Techno Classica 2011 in Essen

Techno Classica 2011 Techno Classica 2011

Techno Classica 2011 in Essen: Messerundgang

— 04.04.2011

Comeback der teuren Schätze

Essen rief zur Techno Classica, und 178.000 Klassiker-Fans aus ganz Europa kamen. Und mit ihnen 1200 Aussteller und 2000 auf Hochglanz polierte Oldtimer.

Es war die Show der Superlative. Mehr Besucher als je zuvor drängelten sich durch die Messehallen, flanierten vorbei an über 2000 hochglanzpolierten Klassikern. Insgesamt 1200 Aussteller präsentierten alles rund ums klassische Automobil – vom Poliermittel bis zum Vorkriegs-Achtzylinder. Mittendrin: praktisch alle namhaften Automobilhersteller, allen voran Mercedes-Benz. Der Messeauftritt der Schwaben hätte noch vor 20 Jahren in Größe und Prunk gut auf die Frankfurter IAA gepasst. Aber auch die Volkswagen-Marken oder Opel verpassten ihren Klassikern eine entsprechend auffällige Messe-Präsenz.

Termine? Jetzt im Kalender von AUTO BILD-Klassik eintragen

Italienische Hochleistungslimousine der 70er-Jahre: der Iso Fidia (1968-1974).

Das Gros der in Essen ausgestellten Klassiker fand sich traditionell auf den Verkaufsflächen der Händler und Auktionshäuser. Deren Schwerpunkt: Edel-Modelle. Brot-und-Butter-Autos wie den Ford 17M oder einen Audi 60 suchte man mit der Lupe. Dagegen waren die "üblichen Verdächtigen" wie Mercedes SL "Pagode" und besonders Porsche 911 aus allen Baujahren und in sämtlichen Lackfarben erhältlich – allerdings zu sehr ambitionierten Preisen. Die lagen durchweg um 50 bis 100 Prozent über den üblichen Marktpreisen. Ausreißer? Nur nach oben. Zum Beispiel ein RUF-Porsche 911 2.4 S Targa für 179.000 Euro. Oder ein Mercedes 500 SL der Baureihe 107 bei Mercedes-Benz Young Classics für 75.000 Euro. Zu teuer? Derselbe Anbieter hielt auch einen Mercedes 200/W123 für 23.950 Euro bereit. Für 750 Euro mehr bot ein anderer Händler einen BMW 1500 der Neuen Klasse an.

Reizvolle Gammelkisten

Sicher, alle erwähnten Fahrzeuge glänzen durch ihren Spitzenzustand. Aber dafür gibt es in den Classic Data-Bewertungslisten die Spalte "Note 1". Und dort spiegelt sich die Realität: Der BMW liegt im echten (!) Zustand 1 bei 12.800, der 500 SL bei 41.000 Euro. Auch die Open-Air-Verkaufsausstellungen auf den Freiflächen erwiesen sich nicht gerade als Schnäppchen-Markt. Dafür fanden sich hier zahlreiche Exoten und reizvolle Gammelkisten, denen noch niemand die automobile Seele herauspoliert hat. Genug genörgelt: Ein echtes Erlebnis bot die Techno Classic in den Club-Hallen. Hier präsentierten die großen und kleinen Clubs das aktive Leben ungezählter Klassiker-Fans. Immer spannend: Ein Blick auf die kleinen "Splitterparteien": Wer kennt schon die Munga-IG, die Tatra Freunde, den Citroën-Maserati-Club (der einen SM Cabrio präsentierte), das Fiat 500-Forum (das zwei echte 500er in Blisterkartons verpackte)? Und ja, es gibt eine Vereinigung der VW 411/412-Besitzer, die mit zwei herrlichen Variant Aufmerksamkeit erregte. Allein diese Show in der Show war den Trip nach Essen wert.

Autor: Stefan Roßbach

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.