Renault 11

Renault 11: Gebrauchtwagentest

— 11.04.2011

Ein Auto ohne schwerwiegende Mängel

AUTO BILD-Archiv-Artikel 27/1987: Mit dem Renault 11 ergänzte der französische Staatskonzern 1983 das zwei Jahre zuvor präsentierte R9-Programm.

Obwohl die Ziffer auf dem Heckdeckel um zwei Nummern höher ausgefallen ist, handelt es sich bei dem R11 keineswegs um ein größeres Auto. Gravierende Unterschiede gibt es einzig am Heck. Der R11 besitzt Schräg- und der R9 Stufenheck. Ansonsten bietet der Elfer die gleiche Technik wie der Renault 9. Der nur knapp über vier Meter lange Renault 11 bietet seinen Fahrgästen erstaunlich viel Platz. So muss er keineswegs den Vergleich zum VW Golf oder Jetta, zum Opel Kadett oder Ford Escort scheuen. Großgewachsene R11-Interessenten bekommen jedoch Probleme mit den Sitzen. Renault formte sie nach den Maßen des Norm-Europäers, und der misst lediglich 170 Zentimeter.

Das Original: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Auch von der Polsterung sind diese Sitze nicht das Maß der Dinge. Schon nach relativ kurzer Zeit zeigt der Stoff Abnutzungserscheinungen und wirft Falten. Schlimmer noch: Die Sitze sind schnell durchgesessen und verursachen dann Kreuzschmerzen. Ansonsten bereitet der R11 seinen Besitzern erheblich weniger Kummer als Renault-Modelle vergangener Tage. Der Vorgänger R14 ließ ab einem Alter von vier, fünf Jahren zum Beispiel keine Möglichkeit aus, seinen Fahrern das Leben schwer- und deren Portemonnaie leicht zu machen. Renault-11-Interessenten brauchen da keine Ängste zu haben. Durch zeitgemäße Korrosionsvorsorge sind die Karosserien gegen Rost weitgehend geschützt.

Überblick: Hier geht's zu AUTO BILD KLASSIK

Auch das Fahrwerk des französischen Mittelklassewagens mit Frontantrieb weist eine Robustheit auf, die selbst im fortgeschrittenen Alter keine gravierenden und damit teuren Reparaturen befürchten lässt. Lediglich an den vorderen Bremsscheiben bemängelt der TÜV frühzeitigen Verschleiß. Das gleiche gilt für die Auspuffanlage, die oftmals noch nicht einmal zwei Winter durchhält. In acht nehmen sollte man sich auch vor Fahrzeugen, an deren Motor und Getriebe Öl austritt. Beim TÜV fallen hin und wieder einige dieser R-11-Umweltsünder auf. Die Prüfer verwehren in solchen Fällen die Plakette und bestehen auf einer Reparatur.

Klassiker für 450 Euro: Renault 9

Und die ist beim R11 nicht immer billig. Wer einen R 11 über den Kleinanzeigenteil einer Zeitung kaufen will, wird über eine Vielzahl an Typenbezeichnungen stolpern. Im Gegensatz zu anderen Herstellern bietet Renault seine Mittelklassewagen nicht nur in drei Ausstattungsvarianten an. Buchstabenkombinationen identifizieren jeden Typ. Ist ein C darunter, weiß der Fachmann, dass es sich um einen R11 mit 1100-ccm-Motor und 48 PS handelt. Ein L macht ihm klar: 1400er-Motor und 60 oder 67 PS in Verbindung mit Fünfganggetriebe.

C, L, S, G, T, E oder X?

Ein S signalisiert: gleicher Motor mit 72 PS. Das X verrät: 1700 ccm und 75 oder 80 PS. Ein G oder T sowie das E sagen dem Wissensdurstigen, welche Ausstattung der jeweilige R11 besitzt. Aus diesem Buchstabenwust kann sich dann der R11-Gebrauchtwageninteressent seinen gewünschten Wagen aussuchen – ein mühevolles Unterfangen.
Gesamturteil: empfehlenswert

Alles lesen: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.