Allrad

Ratgeber: Alles über Allrad-Antrieb

— 27.01.2011

Alle Allrad-Autos

AUTO BILD Archiv-Artikel 1/1987: Eis und Schnee sind die besten Werbeboten für Autos mit Allrad-Antrieb. Aber welches soll man kaufen? Das Angebot ist riesengroß – die technischen Unterschiede auch.

AUTO BILD hilft, stellt alle Modelle von Lada Niva (13.990 Mark) bis hin zum Porsche 959 (420.000 Mark) vor. Entstanden nach dem Motto: "Der Zweck heiligt die Mittel", hat sich der Allradantrieb von seinem ursprünglichen Einsatz­gebiet einer Traktions­hilfe weit entfernt – aber wem nützt er? Von Ausnahmen abgesehen, begnüg­ten sich fast einhundert Jahre lang Millionen Autofahrer in aller Welt damit, ein Automobil zu lenken, das sie mittels einer angetriebenen Achse zum Ziel brachte. Seit Audi seinem Werbeslogan "Vor­sprung durch Technik" Taten folgen ließ, den permanenten Allradantrieb in die Großserie übernahm und dafür das Synonym "quattro" (= vier) weltweit populär machte, ist die Autowelt um einen Diskussionspunkt reicher.

Das Original: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Hunderte von Ingenieuren, Verkaufs­strategen und Marketing-Fachleuten suchen seitdem nach immer besseren technischen Lösungen und Antworten auf die eigentlich nie gestellte Frage: "Wie machen wir aus einer normalen Limousine einen Allrad-Pkw?" Glaubt man also den Werbesprüchen, liest, wie Ingenieure über die Vorzüge ihres allradangetriebenen Pkws ins Schwärmen geraten (Audi-Technikchef Piech: "Der Vierradantrieb ist technisch genauso logisch wie die Vierradbrem­se"), so müssten Millionen Besitzer von konventionell angetriebenen Fahrzeu­gen ihr Mobil sofort in die Ecke stellen. Seit vor zirka sechs Jahren Audi den „quattro" präsentierte, haben sich denn auch Hunderttausende Käufer, quer durch das internationale Angebot, die durchaus positiven Argumente wie "besser Fahren" und "permanente Si­cherheit" zu eigen gemacht.

Überblick: Hier geht's zu AUTO BILD Klassik

Dennoch: Im EG-Europa entspricht ihre Zahl nur einem Marktanteil von knapp über drei Prozent – in den Alpenländern etwa sechs Prozent. Doch mit dem Verklingen der ersten Euphorie mehrten sich auch kritische Stimmen, die den Allradantrieb "entzau­berten". Um auf alle daraus resultieren­den Fragen greifbare Antworten zu be­kommen, ist ein Abstecher in die Tech­nik des Allradantriebs unumgänglich. Bei der Entwicklung zum ersten Groß­serien-Allrad Ende der 70er Jahre (Audi) stand zwar noch der Geländewagen VW-Iltis Pate, doch von diesem "Vorläu­fer" haben sich alle Anbieter heute weit entfernt. So sind die auch 1987 angebo­tenen Allradsysteme technisch in zwei Kategorien einzuordnen: "permanenter Allrad" und "zuschaltbarer Allrad".

Alles lesen: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.