitzern. Wenn ein Artikel irgendetwas an einem Auto kritisiert, ist die Grundaussage der Besitzer immer die gleiche: "Lüge!" Also: "Mein Renault hat keine indirekte Lenkung", "mein Jiangling Landwind ist sicher", "mein Jaguar wird nie liegen bleiben". Oldtimerfahrer sollten da entspannter sein. Schließlich kennen sie die Schwächen ihrer Autos. Und sie haben ihre Schlitten ja nicht, weil’s vernünftig wäre, sondern weil sie sie lieben, mit ihren Schwächen. Aber nein: Manche Oldie-Besitzer pflegen die gleiche Affenliebe, lassen keinerlei Kritik gelten. Psychologisch ist das einfach zu erklären: Wenn jemand einen Großteil seines verfügbaren Einkommens für eine Sache ausgegeben hat, dann liest er Berichte darüber, um seine Entscheidung im Nachhinein zu rechtfertigen. Wenn dann Kritik im Heft steht – klar, dass er sauer ist. Aber wenn ein Auto Fehler hat, muss man das sagen dürfen. Mal ehrlich: Niemand ist perfekt. Auch kein Auto. Wenn ihr das akzeptiert, liebe Leute, geht manches leichter. Außerdem: Es geht nur um Autos. Nehmt sie nicht so furchtbar wichtig.

Wie ist Ihre Meinung? Kann man auch Oldtimer mit schlechtem Image lieben? Stimmen Sie hier ab!

Umfrage

'Kann man Gurken lieben?'

Autoren: Christian Steiger, Frank B. Meyer



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Klassiker-Angebote