Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker

Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker

Schraubers Albtraum: Schwer zu haltende Klassiker

— 03.06.2015

Achtung, Zicken-Alarm!

Schön zu haben, schlecht zu halten: Manche Garagenschätze sind ein Albtraum, wenn mal was kaputtgeht. Hier kommen schlecht zu reparierende Oldies mit knapper Ersatzteillage.

Der Ford Granada Turnier ist robust und fährt sich gut, aber die Ersatzteillage? Schlecht.

So schön Oldtimer auch sind: Wer sie nicht nur gerne bewundert, sondern auch fährt, ist entweder auf eine versierte Werkstatt oder auf ausgefeilte Schrauberkenntnisse angewiesen. Doch Oldie ist nicht gleich Oldie: Da gibt es solche, deren Liebhaber sich in Tausenden misst, und die Werkstatt um die Ecke hat Erfahrungen mit Wartung und Reparatur. Doch wehe, wenn die verbliebene Anzahl der Herzensoldies so sehr geschrumpft ist, dass nur noch wenige Exemplare unterwegs sind. Dann können Wartung und Reparatur einen in den Wahnsinn treiben. Schon fürs richtige Einstellen des Vergasers brauchen Sie einen Experten. Oder, schlimmer noch, es fehlt ein typspezifisches Teil.

Achtung Diva: kaum alltagstaugliche Klassiker

Die schlechtesten Alltagsklassiker Die schlechtesten Alltagsklassiker Die schlechtesten Alltagsklassiker

Bei geringer Stückzahl bricht der Markt weg

Eine grazile Schönheit mit frechem Blick, nur leider haben Schrauber mit dem Ghia Typ 34 wenig Freude.

Das Problem hört auf den Namen Stückzahl: Bei einer zu geringen Anzahl der verbliebenen Fahrzeuge lohnt es sich nicht, Ersatzteile nachzufertigen, der Markt wird schlicht zu klein. Zudem wird bei exotischeren Modellen die Anzahl derjenigen Oldie-Liebhaber, die sich Teile für später hinlegen, immer kleiner, und die Preise klettern in die Höhe. Unter dem Strich kann die Suche nach einem dringend benötigten Ersatzteil zur Geduldsprobe ausarten. Oder den Gang zum Spezialisten erfordern, wieder mit entsprechenden Kosten. Wer schon einmal ein defektes Getriebe zur Revision gebracht hat, kennt das Problem. Andere Teile sind wiederum nicht für Geld und gute Worte zu bekommen, Stichwort Innenausstattung. Zudem sind manche Oldies auch so gebaut, dass man an bestimmte Bauteile konstruktionsbedingt nur schwer herankommt. Hier mag es zwar leicht fallen, die Ersatzteile zu beschaffen, doch der Einbau treibt Otto-Normalschrauber zur Verzweiflung.

Oldiefahren für Sparfüchse

Elend in zwei Stufen

Die Diva unter den Diven: Der Citroën SM bietet dramatisches Design – und anspruchsvolle Technik.

Somit präsentiert sich das Elend in zwei Stufen: Einerseits gibt es Autos, die sich in der AUTO BILD KLASSIK-Bewertung maximal zwei Sterne für die Ersatzteilversorgung verdient haben, und anderseits solche, bei denen das für die Reparaturfreundlichkeit gilt. Bei beiden Kategorien heißt das für die Besitzer: Beim Fahren hoffen, dass möglichst nichts kaputtgeht. Hier also die Klassiker mit weniger als zwei Sternen für Ersatzteilversorgung und Reparaturfreundlichkeit.

Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker

Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker Schraubers Albträume – schwer zu haltende Klassiker

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.