Techno Classica

Techno Classica 2010

— 11.03.2010

Zur Techno Classica kommen alle

Rund 170.000 Besucher strömen vom 8. bis zum 11. April 2010 auf die größte Oldtimermesse der Welt – die Techno Classica in Essen. Warum auch Sie dabei sein sollten!

Gut, dass die Techno Classica vier Besuchertage hat, den 8., 9., 10. und 11. April 2010. Denn die Messeleitung erwartet rund 170.000 Besucher, mehr als jede andere Oldtimermesse der Welt – und das Gelände misst 110.000 Quadratmeter. Wenn alle auf einmal kämen, würden sie Beulen in die schönen Autos drücken. Doch auch so wird es ein schönes Gedränge geben, vor allem am Samstag. Sollte man trotzdem nach Essen fahren? AUTO BILD KLASSIK sagt: ja. Denn erstens stehen 2500 alte Autos auf der Messe. Ein Paradies! Egal ob Sie sich für seltene Varianten des Mini begeistern oder für den Volvo PV36 Carioca von 1935, für Mercedes SSK oder den letzten VW Typ 181.

Überblick: News und Tests zu allen Automarken und Modellen

Vom Teileträger bis zum penibelst restaurierten Einzelstück: Händler und Verkäufer bringen den Großteil der 2500 Autos mit.

AUTO BILD KLASSIK lädt Sie an den Stand an der Galeria ein, wo Sie den BMW 328 Berlin–Rom bewundern können. Zweitens sind die meisten Autos auf der Techno Classica zu verkaufen, allein 300 Händler kommen. Was für ein Anlass, sich einen Traum zu erfüllen. Und sei es nur bei einem der mehr als 150 Anbieter von Modellautos, Literatur, Kunst- und Sammelobjekten. Drittens trifft sich hier die geballte Oldtimer-Expertise Europas: 200 Klubs sind vertreten, 250 Firmen bieten Teile an, dazu kommen ungezählte Fachleute für Wartung, Pflege und Restaurierung – da sollte kaum eine Frage unbeantwortet bleiben. Und schließlich tut es gut, sich mit Geschäftsleuten zu unterhalten, ohne dass über die Krise gejammert wird. Denn die gibt es in der Oldtimerbranche nicht. Bis dann!

Öffnungszeiten und Anreise

Die Öffnungszeiten sind nicht gerade übersichtlich: Fachbesucher können schon am Mittwoch, 7. April, von 14 bis 20 Uhr rein. Das normale Publikum darf Donnerstag von 10 bis 18, am Freitag von 10 bis 19 Uhr, und am Samstag und Sonntag jeweils von 9 bis 18 Uhr auf der Messe. Aber Achtung: Der Schnäppchenmarkt läuft nur von Samstag, 9 Uhr, bis Sonntag, 16.30 Uhr. Eintrittskarten kosten regulär 20 Euro pro Tag, ermäßigt 16 Euro (Rentner zahlen voll), Kinder bis 14 Jahre 10 Euro. Karten gib's direkt bei der Messe unter Tel. 0201-7244290, bei eventim.de und ticketcorner.de. Vorsicht bei der Anreise: Das Messegelände liegt zwar außerhalb der Umweltzone, für einige Parkplätze braucht man aber mindestens eine rote Plakette oder ein H-Kennzeichen. Immerhin sind die Autobahnen A 40 und A 52 auch innerhalb der Stadt von der Umweltzone ausgenommen. Zieladresse fürs Navi: Norbertstraße 2, 45131 Essen. Sind die 7000 messenahen Parkplätze voll? Dann zu einem P+R-Platz und den Gratis-Messebus nehmen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.