Bilder: Peugeot 205 GTI

Sportler der Achtziger: Peugeot 205 GTI

— 23.01.2013

Der gallische Giftzwerg

Einen knackigen Kleinwagen traute man Peugeot vor 1983 nicht zu. Das nderte sich, als die brave Limousinen-Marke mit dem 205 GTI einen Volltreffer landete.

Denken Sie mal an typische Eigenschaften alter franzsischer Autos. Eben! Weich, wackelig und wahrlich unsportlich. Schwer vorstellbar also, dass ausgerechnet unsere franzsischen Nachbarn den Titel des besten GTI der 80er holen wollten. Taten sie aber. Und zwar nicht mangels Konkurrenz, denn davon gab es vor 30 Jahren reichlich. Ob in Deutschland, Italien oder Japan in den 80er-Jahren waren die meisten Hersteller ganz wild darauf, ihren Kleinwagen krftige Motoren einzupflanzen. Dazu verzierten sie die Karosserien mit Spoilern und klebten komplizierte Typbezeichnungen auf die Heckklappen. Etwa XR2, Turbo i.e. oder CRX.

Ein Cw-Wert von 0,34 ermglicht locker 200 km/h und mehr. Straffe Fahrwerkabstimmung und solider Geradeauslauf sichern schweifreie Handflchen.

©C. Bittmann

Peugeot sparte sich die Kreativitt bei der Namensfindung und whlte fr den 205 einfach die Bezeichnung GTI, die im Zusammenhang mit krftigen Kompakten erstmals 1976 von Volkswagen verwendet wurde. Damals, als der Golf noch schlank war. Mit der zweiten Generation setzte er 1983 Speck an. Und gleichzeitig kam der Peugeot 205 ein Kleinwagen mit gutem Platzangebot, konomischen Motoren ab 45 PS, erwachsenem Fahrkomfort und gelungenem Design, fr das brigens nicht Pininfarina, sondern die hauseigene Stylingabteilung verantwortlich war. So wurde der 205 vom Start weg ein voller Erfolg und bewahrte Peugeot vor der drohenden Pleite. Schon whrend der fnfjhrigen Entwicklungszeit des "Projet M24" hatten die Peugeot-Bosse von ihren Ingenieuren die Entwicklung eines sportlichen Ablegers gefordert. Frh genug, um den GTI schon ein Jahr nach dem Debt der Baureihe von den Bndern in Mulhouse (Elsass) laufen zu lassen. Mit dem Aluminium-Triebwerk, das im Prinzip aus dem biederen 305 stammte, strmte der flotte Franzose auf den Markt der "Hot Hatches", der hei gemachten Kompaktwagen. Schon die 105 PS der 1,6-Liter-Variante reichten, um etwa so schnell zu sein wie die schwereren Konkurrenten. Und als sich 1985 der Golf GTI 16V mit dickem Leistungsplus einen Vorteil verschaffte, legte Peugeot den 1.9 mit 128 PS nach.

Windiger Geselle: Peugeot 205 CTI Cabrio

Ist der cool! Niedrige Grtellinie, breite Spur und die starken C-Sule machen den 205 unverwechselbar.

©C. Bittmann

Beide Hubraumvarianten des 205 GTI liefen fortan parallel und verkauften sich wie backfrische Baguettes. So wenig Erfahrung Peugeot mit Sportmodellen auch hatte: Von der Presse bekam der GTI beste Kritiken. Nicht nur in Frankreich, wo Patriotismus manchmal wichtiger zu sein scheint als kleinliche Messwerte, auch bei uns und in England, den beiden wichtigsten Exportmrkten. AUTO BILD schrieb, er sei der "unbestritten reizvollste und echteste aller GTI". Das britische Magazin "Car" bescheinigte ihm nicht weniger als das beste Handling in der Klasse der sportlichen Fronttriebler. Auch im Vergleich mit modernen Autos, die mit zackiger Gasannahme, elektronisch geregelten Lenkungen und Turbotechnik antreten, fhlt sich ein 25 Jahre alter 205 GTI sehr vital an. Ab der ersten Zuckung seiner Drehzahlnadel scheint er angespannt zu sein wie ein Radsportler beim Zeitfahren. Das Getriebe ist fr sportliche Fahrten ber Land optimiert: Bis Tempo 100 muss nur einmal geschaltet werden, die Spreizung der nchsten Gnge ist sehr eng. Der 1.6er glnzt mit Drehfreude, der langhubige 1.9er mit Durchzugsvermgen. Mindestens 90 Prozent des maximalen Drehmoments stehen bei 75 Prozent des nutzbaren Drehzahlbereichs zur Verfgung. Selbst modernsten Vorzeige-Turbos geht die Puste frher aus. Entsprechend souvern lsst sich der Kleine bewegen. Von 60 bis 100 km/h braucht er im fnften Gang nur zehn Sekunden weniger als ein BMW M3. Der 1.9er mit 128 PS (ab 1988 mit 120 PS) verblfft auch beim Ampelsprint er wiegt halt keine 900 Kilo. Vergleichen Sie mal den Beschleunigungswert des Peugeot mit dem des Sport-Mercedes 190 E 2.3-16 ...

Die franzsische Heckflosse: Peugeot 404

Ein neues, besseres Armaturenbrett steigerte ab 1987 die Attraktivitt. Das Fnfganggetriebe ist sportlich bersetzt, aber etwas hakelig.

©C. Bittmann

Doch so richtig kommt die Leichtigkeit des 205 erst beim Kurvenfahren zur Geltung. Sptestens dann erfahren ehrgeizige Piloten, was den 205 GTI von anderen Kraftzwergen unterscheidet: Er ist kein Blender, der seine Herkunft als Muttis Einkaufstasche verrt, wenn er an einen engagierten Fahrer gert. Nein, je schrfer man fhrt, desto deutlicher kommt die querdynamische Kompetenz zur Geltung. Er scheint den Fahrer geradezu aufzufordern, den Grenzbereich zu erkunden und seine Lieblingskurven immer noch schneller zu durchfahren. Fu auf dem Gas lassen, und er zieht neutral durch Kurven, ohne sicherheitsbetontes Untersteuern. Die Hinterachse erlaubt stattdessen leichtes Rutschen Knner nutzen das bei Richtungswechseln, Dilettanten peilen die Fahrtrichtung berrascht durchs Seitenfenster an. Lenkung und Fahrwerk geben kundigen Fahrern die richtige Wohlfhl-Rckmeldung auch heute noch. Und damals sprachen sich die Talente des 205 GTI schnell herum. So schnell, dass sich der franzsische GTI besser verkaufte als der Ur-GTI aus Wolfsburg. Erst 1995 verschwand der scharfe 205 aus dem Peugeot-Programm. Wer htte das von einem Hersteller weicher, wackliger und wahrlich unsportlicher Autos gedacht?

Technische Daten

128 PS gab es bei uns nur bis 1987. Danach bte der GTI durch niedrigere Verdichtung und Katalysator 8 PS ein.

©C. Bittmann

Peugeot 205 GTI 1.9 Motor: Reihenvierzylinder, vorn quer, Block und Zylinderkopf aus Aluminium eine obenliegende Nockenwelle, ber Zahnriemen angetrieben, zwei Ventile pro Zylinder, Tassenstel, Verdichtung 9,6:1, elektronische Einspritzung Hubraum 1905 ccm, Bohrung x Hub 83 mm x 88 mm Leistung 94 kW (128 PS) bei 6000/min max. Drehmoment 161 Nm bei 4750/min Antrieb/ Fahrwerk: Fnfgang-Schaltgetriebe Vorderradantrieb Einzelradaufhngung, vorn an McPherson-Federbeinen mit Dreiecksquerlenkern, hinten Lngslenker mit Drehstabfedern, Stabilisatoren vorn und hinten Scheibenbremsen rundum (vorn belftet) Reifen 185/55 R 15 Mae: Radstand 2420 mm L/B/H 3705/1589/1355 mm Leergewicht 875 kg Fahrleistungen/Verbrauch: 0100 km/h in 7,8 s Spitze 206 km/h Testverbrauch 10,2 l S pro 100 km Neupreis: 25.425 Mark (1988). 

Historie

Juli 1978: Start der Entwicklungsphase des Projet M24 und spteren 205. Februar 1983: Vorstellung des 205, zunchst nur als Fnftrer. Mrz 1984: Vorstellung des 1.6 GTI, des ersten Dreitrers der 205-Reihe. Mrz 1986: Der erste Kat-gereinigte GTI mit 102 PS und 1,9-Liter-Motor (nur fr Deutschland und die Schweiz) bleibt ein Ladenhter. In anderen Lndern bekommt der 1.6 GTI einen modifizierten Zylinderkopf und damit eine Leistungssteigerung um 10 auf 115 PS. September 1986: Der strkste GTI kommt mit ungereinigtem 1,9-Liter-Motor und 128 PS auf den Markt. Juli 1987: groe Modellpflege mit neuem Armaturenbrett. 1988: 128-PS-GTI in Deutschland aus dem Programm genommen und durch Kat-Variante mit 120 PS ersetzt. Der 205 Rallye mit 102-PS Motor und spartanischer Ausstattung wird mit Blick auf den Breitensport angeboten. Juli 1990: zweite Modellpflege mit klaren Blinkleuchten, genderten Rckleuchten und dunklen Kunststoffen innen und auen. Sondermodelle wie Griffe (1991) und Gentry (1992) mit umfangreicher Ausstattung (ABS, Leder, Servolenkung). 1995: Nach 330 000 Exemplaren endet die GTI-Produktion. Der 205 bleibt bis 1996 in Peugeots Deutschland-Programm.

Plus/Minus

So eine vollstndige Instrumentenkombi mit ldruck- und ltemperaturanzeige suchen wir heute bei den meisten Neuwagen vergebens.

©C. Bittmann

Die Karosserie ist grndlich gegen Rost geschtzt und meist gut erhalten. Prfende Blicke auf die bergnge vom Schweller zum Seitenteil, unter die Rcksitzbank, auf Trbden und Heckklappe sind dennoch ratsam. Weitaus greren rger kann die Mechanik bereiten. lverlust, verschlissene Lenkungs- und Achskomponenten und Defekte an der Bremsanlage sind bei ungepflegten GTI die Regel. Reparaturen an der Hinterachse (bei Quietschen durch defekte Nadelrollenlager), Austausch einer verbrannten Zylinderkopfdichtung (lschlamm am ldeckel?) und ausgehrteter Ventilschaftdichtungen belasten das Konto strker. Akkurat gewartete GTI-Motoren laufen durchaus eine Viertelmillion Kilometer und mehr. Bei so hoher Laufleistung ist meist das Interieur verschlissen, Dichtungen an Schiebedach, Tren und Heckklappe erfllen ihren Zweck nicht mehr, Nsse im Innenraum ist die Folge. Ein Check des Dachhimmels, Fu- und Kofferraums ist ratsam.

Ersatzteile

Verschleiteile, Leuchten und Verglasung sind im freien Ersatzteilhandel, meist auch an der Peugeot-Teiletheke verfgbar. Problematisch wird es bei Zierteilen und Innenraumkomponenten. Typenschilder, Alurder, umlaufende Stoleisten und Sitzbezge werden von Peugeot nicht mehr angeboten. Auch rostgefhrdete Blechteile (Heckklappe, Tren) und diverse Dichtungen sind nicht lieferbar. Auf Peugeot-Klassiker spezialisierte Teilehndler knnen mit Restbestnden helfen.

Marktlage

Das Angebot an originalen Fahrzeugen in gutem Zustand ist in den letzten Jahren dnn geworden. Top-Exemplare sind meist in fester Hand, entsprechend verluft die Preiskurve nach oben. Eine grere Auswahl als hierzulande gibt es im Mutterland des 205, in Italien und Belgien billiger sind die GTI aber auch dort nicht.

Empfehlung

Spa macht der 205 GTI mit jedem Motor, doch entscheiden muss der Gesamtzustand Restaurierungen oder auch umfangreiche Optimierungen des kleinen Peugeot bersteigen vorerst noch den Marktwert. Wer auf das letzte Quntchen Fahrdynamik verzichten kann, findet in der Cabrio-Version CTI (102 PS) eine besser verfgbare und berraschung! gnstigere Alternative zum geschlossenen GTI.

Autor: Mario Puksec

Fotos: C. Bittmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung