Retro Classics meets Barock 2010

Retro Classics meets Barock 2010

— 22.06.2010

Oldtimer-Schau in Ludwigsburg

Die "Retro Classics meets Barock" hat sich zu einem Pflichttermin im Oldtimer-Veranstaltungskalender gemausert. 2010 kamen mehr als 20.000 Zuschauer nach Ludwigsburg.

Für Oldtimer-Fans entwickelt sich die "Retro Classics meets Barock" mehr und mehr zum Pflichttermin im Veranstaltungskalender. 2010 folgten 20.000 Zuschauer dem Ruf der Veranstalter nach Ludwigsburg. 230 Teilnehmer präsentierten im pitoresken Schlosspark ihre Fahrzeuge in zwei Hauptkategorien. Neben der Kategorie "Concours d'Élégance", bei der 60 Fahrzeuge nach dem strengen Reglement des Oldtimer-Weltverbands FIVA bewertet wurden, fuhren die Fahrzeuge bis zum Baujahr 1980 in der Kategorie "Festival of Classic Cars" unter die strengen Augen der Juroren. Die zum Teil außergewöhnlichen und einzigartigen Wagen beeindruckten. "Es ist eine Freude für uns, so viele so schöne und perfekte Fahrzeuge bewerten zu dürfen", sagte Jury-Leiter Matthias Runar.

35 Prozent sparen: Jetzt AUTO BILD im Abo bestellen!

In der Kategorie "Concours d'Élégance" gewann in diesem Jahr ein Mercedes-Benz 710 SS Castagna aus dem Jahr 1929. Erstbesitzer war Samuel Lionel "Roxy" Rothafel, einst Eigentümer der amerikanischen Roxy-Filmtheater. Chef-Konstrukteur Ferdinand Porsche verbaute damals einen Motor mit 7,1 Litern Hubraum. 200 PS Leistung konnten aus dem großen Hubraum gewonnen werden und so gelang es Rothafel, seinen 710 SS auf die damals phänomenale Spitzengeschwindigkeit von 190 km/h zu bringen. Der Mailänder Karosseriehersteller Castagna versah das Fahrgestell mit einem exklusiven zweisitzigen Aufbau. Beste Zutaten also für den Klassengewinn.

Oldtimer-Rallye: Hamburg-Berlin Klassik, die Dritte

In der Klasse "Festival of Classic Cars" siegte der Borgward Isabella (Baujahr 1956) des stolzen Besitzers Uwe Vogel. Neben den prestigeträchtigen Oberkategorien gab es aber auch noch viele Unterkategorien, in denen Oldtimerbesitzer mit interessanten Fahrzeugen um die Plätze kämpften. Corrado Lopresto konnte sich mit seinem Lancia vom Typ Florida 1955 – Prototyp und Einzelstück – am Ende Klassensieger der Kategorie "Post War geschlossen" nennen.  In der Klasse "Post-War offen" war das Gewinnerfahrzeug ein Alfa 2500 SS "Matching Numbers" mit Baujahr 1947. Der Liebling des Publikums ist allerdings ein schneeweißes Delahaye 135 M Coupé aus dem Jahr 1949 gewesen, der von dem bekannten Karosseriedesigner Saoutchik aufgebaut wurde. Die schönsten automobilen Schmuckstücke der "Retro Classics meets Barock" 2010 sehen Sie in unser Bildergalerie!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.